Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Mittelmark

Philosophischer Blick aufs Paradies: Neue Ausstellung des Kunstvereins in Bad Belzig ab 30. Januar

In der Galerie des Kunstvereins Hoher Fläming auf der Burg Eisenhardt wird am 30. Januar eine neue Ausstellung eröffnet.

In der Galerie des Kunstvereins Hoher Fläming auf der Burg Eisenhardt wird am 30. Januar eine neue Ausstellung eröffnet.

Bad Belzig.Was ist unsere Vorstellung vom Paradies, was gibt uns Glückseligkeit und Erfüllung? Mit seiner neuen Ausstellung „Evolving Eden“ lädt der Kunstverein Hoher Fläming ab dem 30. Januar dazu ein, sich genau diese Fragen zu stellen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die gezeigten Werke von zehn Kunstschaffenden setzen sich mit dem philosophischen Konzept des Paradieses auseinander. „Gedanken werden reflektiert, ob sich das Bild vom Garten Eden entwickeln kann, ob unsere Vorstellung vom Paradies wandelbar ist“, heißt es in der Ankündigung.

Werke von zehn Kunstschaffenden

Rund um das Thema zeigt die Ausstellung zeitgenössische Interpretationen – mit sinnlichen, konzeptuellen, poetischen und philosophischen Werken unterschiedlicher Medien: Malerei, Fotografie, Grafik und Skulptur. Dabei werden unter anderem traditionelle religiöse Symbolik und traditionelle Geschlechterstereotypen in Frage gestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die zehn Künstlerinnen und Künstler, deren Werke in der kleinen Galerie des Kunstvereins auf der Burg Eisenhardt in Bad Belzig zu sehen sein werden, haben ihre Wurzeln in Deutschland, Israel, der Türkei und Kanada.

Lesen Sie auch: Ins Atelier geschaut: Malerin Sarah Schultz lebt und arbeitet in Treuenbrietzen

Das Werk der israelischen Künstlerin Aylet Carmi beispielsweise ruft Assoziationen zur Vertreibung aus dem Paradies wach. In Miriam Lenks blumigen Relief sowie der Einhorn-Säule, werden traditionelle Sehgewohnheiten in Bezug auf Schönheitsideale in Frage gestellt.

Cornelia Renz befasst sich in ihrer Arbeit mit Schuld und Unschuld, besonders im Hinblick auf Sexualität und Geschlechterrollen. Lara Azul beschäftigt sich mit psychologischen Hintergründen von Trauma und fragt, inwieweit unsere Ängste das Portal sind, durch das wir durch gehen müssen, um inneren Frieden zu finden.

Die Ausstellung „Evolving Eden“ wird am Sonntag, 30. Januar, um 16 Uhr in der Galerie auf der Burg Eisenhardt in Bad Belzig eröffnet. Zur Begrüßung sprechen der Vereinsvorsitzende Thomas Wernicke sowie die Kuratorin Halina Hildebrand. Die Ausstellung läuft bis zum 13. März und ist samstags und sonntags jeweils von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

Von MAZ

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.