Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bauen in Werder

Brückenabriss in Werder: A10 wird für 20 Stunden gesperrt

Die Straße zur Brücke über die A10 ist bereits gesperrt. Am Wochenende kommt es zum Abriss.

Die Straße zur Brücke über die A10 ist bereits gesperrt. Am Wochenende kommt es zum Abriss.

Werder. Die Autobahn 10 (A10) wird von diesem Freitag zu Sonnabend zwischen den Abfahrten Groß Kreutz und Phöben insgesamt 20 Stunden lang gesperrt. Die Umleitungsstrecken werden durch die Stadt Werder führen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neue Brücke bis August 2023

Der Grund dafür ist der Abriss der von Werder in den Ortsteil Kemnitz führenden Autobahnbrücke. Anschließend wird dort bis August 2023 ein neues Brückenbauwerk errichtet. „Das Überführungsbauwerk über die A10 bei Kilometer 117 muss vor der Errichtung des Ersatzneubaus abgebrochen werden“, beschreibt es Cornelia Mitschka von der Abteilung Kommunikation der für die Bauarbeiten zuständigen Autobahngesellschaft des Bundes.

Umleitung über Werder

Konkret wird der Abschnitt des westlichen Autobahnringes von Freitag, 20 Uhr, bis zum Sonnabend, 16 Uhr, in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Umleitungen zwischen den Ab- und Auffahrten sind ausgeschildert. Fahrer, die mit ihren Autos aus Richtung Dreieck Havelland kommen, verlassen die Autobahn in Phöben, biegen nach rechts auf die Landesstraße 90 in Richtung Werder ab und gelangen schließlich zur Bundesstraße 1. Von dort aus geht es nach rechts über die Auffahrt Groß Kreutz zurück zur Autobahn. Wer aus Fahrtrichtung Dreieck Werder kommt, folgt der Umleitungsstrecke in umgekehrte Richtung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Werder (Havel), 23./24.9.2022

Werder (Havel), 23./24.9.2022

Neue Fahrspuren nach dem Abriss

Auch nach dem Abbruch der Brücke wird der Verkehr auf der Autobahn anders als bisher geführt. In den beiden Nächten zu Mittwoch und zu Donnerstag dieser Woche sind dazu in Fahrtrichtung Dreieck Havelland transportable Fahrbahnbegrenzungen auf der Straße montiert worden. Die Autobahn wurde dafür jeweils von 19 Uhr bis 6 Uhr gesperrt. Ab Sonnabend, 16 Uhr, werden dort insgesamt zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen. Pro Richtung gibt es lediglich eine Fahrspur.

Marode alte Autobahnbrücke

Anlass für den Austausch der Kemnitzer Brücke ist der marode Zustand des Bauwerks, das 1937 errichtetet wurde. Aufgrund verschiedener Schäden ist die Last, die die Brücke noch vertragen kann, im Laufe der Jahre gesunken. Derzeit dürfen lediglich Lastwagen, die maximal 24 Tonnen wiegen, die Brücke überqueren. Das von dem Unternehmen Matthäi neu zu errichtende Brückenbauwerk wird mit 64,55 Meter Länge und 12,85 Meter Breite größer als die aktuelle Brücke über die Autobahn sein. Dies liegt daran, dass neben der Straße ein Radweg gebaut und das Bauwerk nicht wie bislang vier, sondern künftig sechs Fahrspuren überspannen muss. Grund: Die Autobahngesellschaft des Bundes plant, den westlichen Teil des Berliner Autobahnrings auf insgesamt sechs und damit jeweils drei Fahrspuren pro Fahrtrichtung auszubauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Kemnitz nicht direkt erreichbar

Werders Ortsteil Kemnitz ist in der Folge während der gesamten Bauarbeiten bis August kommenden Jahres von der Kernstadt Werder aus nicht direkt zu erreichen. Die Straßen Kemnitzer Dorfstraße und Dicke Eiche sind bereits seit dem 5. September gesperrt. Wer von Werder nach Kemnitz gelangen möchte, muss über die parallel zur A 10 verlaufenden Straße Fuchsberg und weiter über die Bahngleise fahren. Die Straße Fuchsberg befindet sich nördlich der Autobahn und ist über die Eisenbahnstraße und die Phöbener Chaussee in Werder sowie zudem von der Autobahnabfahrt Phöben aus zu erreichen.

Phöben weiter Sackgasse

Der Werderaner Ortsteil Phöben, der aufgrund der Brückenarbeiten ebenso bis August nicht über Kemnitz erreichbar ist, bleibt zudem bis Anfang kommenden Jahres eine Sackgasse. Die Schmergower Straße/Landesstraße 90 ist in Richtung Norden zwischen dem Ortsausgang und der Ketziner Straße/Landesstraße 86 bereits seit dem 29. August gesperrt. Dort wird die Fahrbahn saniert. Eine Umleitung über den Groß Kreutzer Ortsteil Schmergow und Groß Kreutz selbst kann aus diesem Grund während der Abrissarbeiten der Autobahnbrücke nicht eingerichtet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Umleitungen der Autobahn 10

Neben dem westlichen Teil des Berliner Autobahnrings zwischen den Ab- und Auffahrten Phöben und Groß Kreutz wird außerdem der Abschnitt zwischen dem Dreieck Potsdam und dem Dreieck Werder der A 10 zeitweise gesperrt.

In den Nächten zum Freitag und zum Sonnabend kann dieser Abschnitt jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Werder nicht befahren werden. Die Fahrbahnen werden dort saniert.

Die Umleitung erfolgt über Beelitz-Heilstätten und ist ausgeschildert.

Neue Bäume nicht in Werder

Für den Neubau der größeren Brücke sind im Frühjahr dieses Jahres rund um die Autobahnbrücke zahlreiche Bäume gefällt worden. Die Ersatzbäume werden jedoch nicht auf dem Gebiet der Stadt Werder gepflanzt, kritisierte der sachkundige Einwohner Georg Enkelmann (Bündnis 90/Die Grünen/Claudia Fehrenberg) in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses. Enkelmann schlägt aus diesem Grund vor, dass die Stadt Werder Flächen rund um das Bauwerk ankauft, damit dort junge Bäume gepflanzt werden können. Somit ließe sich gleich ein optisches Problem lösen, erläuterte der sachkundige Einwohner weiter. Das Besondere an der Kemnitzer Autobahnbrücke habe schließlich bislang darin bestanden, dass Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer die Brücke erst dann bemerkt haben, wenn sie sich auf dieser befunden haben. Dieser Zustand solle wiederhergestellt werden.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen