Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gesundheitswoche in Michendorf

Gesundheitswoche: Adi kommt nach Michendorf

Mach mit, mach’s nach, mach’s besser: Adi kommt nach Michendorf. Auf dem Bild ist er bei einem früheren Auftritt im Potsdamer Sterncenter zu sehen.

Mach mit, mach’s nach, mach’s besser: Adi kommt nach Michendorf. Auf dem Bild ist er bei einem früheren Auftritt im Potsdamer Sterncenter zu sehen.

Michendorf. Schon Schopenhauer, der Philosoph, wusste: Ein gesunder Bettler ist glücklicher als ein kranker König. Wie wichtig Gesundheit ist, merkt der Mensch freilich oft erst, wenn er sie verloren hat. In der Gemeinde Michendorf wird jetzt eine ganze Woche lang versucht, den Menschen zu zeigen, wie sie auf ihre Gesundheit achten und dabei auch noch Freude haben können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr als 50 Angebote im Programm

Die 7. Gesundheitswoche startet am Montag und hat bis 2. Juli für fast jeden etwas zu bieten. Mehr als 50 Angebote für Körper und Seele stehen auf dem Programm – zum Beispiel Yoga-Übungen, Wanderungen, Waldbaden, Vorträge und Ernährungsberatungen.

Adi kommt zum Kinder-Sportfest

Mit dabei ist auch eine echte Sportskanone, die für Bewegung sorgt. Ja, Sportlegende Adi kommt nach Michendorf. Am Mittwoch feuert Adi, der mit bürgerlichen Namen Gerhard Adolph heißt, die Kinder der 5. und 6. Klassen beim Sportfest am Fußballplatz Hellerfichten an, einen Tag danach treibt er dort mit den Vorschul-Kita-Kindern Sport.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“

Wer Adi nicht kennt, dem sei gesagt: Einmal im Monat, sonntags zehn Uhr, saß zu DDR-Zeiten der Nachwuchs begeistert vor dem Fernseher, weil Adi Kinderteams zum sportlichen Wettstreit rief. Es war ein Pflichttermin für Kinder, zu dem sie niemand zwingen musste. Seine berühmte Sendung „Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“ ist in abgewandelter Form an zwei Tagen live in Michendorf zu erleben.

Wanderausstellung bis 1. Juli zu sehen

Zur Gesundheitswoche können sich die Michendorfer auch die Wanderausstellung „GESA – Gemeinsam essen im Alter“ ansehen.

Lesen Sie auch:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Ausstellung erzählt von Initiativen und Angeboten im gesamten Land Brandenburg, die ältere Menschen zusammenbringen. Was sie verbindet, ist die gemeinsame Mahlzeit“, sagt Gemeindesprecherin Maika Ziehl. Die Schau kann noch bis 1. Juli in der Gemeindeverwaltung, Poststraße 1, besichtigt werden.

Mehr auf www.michendorf.de

Von Jens Steglich

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen