Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Region Teltow

Brücke der Friedhofsbahn wird „beerdigt“

Die marode Eisenbahnbrücke der einstigen Friedhofsbahn über den Teltowkanal zwischen Kleinmachnow und Stahnsdorf wird ab dem 26. November abgetragen.

Die marode Eisenbahnbrücke der einstigen Friedhofsbahn über den Teltowkanal zwischen Kleinmachnow und Stahnsdorf wird ab dem 26. November abgetragen.

Region Teltow.Die Deutsche Bahn lässt ab dem kommenden Montag, dem 26. November, bis voraussichtlich Donnerstag, dem 29. November, die alte Brücke der einstigen Friedhofsbahn über den Teltowkanal zwischen Kleinmachnow und Stahnsdorf abtragen. Die Arbeiten beginnen am Montagabend um 21 Uhr und enden voraussichtlich am Donnerstagmorgen gegen 4 Uhr. Abgebaut wird die stählerne Brückenkonstruktion. Die beiden an den Ufern bleiben stehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Stahlkonstruktion soll vom Wasser aus demontiert werden, teilen Stahnsdorf und Kleinmachnow in einer gemeinsamen Erklärung mit. Die Brückenteile werden auf dem Wasserweg abtransportiert. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt in Berlin lässt den Teltowkanal während der Abrissarbeiten für den Schiffsverkehr komplett sperren.

Es kann etwas lauter werden

Um den vorgegebenen Zeitrahmen einhalten zu können, müssen die Bauleute rund um die Uhr arbeiten. Darum kann es auch in den Abend- und Nachtstunden zu Lärmbelastungen kommen. Die Arbeiten zu dieser Zeit sind behördlich genehmigt worden. Etwas laut kann es werden, wenn Schiffe manövrieren und der Kran die Lasten hebt. Auch die Anschlagarbeiten zum Aushub der Brücke sowie Arbeiten mit Schneid- und Brenngeräten werden mit erheblichen Geräuschen verbunden sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die betroffenen Anwohner im Umkreis von einem Kilometer um die Baustelle herum wurden beziehungsweise werden mit Handzetteln in ihren Briefkästen über die zu erwartenden Beeinträchtigungen während des Abbaus informiert. In Kleinmachnow betrifft das den kompletten Ortsteil Dreilinden. In Stahnsdorf liegen die Alte Potsdamer Landstraße, die Anni-Krauss-Straße, die Bahnhofstraße, der Erlenweg, die Heinrich-Zille-Straße und der Ufer- sowie der Wacholderweg in Ufernähe.

Von Heinz Helwig

Mehr aus Kleinmachnow

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.