Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Beelitz/Michendorf/Nuthetal/Seddiner See / Jahresrückblick

Rückblick: Das war 2021 in Beelitz, Michendorf, Nuthetal und Seddiner See

In Philippsthal findet der Kürbiskönig einen Nachfolger (l.), in Michendorf löst im Juni ein Badeunglück Betroffenheit und Trauer aus, in Beelitz-Heilstätten (r.) beginnt im August das derzeit größte Wohnungsbauvorhaben im Land Brandenburg.

In Philippsthal findet der Kürbiskönig einen Nachfolger (l.), in Michendorf löst im Juni ein Badeunglück Betroffenheit und Trauer aus, in Beelitz-Heilstätten (r.) beginnt im August das derzeit größte Wohnungsbauvorhaben im Land Brandenburg.

Das Jahr 2021 geht zu Ende. Es war ohne Zweifel auch im Potsdamer Umland spannend und ereignisreich. Was in Beelitz, Michendorf, Nuthetal und Seddiner See passiert ist, was in diesen Kommunen für Wirbel, Trauer und Freude sorgte, zeigt ein MAZ-Rückblick mit einer Auswahl wichtiger Ereignisse.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Januar

Zu Jahresbeginn wird bekannt, dass das heimische Bauunternehmen Schielicke das Beelitzer Gelände, auf dem der Lebensmittelhersteller Struik Foods bis Ende 2019 Dosensuppen herstellte, gekauft hat. Die Beelitzer Baufirma will auf dem Areal in der Mitte der Spargelstadt ein neues Wohnviertel errichten. Die Nuthetaler Gemeindevertreter beschließen derweil den Bau eines neuen Feuerwehrdepots in Tremsdorf und den Erhalt der alten Feuerwehrscheune. Der Streit um ihren Abriss ist damit beendet.

Die Beelitzer Firma Schielicke hat das Gelände von Struik Foods gekauft, um dort ein neues Wohnquartier zu bauen.

Die Beelitzer Firma Schielicke hat das Gelände von Struik Foods gekauft, um dort ein neues Wohnquartier zu bauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Februar

Der Winter hält Einzug und bei dem in Beelitz gestrandeten Zirkus Renz bricht ein Zelt unter der Schneelast zusammen. Nicht nur die Feuerwehr ist zur Stelle und hilft, der Zirkus erlebt in Beelitz eine wahre Welle der Hilfsbereitschaft.

Der in Beelitz gestrandete Zirkus Renz erlebt eine Welle der Hilfsbereitschaft. Das eingestürzte Zelt wurde gesichert.

Der in Beelitz gestrandete Zirkus Renz erlebt eine Welle der Hilfsbereitschaft. Das eingestürzte Zelt wurde gesichert.

März

Im Verfahren zur Errichtung einer Deponie in der Fresdorfer Heide startet die Online-Konsultation mit einer Datenpanne. Der Zweckverband Mittelgraben, der Michendorf und Nuthetal versorgt, verliert Leitverfahren zu Nachforderungen für Abwasseranschlüsse, die nach dem 1. Januar 2000 gebaut wurden.

April

In Tremsdorf passiert etwas, was vor kurzem undenkbar erschien: Zwei Telekommunikationsanbieter drängeln sich in der Dorfstraße und der kleine Ort bekommt zwei Glasfasernetze. Michendorfs Gemeindevertreter müssen ihre April-Sitzung wiederholen, weil bei der coronabedingten Videositzung nicht alle angemeldeten Gemeindevertreter dauerhaft verbunden waren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mai

Die Kinderwelt, ein gemeinnütziger freier Träger aus Potsdam, teilt mit, dass in Beelitz-Heilstätten Deutschlands erste Reggio-Grundschule (benannt nach einem Lehrer aus der italienischen Stadt Reggio Emilia) entsteht. Sie wird Teil eines Bildungscampus für das neue Ortszentrum in Beelitz-Heilstätten.

Bernhard Blume lebt in einem Waldhaus nahe der geplanten Deponie in der Fresdorfer Heide.

Bernhard Blume lebt in einem Waldhaus nahe der geplanten Deponie in der Fresdorfer Heide.

Im Kampf gegen die Deponie in der Fresdorfer Heide wird Bernhard Blume Kämpfer an vorderster Front. Keiner wohnt so nahe am geplanten Deponie-Standort. Doch vom Online-Beteiligungsverfahren war er faktisch ausgeschlossen. Blume lebt im Wald – in einem Haus ohne Internet. Er stand im Mai stellvertretend für die Kritik am komplizierten Online-Verfahren zur umstrittenen Deponie.

Juni

Die Gemeinde Seddiner See geht gegen illegale Bootsstege vor. Junge Leute aus dem Wolkenberg-Gymnasium griffen im Juni bei hitzigen Temperaturen zur Spraydose, um aus den grau-tristen Wänden der Michendorfer Bahnbrücke echte Hingucker zu machen. Ihre Graffiti-Bilder im Stile eines Comics erzählen kleine Geschichten. Die schöne Idee für das geförderte Projekt entstand im Religionsunterricht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Die Michendorfer Bahnbrücke wird zum Blickfang: Gymnasiasten des Wolkenberg-Gymnasiums greifen im Juni zur Spraydose. Ihre Graffiti-Bilder an den Wänden der Brücke erzählen kleine Geschichten. Im Bild ist Helena Mängel (15) zu sehen.

Die Michendorfer Bahnbrücke wird zum Blickfang: Gymnasiasten des Wolkenberg-Gymnasiums greifen im Juni zur Spraydose. Ihre Graffiti-Bilder an den Wänden der Brücke erzählen kleine Geschichten. Im Bild ist Helena Mängel (15) zu sehen.

In Michendorf ertrinkt im Juni bei einem Badeunglück ein achtjähriger Junge im Großen Lienewitzsee. Die Betroffenheit ist groß, die Gemeinde senkt ihre Flaggen auf Halbmast.

Ein Blumenstrauß am Großen Lienewitzsee in Michendorf erinnert an den verunglückten Jungen, der am 21. Juni beim Baden ertrunken ist.

Ein Blumenstrauß am Großen Lienewitzsee in Michendorf erinnert an den verunglückten Jungen, der am 21. Juni beim Baden ertrunken ist.

Juli

Die Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 will erstmals im Nachbarort Bergholz-Rehbrücke bauen und sechs Wohngebäude auf einem Areal in der Leibnizstraße errichten. In Michendorf werden zwei Gebäude der Grundschule gesperrt, nachdem Fehler in der Statik festgestellt wurden. Die Gemeinde leitet Sofortmaßnahmen ein und ermöglicht damit den Schulbeginn im August.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

August

Die Michendorfer Gemeindevertreter beschließen, im Betrugsfall der SRS Hausverwaltung den Insolvenzverwalter zu verklagen und so die Chance zu wahren, sich verlorenes Geld zurückzuholen. Die Kommune war um 1,5 Millionen Euro betrogen worden. Der Pegel des Seddiner Sees fällt im August auf den bisherigen Tiefststand von 37,67 Meter über Normalnull. Der damalige Grünen-Bundestagsfraktionschef Anton Hofreiter war vor Ort. Die Schnur auf dem Bild zeigte, wo das Wasser im Jahr 2013 stand – 1,53 Meter höher.

Fans nehmen im August in Beelitz im Saal des Deutschen Hauses Abschied von Filmlegende Herbert Köfer. Auch Familie Fischer (siehe Foto), die extra aus dem Erzgebirge anreiste, trägt sich ins Kondolenzbuch ein. Herbert Köfer war am 24. Juli im Alter von 100 Jahren gestorben und fand am 27. August auf dem Waldfriedhof in Beelitz seine letzte Ruhe.

Familie Fischer reiste aus dem Erzgebirge an, um im Deutschen Haus in Beelitz Abschied von Schauspiellegende Herbert Köfer zu nehmen.

Familie Fischer reiste aus dem Erzgebirge an, um im Deutschen Haus in Beelitz Abschied von Schauspiellegende Herbert Köfer zu nehmen.

In Beelitz-Heilstätten startet im August Brandenburgs derzeit größtes Wohnungsbauvorhaben mit der Grundsteinlegung für eine Kita. In dem Quartier sollen einmal bis zu 3500 Menschen leben. Das neue Ortszentrum von Beelitz-Heilstätten baut die KW-Development (KWD) des Investors Jan Kretzschmar. Im Bild ist der Berliner Architekt Christoph Kohl am Fenster eines Doppelhauses zu sehen, das er für das Projekt entworfen hat. Es steht als Musterhaus für Besichtigungen offen. Im künftigen Ortszentrum werden unter anderem ein Kindergarten, Schule, Marktplatz, Ärztehaus und eine Pflegeeinrichtung gebaut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Im Bild ist der Berliner Architekt Christoph Kohl am Fenster eines Doppelhauses zu sehen, das er für das Projekt in Beelitz-Heilstätten entworfen hat.

Im Bild ist der Berliner Architekt Christoph Kohl am Fenster eines Doppelhauses zu sehen, das er für das Projekt in Beelitz-Heilstätten entworfen hat.

September

Nach wiederholten Wolfsrissen in Schafherden in Philippsthal fordert der hauptbetroffene Landwirt die Tötung des "Problemwolfes". Auch der Philippsthaler Ortsvorsteher und die Gemeinde Nuthetal schlagen Alarm und wenden sich an das Brandenburger Landesumweltamt.

Mit einer Guerilla-Aktion sorgt ein Landwirt in Stücken im September für heftigen Wirbel. Nach einem Wolfsriss hängt er das tote Jungrind gut sichtbar im Ort auf. Er wolle die Bilder zeigen, die hinter den Rissstatistiken stehen, sagte er und fügte hinzu: Genau so sehe es aus, wenn gerissene Tiere von der Weide geborgen werden.

Nach einem Wolfsriss hängt ein Landwirt in Stücken das tote Jungrind gut sichtbar im Ort auf.

Nach einem Wolfsriss hängt ein Landwirt in Stücken das tote Jungrind gut sichtbar im Ort auf.

Die Gemeinde Michendorf feiert im September ihr erstes Apfelfest und will damit eine neue Tradition begründen. In der Gemeinde Seddiner See wird Bürgermeister Axel Zinke (parteilos) sein Amt vier Jahre früher aufgeben, die Neuwahl ist am 6. Februar 2022. In Beelitz sorgt zur Bundestagswahl ein Wahlbanner der Grünen an der Stadtpfarrkirche der Spargelstadt für Wirbel. Es wird nach wenigen Stunden aber wieder abgenommen. "Die Kirche ist angehalten, parteipolitisch Zurückhaltung zu üben", sagte danach der zuständige Superintendent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Nuthetaler Ortsteil Philippsthal geht eine Ära weiter. Der Philippsthaler Kürbiskönig Eberhard Riecke (im Foto rechts) hat einen Nachfolger gefunden: Enkel Christian Braune übernimmt den Hof vom Großvater, der einst das Kürbisfieber im Dorf auslöste. Nach vierjähriger Pause findet die Kürbis-Tradition der Familie damit ihre Fortsetzung.

Enkel Christian Braune (l.) führt den Kürbishof von Eberhard Riecke in Philippsthal weiter: Der Opa wird auch Kürbiskönig von Philippsthal genannt.

Enkel Christian Braune (l.) führt den Kürbishof von Eberhard Riecke in Philippsthal weiter: Der Opa wird auch Kürbiskönig von Philippsthal genannt.

Oktober

Der Förderverein Seddiner See fordert ein sofortiges Verbot von Wasserentnahmen aus dem Gewässer, das in den vergangenen Jahren massiv Wasser verloren hat. Beelitz erhält Fördergeld für Sanierung der Venus-Lichtspiele. Der Landkreis errichtet für 5,5 Millionen Euro einen Erweiterungsbau fürs Michendorfer Wolkenberg-Gymnasium und feiert Richtfest. Es entstehen eine Schulaula und eine neue Mensa.

November

Nach 14 Monaten Bauzeit ziehen die ersten Mieter ins neue Johanniter-Quartier in Michendorf ein. Dort sind eine Kita und Seniorenwohnungen entstanden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Schlüsselübergabe für das neue Johanniter-Quartier in Michendorf.

Schlüsselübergabe für das neue Johanniter-Quartier in Michendorf.

In Michendorf und Wilhelmshorst werden erstmals Stolpersteine verlegt, die an das Schicksal von sieben jüdischen Mitbürgern erinnern, die in der Nazi-Zeit verfolgt und ermordet wurden. Auf dem früheren Teltomat-Gelände in Michendorf beginnt der Bau des neuen Wohnquartiers. Die Berliner Baugenossenschaft errichtet auf dem Areal 100 Mietwohnungen.

Dezember

Die neue Buslinie, die Michendorf und Nuthetal verbinden soll, fällt Kürzungen im Haushalt des Landkreises Potsdam-Mittelmark zum Opfer. In den beiden Gemeinden löst die Kürzung Unmut aus. Die Havelwelle GmbH teilt mit, dass die Finanzierung der geplanten Indoor-Surfanlage auf dem ehemaligen Spezialbaugelände in Bergholz-Rehbrücke steht und der Bau im Jahr 2022 beginnen soll. Die Investoren sprechen von der größten Indoor-Surfhalle der Welt, die unweit des Bahnhofs Potsdam-Rehbrücke entstehen soll. In der Gemeinde Seddiner See startet im Dezember ein Projekt für Demenzkranke und Pflegebedürftige, das vor allem auch die pflegenden Angehörigen entlasten soll.

Von Jens Steglich

Mehr aus Beelitz

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken