Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kita-Neubau

Mehr Plätze für Teltows Kita-Kinder: Spatenstich in der Sandkiste

Die beiden Kita-Kinder Niklas und Lia waren für den Spatenstich der evangelischen Kita Teltow zuständig.

Die beiden Kita-Kinder Niklas und Lia waren für den Spatenstich der evangelischen Kita Teltow zuständig.

Teltow. Niklas und Lia haben einen gelben und einen blauen Plastikspaten und stehen im Sandkasten der Kita der evangelischen Andreas Kirchengemeinde in Teltow. Aber sie bauen heute keine Sandburg – sie haben eine hochoffizielle Aufgabe: Sie sind für den ersten Spatenstich eines wichtigen Vorhabens zuständig. Um zwei Millionen Euro bekommt ihre Kita in der Mahlower Straße einen Ergänzungsbau, der nicht nur bis zu 77 statt bisher 52 Kinder aufnehmen kann, sondern vor allem auch durch seine Nachhaltigkeit punkten soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit 2016 liefen die Planungen dafür, nun geht es mit den Bauarbeiten los. Um das zu feiern, haben sich am Freitag neben Pfarrer Arndt Klemp-Kindermann auch der Teltower Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD) und Johannes Krug, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf am Rand der Sandkiste eingefunden. Klemp-Kindermann bezog sich in seiner Ansprache auf den Spatenstich und zitierte aus der Bibel: „Werdet wie die Kinder – dann kommt ihr ins Himmelreich.“

Offen für alle Religionen

Schmidt betonte, dass es sich um eine integrative Kita mit evangelischem Profil handle, die aber offen für alle Religionen sei. Das passe sehr gut zur Teltower Willkommenskultur. Wenn Kinder in dieser Vielfalt erzogen würden, sei dies eine gute Vorbeugung gegen das aktuelle Thema Rassismus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Erweiterung hat Modellcharakter: Farbige Holzbauten werden die Kita prägen, Erdwärme und Photovolataik sorgen für die nötige umweltfreundliche Energie. Unter den begrünten Dächern können sich die Kinder in einer Art Galerie zurückziehen, am Leseofen, der mit Wasser beheizt wird, bietet es sich an, kuschelig Bücher anzusehen.

Das Richtfest ist schon für Oktober geplant, 2021 soll das Gebäude fertig sein. In einem Jahr dürfen dann die Kinder in die nachhaltigen Räume umziehen, wenn alles wie geplant läuft.

Lesen Sie auch

Von Konstanze Kobel-Höller

Mehr aus Teltow

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen