Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Upcyclingbox

Kleinmachnow sammelt jetzt Kulis, Kork und Kerzenreste

Martina Bellack, Pressesprecherin Kleinmachnows, mit der neuen Upcyclingbox.

Martina Bellack, Pressesprecherin Kleinmachnows, mit der neuen Upcyclingbox.

Kleinmachnow. Kugelschreiber, Kerzenreste und Naturkorken von Flaschen brauchen in Kleinmachnow ab sofort nicht mehr im Hausmüll zu landen, sondern können in einer Sammelbox im Rathaus eingeworfen werden. Die von der Kleinmachnower Künstlerin Julia Ehrt gestaltete „Upcycling-Box“ hat ihren Platz zunächst im Foyer des Rathauses. Später soll sie in den Kleinmachnower Schulen und anderen Einrichtungen Station machen und über die Möglichkeit der Weiterverwendung verschiedener Materialen informieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Der witzige, wellenförmige und verspiegelte Turm soll nicht nur neugierig machen, sondern auch klar zeigen, dass hier kein Müll entsorgt wird, sondern an die Zukunft unserer Ressourcen gedacht wird“, so Gemeindesprecherin Martina Bellack (im Bild).

Mehr aus Kleinmachnow

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen