Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Aktionstag

Wusterhausen feiert mit Gastronomie-Geschichten 30 Jahre AG Städte mit historischen Stadtkernen

Eine Stele der Stadtraumausstellung.

Eine Stele der Stadtraumausstellung.

Wusterhausen. Die Stadt Wusterhausen organisiert ein eigenes Programm zum 30-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft (AG) ­Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg am Sonntag, 22. Mai. Die Dossestadt, die seit dem 12. Juni 2002 Mitglied dieser AG ist, lädt Einwohner und Gäste zwischen 11 und 17 Uhr zu einem gemütlichen Tag mit Stadtbummel, Kino, Essen und Musik ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Besonders angesprochen fühlen sollen sich von der Einladung die Eigentümer von sanierten Denkmalen oder solchen, die noch vor der Sanierung stehen. Beginn ist um 11 Uhr am Wegemuseum Am Markt 3.

Den Auftakt bildet die Eröffnung der diesjährigen Stadtraumausstellung mit drei Stelen, die sich dem AG-Jahresthema „Kulturgut ALT(E)STADT genießen“ widmet – mit unterhaltsamen Erinnerungen an die vielfältige Gastronomie, die es gab und bis heute in der Stadt gibt.

Der Kinderfilm „Der Drache Daniel“ wurde in Wusterhausen gedreht

Die Audiostationen des individuellen Stadtrundgangs per „Hearonymus-App“ wurden auch in diesem Jahr erweitert – und so können Gäste und Einheimische inzwischen an 22 Orten der Stadt interessante Dialoge anhören. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Philipp Schulz und seine Gäste werden auf einem Rundgang die Stelen und Audiostationen vorgestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Höhepunkt dürfte ab 13.30 Uhr der Besuch im Lindenkino sein: Als Vorfilm gibt es einen historischen Beitrag von 1967 und dann folgt der 1989 in Wusterhausen gedrehte Kinderfilm „Der Drache Daniel“.

Ab 15.30 Uhr erkundet die Künstlerin Chady Seubert den Stadtkern mit ihren Liedern.

Bummel durch die Altstadt von Wusterhausen

Von 13 bis 17 Uhr laden die ­Organisatoren ein zu einem Stadtbummel zu Stationen in der Altstadt, an denen sich die Stadtführer zum gemütlichen Plausch zur Historie bereithalten und in ihren ­kulinarischen Erinnerungen schwelgen.

Geöffnet sind mit ihren Spezialitäten das Novel Hotel, Eiscafé Probst, Jugendbüro Ma Kieken, Café der Bäckerei Kindt, der Mühlenhof und der offene Hof Borchertstraße 14.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Überblick über die einzelnen Stationen:

Ausgangspunkt: Am Markt 3 – Haus- und Hofgeschichten, touristische Informationen, Souvenir-Verkostung, Ausstellungen, Bibliothek und Ausgabe des Stadtplans mit den Stationen;

Es gibt Führungen durch das sanierte Rathaus.

Es gibt Führungen durch das sanierte Rathaus.

Rathaus: Führungen durch das sanierte Gebäude und Infostand der BIG-Städtebau zum Tag der Städtebauförderung;

Vor dem Novel-Hotel: Geschichten vom Markt, der Berliner Straße und der Bahnhofstraße;

Blick ins DDR-Zweirad-Museum.

Blick ins DDR-Zweirad-Museum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

DDR-Zweirad-Museum: geöffnet;

Jugendbüro Ma Kieken: Essen wie frisch aus dem Jugendclub – Was wünschen sich die Kinder und Jugendlichen von den Gastronomen?;

Vor der Kirche: Geschichten von Pilgern, Fontane und dem ganz alten Wusterhausen;

Wusterhausener Stadtgeschichte

In der Kirche: individuelle Führungen, um 15 Uhr „Kuriositätenführung“ mit Pfarrer Alexander ­Bothe;

Vor dem Hotel Mühlenhof: Die Mühlengeschichten und der traditionsreiche Stadtsaal;

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf der Schiffahrt: Stadtgeschichte von den Slawen bis heute;

An allen Stationen: Pflastermalen mit Kreide für Kinder.

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.