Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kooperation

Modernes Service für Mittelmarks Bürger dank HPI und „Design Thinking“

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark kooperiert mit dem HPI.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark kooperiert mit dem HPI.

Potsdam-Mittelmark. Eine Koorperationsvereinbarung mit dem Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam (HPI) hat Potsdam-Mittelmarks Landrat Marko Köhler unterzeichnet. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt suchen Studierend und Fachkräfte der Kreisverwaltung mit Hilfe von „Design Thinking“ nach möglichen Lösungsansätzen für ein modernes und möglichst lokales Servicekonzept für den Landkreis. Die Zusammenarbeit läuft von Oktober 2022 bis März 2023.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Durch die Zentralisierung der Kreisverwaltung an zwei Standorten in der Kreisstadt Bad Belzig und Beelitz-Heilstätten würde sich für viele Fachdienste die Chance ergeben, das Bürgerservice und die Zusammenarbeit zu verbessern, so der Kreis. In den vergangenen Jahren habe es jedoch Entwicklungen gegeben, die zum Teil erhebliche Auswirkungen auf die Arbeit der Verwaltung hatten, so etwa die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche. Auch habe sich die Art und Weise der Interaktionen zwischen Bürgerinnen und Bürgern und der Verwaltung durch die Corona-Pandemie nachhaltig verändert.

Lesen Sie auch

Ein zentraler Gedanke des Teilprojekte „Servicekonzept“ ist nun eine bedarfsgerechte Ausgestaltung. Gleichzeitig seien aber auch weiterhin dezentrale Serviceangebote sinnvoll, etwa die sozialen Beratungsdienste im Fachbereich Soziales und des Sozialmedizinischen Dienstes im Fachdienst Gesundheit. Hier könnten zentrale oder digitale Angebote zwar unterstützend eingesetzt werden, die persönliche Beratung vor Ort jedoch nicht vollkommen ersetzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Design Thinking“ ist ein nutzerzentrierter Ansatz, bestehend aus Methoden, die Arbeitsweisen der Bereiche Design und Menschenkunde mit Kenntnissen über Technologien und die Entwicklung neuer Geschäftslösungen und -modelle kombiniert. Dieser Ansatz habe sich bereits in Kooperationen mit anderen Kommunen und Behörden bei der Lösung komplexer Problemstellungen bewährt, so der Landkreis in einer Presseinformation. In einem schrittweisen und sich wiederholenden Vorgehen werde dabei versucht, die Bedürfnisse und Wünsche der Nutzer wie der Verwaltung oder der Bürger in ihrem Lebenskontext herauszufinden und sie mit technischer Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit abzustimmen. Ein Team aus Studierenden verschiedenster Disziplinen stelle dabei sicher, dass die Problemstellung aus verschiedenen Perspektiven betrachtet wird.

Von MAZonline

Mehr aus Potsdam-Mittelmark

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen