Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verkehr in Werder

Staugefahr: Fahrspuren auf A10 zwischen Werder und Potsdam ab Montag gesperrt

Am Montag, dem 8. August 2022, beginnt zwischendem AD Potsdam und AD Werder (km 98,9 bis km 104,9) die Einrichtung der Verkehrssicherung für eine weitere Erhaltungsmaßnahme auf dem Berliner Ring. Der Abschluss der Arbeiten ist bis Mitte November 2022 vorgesehen.

Am Montag, dem 8. August 2022, beginnt zwischendem AD Potsdam und AD Werder (km 98,9 bis km 104,9) die Einrichtung der Verkehrssicherung für eine weitere Erhaltungsmaßnahme auf dem Berliner Ring. Der Abschluss der Arbeiten ist bis Mitte November 2022 vorgesehen.

Werder/Schwielowsee. Auto- und Lastwagenfahrer müssen ab Montag zwischen dem Dreieck Werder und dem Dreieck Potsdam auf der Autobahn mit Staus rechnen. Aufgrund von Bauarbeiten stehen sowohl für Auto- als auch für Lastwagenfahrer in beide Fahrtrichtungen lediglich eine statt zwei Fahrspuren zur Verfügung. Außerdem wird die erlaubte Fahrgeschwindigkeit auf Tempo 80 reduziert. Die Arbeiten sollen Mitte November abgeschlossen sein. Darüber informiert Cornelia Mitschka von der Abteilung Kommunikation der Autobahngesellschaft des Bundes in einer Mitteilung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Raststätte Caputh wird zum Teil saniert

Ziel der Bauarbeiten ist der Erhalt der Fahrbahn in Richtung Dreieck Havelland, also in Fahrtrichtung Norden. Konkret werden dort der Fahrbahnbelag, Leitplanken, Schilder und die Seitenbereiche der Autobahn erneuert. Außerdem sind Arbeiten an der Regenentwässerung geplant sowie wird die Raststätte Caputh in einigen Bereichen saniert. Obwohl die Arbeiten lediglich auf der Richtungsfahrbahn nach Norden stattfinden, werden ebenso eine Fahrspur der Gegenfahrbahn gesperrt und das Tempo auf 80 Kilometer pro Stunde reduziert. Dies habe bautechnologische sowie verkehrstechnische Gründe, erläutert Cornelia Mitschka.

Abfahrt Glindow wird gesperrt

Die Abfahrt Glindow und die Raststätte Caputh werden für alle, die mit ihren Fahrzeugen in Richtung Norden unterwegs sind, zeitweise gesperrt. Die konkreten Sperrzeiten will Mitschka zeitnah mitteilen. Die Abfahrt Glindow und die Toilettenraststätte in Schwielowsee in Fahrtrichtung Potsdam bleiben hingegen ebenso wie die Auf- und Abfahrtsspuren offen. Die beide Abbiegespuren zur Autobahn 9 können ebenso genutzt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachts nur ein Fahrstreifen

Die Autobahngesellschaft bittet alle Verkehrsteilnehmer darum, besonders aufmerksam zu sein. In den Nächten könne es vorkommen, dass lediglich ein Fahrstreifen freigegeben wird.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.