Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wusterhausen

Autobiografie in Etappen

Autor Klaus Hoferichter aus Wusterhausen hat sein drittes Buch vorgelegt.

Autor Klaus Hoferichter aus Wusterhausen hat sein drittes Buch vorgelegt.

Wusterhausen. Ein Mann schreibt sein Leben auf. Er macht es in Etappen. Nr. 3 liegt jetzt in Buchform vor und Klaus Hoferichter (82) verrät, dass er schon über eine weitere Fortsetzung nachdenkt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Wusterhausener begann 2002 mit „Marga, Unkraut vergeht nicht". Im Mittelpunkt standen Kindheit und Familie. In dem 2016 erschienenen Bändchen „Weißes Gold, Harzer Kiene und Kohlmeisen-Hänschens Welt" arbeitete der Senior seine Berufsjahre als Waldarbeiter auf.

Der Zeit als Waldarbeiter schloss sich ein neues Betätigungsfeld an. Hoferichter übernahm 1978 die Leitung des Kreisheimatmuseums Kyritz in hauptamtlicher Anstellung.

Er behielt sie bis 1991. Es folgte die Verabschiedung in den Ruhestand mit einem Rosenstrauß. Der Titel seines gerade in kleiner Auflage erschienenen dritten Buches heißt dann auch „Raritäten und 13 Rosen“. Es enthält Episoden aus dem Leben eines Kulturarbeiters in der DDR.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeichnungen des Autors ergänzen die kurzen Geschichten. Zu haben ist das Büchlein zum Preis von 12,90 Euro im Wusterhausener Geschenkeladen Scholz, in der „Bücherecke" in Kyritz und bei Klaus Hoferichter selbst. Eine Lesung ist ebenfalls vorgesehen. Der Termin steht noch nicht fest.

Von Wolfgang Hörmann

Mehr aus Wusterhausen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen