Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizeibericht

Wittstock: Warum ein Streit unter Nachbarn eskalierte

Nach einem Nachbarschaftsstreit musste die Wittstocker Polizei am Freitag ausrücken (Symbolfoto).

Nach einem Nachbarschaftsstreit musste die Wittstocker Polizei am Freitag ausrücken (Symbolfoto).

Wittstock. In seiner Ruhe gestört fühlte sich am Freitagvormittag ein 28-Jähriger Wittstocker, als einer seiner Nachbarn gegen 11 Uhr lautstark im Hinterhof telefonierte. Bereits zur Ruhe ermahnt, führte der 40-Jährige sein Gespräch etwas leiser weiter. Dies schien dem 28-Jährigen allerdings immer noch zu laut sein, woraufhin er einen Besenstiel nahm und diesen aus dem Fenster in Richtung des Geschädigten stieß.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei musste schlichtend eingreifen

Nicht getroffen und unbeeindruckt davon, reichte der 40-Jährige den Gegenstand sogar wieder durch das Fenster hinein und setzte das anschließend Gespräch fort. Nun stieß der 28-Jährige dem Geschädigten den Besenstiel in den Rücken. Der Mann blieb zwar unverletzt, dennoch rief er zur Klärung der Situation die Polizei hinzu, da eine andere Schlichtung zwischen den Nachbarn offensichtlich unmöglich schien.

Ermittlungen wegen versuchter Körperverletzung

Die Polizei nahm eine Anzeige auf und ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZonline

Mehr aus Wittstock/Dosse

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen