Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Arbeitsmarkt im Juni 2022

Neuruppin/Perleberg: Zahl der Arbeitslosen nimmt im Juni leicht zu – Auswirkungen des Ukrainekriegs spürbar

Die Agentur für Arbeit Neuruppin meldet für Juni erstmals wieder steigende Arbeitslosenzahlen. Die Quote bleibt aber stabil.

Die Agentur für Arbeit Neuruppin meldet für Juni erstmals wieder steigende Arbeitslosenzahlen. Die Quote bleibt aber stabil.

Neuruppin/Perleberg. Erstmals seit vielen Monaten hat die Zahl der Arbeitslosen im Bereich der Agentur für Arbeit Neuruppin, zu dem die Kreise Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Oberhavel und das Havelland gehören, wieder leicht zugenommen. Insgesamt seien 15.063 Personen arbeitslos gemeldet, das ist ein Anstieg von 106 gegenüber dem Vormonat. Die Arbeitslosenquote bleibt jedoch unverändert bei 5,1 Prozent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Folgen der Fluchtbewegung durch Ukraine-Krieg erstmals sichtbar

„Die Arbeitslosigkeit nimmt im Juni leicht zu. Für diese Jahreszeit ist das ein untypischer Anstieg. In diesem Monat werden die Auswirkungen der ukrainischen Fluchtmigration in der Statistik des regionalen Arbeitsmarktes sichtbar“, sagt Beate Kostka, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Neuruppin.

Arbeitsmarkt im Juli in OPR und der Prignitz

Im Juni stellt sich die Lage am Arbeitsmarkt in den Kreisen Ostprignitz-Ruppin und der Prignitz wie folgt dar:

Geschäftsstelle Neuruppin: 1561 Arbeitslose (+10 gegenüber Mai 2022), Arbeitslosenquote von 5,3 Prozent (+0,1 Prozent)

Geschäftsstelle Wittstock: 557 Arbeitslose (+37 gegenüber Mai 2022), Arbeitslosenquote von 5,8 Prozent (+0,4 Prozent)

Geschäftsstelle Kyritz: 745 Arbeitslose (+19 gegenüber Mai 2022), Arbeitslosenquote von 6,9 Prozent (+0,2 Prozent)

Geschäftsstelle Perleberg: 1985 Arbeitslose (+82 gegenüber Mai 2022), Arbeitslosenquote von 7,6 Prozent (+0.3 Prozent)

Geschäftsstelle Pritzwalk: 771 Arbeitslose (+38 gegenüber Mai 2022), Arbeitslosenquote von 6,4 Prozent (+0,3 Prozent)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Mehrzahl der Menschen, die seit Februar 2022 aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind, werden seit dem 1. Juni von den Jobcentern betreut. Sie wechseln vom Asylbewerberleistungsgesetz in die Grundsicherung. Mit diesem Wechsel sei oftmals eine Arbeitslosmeldung verbunden, führt Beate Kostka weiter aus.

Über 6000 freie Stellen auf dem regionalen Arbeitsmarkt verfügbar

Der Arbeitsmarkt sei trotz der angespannten wirtschaftlichen und politischen Situation aufnahmefähig, heißt es weiter. Mit Stand vom 30. Juni sind den Angaben der Agentur zufolge 6113 offene Stellen zu verzeichnen, allein in diesem Monat kamen 901 hinzu. Dies betreffe insbesondere die Bereiche öffentliche Verwaltung, verarbeitendes Gewerbe, Handel, Gesundheits- und Sozialwesen.

Lesen Sie auch

„Trotz aller wirtschaftlicher und politischer Unwägbarkeiten, wie beispielsweise die gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise sowie Ausfällen in den Lieferketten und Versorgungsengpässen, bleibt die Arbeitskräftenachfrage stabil. Seit Jahresbeginn wurden 17,3 Prozent mehr Stellen gemeldet als im Vorjahreszeitraum. Dementsprechend sind die Chancen zur Arbeitsaufnahme auf dem regionalen Arbeitsmarkt weiterhin gut und auch vielfältig“, so Beate Kostka.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, hat derzeit gute Chancen, fündig zu werden. 2580 Stellen vermeldet die Arbeitsagentur, davon sind 1471 unbesetzt. Informationen hierzu sind unter Telefon 03391/69 50 00 oder per E-Mail an neuruppin.251-berufsberatung-vor-dem-erwerbslben@arbeitsagentur.de zu bekommen.

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken