Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wettbewerbserfolg

Beliebteste Feuerwehrsportler: Neschholz holt dritten Platz

Die Feuerwehr Neschholz freut sich über die Auszeichnung.

Die Feuerwehr Neschholz freut sich über die Auszeichnung.

Neschholz. Daumen hoch für die Feuerwehr: Weil 397 Unterstützer bei Facebook „Gefällt mir“ geklickt haben, sind die Neschholzer im Wettbewerb „Brandenburgs beliebteste Feuerwehrsportler“ auf dem dritten Platz gelandet – und können sich über ein Preisgeld von 350 Euro freuen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf den Wettbewerb aufmerksam geworden war Carolin Grabow. „Für die Bewerbung mussten wir ein zwei Minuten langes Video einschicken“, erzählt die 24-Jährige. „Wir sollten uns vorstellen, zeigen, was wir bereits erreicht haben und was wir noch für Ziele haben.“ Daraus sei schließlich eine Vorauswahl von fünf Videos getroffen worden.

Der kurze Film zeigt die Neschholzer Feuerwehrsportler in Aktion – beim Löschangriff oder auf der 100 Meter-Hindernisbahn. „Dabei sind auch Bilder unserer bisher größten Erfolge“, erzählt Carolin Grabow weiter. „Als die Männer 2011 Landesmeister im Löschangriff geworden sind oder wir bei der Kreismeisterschaft in Görzke drei Titel geholt haben.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dann galt es, kräftig die Werbetrommel zu rühren. „Wir haben den Link zum Video in sämtlichen sozialen Netzwerken verteilt und als wir gemerkt haben, dass wir mit einem anderen Team um den dritten Platz konkurrieren, haben wir den Link auch noch mal persönlich an viele Leute geschickt“, sagt die Initiatorin, die seit ihrem zehnten Lebensjahr bei der Feuerwehr ist – und als 16-Jährige zu den Neschholzern kam.

>>> Hier geht’s zum Video

Was sie mit den 350 Euro Preisgeld anfangen, dazu existieren bereits einige Ideen. „Die müssen nun noch mit dem Vorstand besprochen werden.“ Es solle auf jeden Fall eine Investition sein, von der alle etwas haben. So sei beispielsweise angedacht, einen neuen und stabilen Pavillon zu kaufen, unter dem das Team bei Wettkämpfen sein Lager aufbauen kann. Auch neue Wasserbehälter für den Löschangriff könnten die Mannschaften gebrauchen.

Zum Wettbewerb aufgerufen hatten der Landesfeuerwehrverband Brandenburg und Lotto Brandenburg. Die vier Teams, die es neben den Neschholzern noch ins Finale geschafft haben, kamen aus Schwanebeck, der Lausitz, aus Stücken und aus Teltow-Fläming. Gewonnen haben die Lausitzer mit 689 „Gefällt mir“-Klicks, gefolgt vom Team aus Stücken mit 568 Klicks.

Von Josephine Mühln

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken