Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Golzow

Neun Stunden ohne Trinkwasser: Bauarbeiten im Wasserwerk Golzow betreffen 2400 Personen

Sven Dohrmann prüft den Zustand einer Leitung im Wasserwerk Golzow.

Sven Dohrmann prüft den Zustand einer Leitung im Wasserwerk Golzow.

Golzow. 2400 Personen sind wegen Bauarbeiten im Wasserwerk Golzow vom 4. bis 5. Juli für neun Stunden ohne Wasser.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wassermeister empfiehlt Anwohnern einen Wasservorrat von mindestens sechs Litern

Anwohner von Golzow, Oberjünne, Grüneiche, Krahne, Rotscherlinde und Reckahn sitzen von 20 Uhr am Abend bis 5 Uhr am Morgen auf dem Trockenen. Wassermeister Sven Dohrmann hat deshalb eine Empfehlung.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es ist auf jeden Fall sinnvoll, vor den Bauarbeiten zu duschen und genug Wasser zum Spülen für den Gang zur Toilette zu haben. Ein Vorrat ist gerade jetzt notwendig. Es ist besser, viel Wasser zu haben, als zu wenig, gerade in heißen Sommernächten “, sagt Wassermeister Sven Dohrmann.

Er rät zu einem Vorrat von mindestens sechs Litern Wasser und hofft, dass die Temperaturen in den nächsten Tagen noch sinken. Doch warum bleiben die Einwohner auf dem Trockenen? Während der Wasserpause führen Mitarbeiter des Wasser- und Abwasserzweckverbands (WAV) „Hoher Fläming“ Wartungsarbeiten am Filter des Reiwasserbehälters durch. Sie spülen einen Teil des Rohrnetzes, um so die neuen Leitungen zu reinigen, dadurch ist das Trinkwasser in dieser Zeit nicht nutzbar.

Technik im Wasserwerk Golzow ist fast vollständig modernisiert

Bis auf die Restarbeiten ist die Technik im Wasserwerk modernisiert. Dazu zählen ein regenerierter Unterwasserbrunnen und neue Pumpen. Zwei neue Filterkessel sorgen dafür, dass mehr Sauerstoff ins Wasser gelangt.

So sehen die Wasserträger im Wasserwerk Golzow aus.

So sehen die Wasserträger im Wasserwerk Golzow aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Der Clou ist aber der neue Reinwasserbehälter Er fasst jetzt 150 statt drei Kubikmeter und sorgt für einen wesentlich größere Trinkwasservorrat. Zusätzlich verbessert sich die Trinkwasseraufbereitung durch eine neue Druckerhöhungsstation“, sagt Sven Dohrmann.

Der Wassermeister glaubt sogar, dass Wassersprengverbote durch den neuen Reihenwasserbehälter bald der Vergangenheit angehören. Sollten bei den Wartungsarbeiten Probleme auftreten, könnte sich die Unterbrechung der Trinkwasserversorgung verlängern. Die Bauarbeiten im Wasserwerk laufen seit April 2021.

Von André Großmann

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken