Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Treuenbrietzen

Kantor plant großes Stück mit dem Kirchenchor

Der vielseitige Musiker Andreas Behrendt ist als Kantor nunmehr auch in Treuenbrietzen zuständig.

Der vielseitige Musiker Andreas Behrendt ist als Kantor nunmehr auch in Treuenbrietzen zuständig.

Treuenbrietzen. Bis zur Adventszeit muss alles sitzen. Dann hat Andreas Behrendt Großes vor mit der Kantorei. Seit gut einem Jahr ist der Lehniner nun auch in Treuenbrietzen als Kantor tätig. Nach dem Weggang von Henrike Etté aus persönlichen Gründen und der Vertretung durch Winfried Kuntz aus Bad Belzig ist der ehemalige Kreiskantor nun schon einige Monate an St. Marien für die kirchenmusikalische Arbeit zuständig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufgeschlossene Truppe

Das erste Jahr bot gute Gelegenheit, die Männer und Frauen des Treuenbrietzener Kirchenchores besser kennenzulernen. „Es ist eine engagierte, aufgeschlossene und interessierte Truppe, die mit dabei sein will, die Kirche auch musikalisch zu öffnen“, sagt der gebürtige Berliner. Er selbst bringt dafür viel Erfahrung mit.

Bis 2015 war er im Kirchenkreis Lehnin-Belzig und kurz auch noch im inzwischen fusionierten und größeren Kirchenkreis als Kreiskantor tätig. Auch arbeitet er als Komponist, Organist, Dirigent und Lehrer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vom Studenten zum Dozenten

Studiert hat Behrendt im Hauptfach Komposition an der Universität der Künste in Berlin sowie Schul- und Kirchenmusik in Berlin und Halle an der Saale. Von 1987 bis 2001 lehrte der Vater zweier Kinder an der Musikschule Berlin-Wilmersdorf Klavier, Ensembleleitung, Gehörbildung und Theorie. Zwei Jahre lang bekleidete er von 2001 bis 2003 einen Lehrauftrag an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg und war Dirigent des Collegium Musicum der Universtät.

Lesen sie mehr zum Thema hier:

Internationale Konzertreisen und das Wirken als Komponist bestimmten seine Laufbahn. Aber nicht nur das. Im Jahr 2012 wurde sein Musical „Dementia“ ausgezeichnet mit dem Preis des Bundes Deutscher Amateurtheater. Das Stück, das in Zusammenarbeit mit Schauspieler Frank Grünert aus Bad Belzig entstand, widmete sich der Alterskrankheit Demenz. Auch im Fläming erlebte es damals viele gefeierte Aufführungen.

Vielseitig aktiver Musiker

Die vielseitige musikalische Arbeit von Andreas Behrendt spiegelt sich auch in zahlreichen CD-Produktionen, an denen er mitwirkte, ebenso wie im Rundfunk und Fernsehen. Als Dirigent arbeitete der Lehniner mit verschiedenen Orchestern und deren Mitgliedern unter anderem vom Rundfunksinfonieorchester Berlin und der Staatskapelle Berlin zusammen und leitet mehrere Chöre. Initiator und künstlerischer Leiter ist der Kantor für die renommierte Konzertreihe „Musica Mediaevalis“ und die Lehniner Choralschola.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ausflüge in den Jazz

„Schwerpunkte meiner Arbeit sind mittelalterliche und zeitgenössische Kirchenmusik“, erzählt Behrendt. Aber auch Ausflüge in den Jazz unternimmt er gerne und arbeitet mit renommierten Jazzmusikern wie Kalle Kalima aus Helsinki, Friedeman Matzeit und Rolf Zielke aus Berlin sowie Topo Gioa aus Buenos Aires zusammen.

Behrendt ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Studien des Gregorianischen Chorals und Mitherausgeber der wissenschaftlichen Bände „Musica Mediævalis, Musik und Liturgie“ sowie „Spiritualität in Raum und Bild“.

Musikalische Arbeit ausgedünnt

In Diensten des Evangelischen Kirchenkreises Mittelmark-Brandenburg (EKMB) ist der Kantor nun zuständig für drei Gemeinden. „Zu 42,5 Prozent je in Treuenbrietzen und Beelitz sowie zu 15 Prozent in Lehnin“, erklärt Behrendt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Die bekannte Wagner-Orgel in der Marienkirche Treuenbrietzen ist auch ein Arbeitsplatz von Kantor Andreas Behrendt.

Die bekannte Wagner-Orgel in der Marienkirche Treuenbrietzen ist auch ein Arbeitsplatz von Kantor Andreas Behrendt.

Nachdem St. Marien in Treuenbrietzen seit dem Ruhestand von Pfarrer Gunther Seidel seit Anfang Juli auf noch unbestimmte Zeit ohne Geistlichen ist, wurde auch die musikalische Arbeit etwas reduziert. Denn Behrendts Vorgängerin war noch auf einer halben Stelle mit 50 Prozent beschäftigt.

Die nun vereinbarte Grundversorgung für Zentren wie Treuenbrietzen und Beelitz sieht keine Musikarbeit auf den Dörfern der Regionen drumherum mehr vor. „Das tut schon weh, zum Glück wird dort viel noch abgefangen durch ehrenamtliche Musiker und Sänger“, sagt der Kantor.

Engagierte Sänger gesucht

Die Kantorei in Treuenbrietzen sucht noch engagierte und erfahrene Chorsänger für alle Stimmlagen.

Vor allem Tenöre sind gefragt, sagt der Kantor.

Geprobt wird an jedem Dienstag von 19 bis 20.30 Uhr im Gemeinderaum des Pfarramtes an der Großstraße.

In seinen Gemeinden in Kloster Lehnin, Beelitz und Treuenbrietzen will er dennoch – so gut es angesichts der knappen Zeit geht – das musikalische Leben fördern und die Musikkultur auch jenseits der Kirche beleben.

Hochkarätigen Solisten begleitet

So waren Behrendt und die Kantorei Treuenbrietzen kürzlich schon begleitend dabei, als die Brandenburgischen Sommerkonzerte mit hochkarätigen Solisten Anfang dieses Monats in der Marienkirche zu erleben waren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch wenn der Kantor seine Kernaufgabe mit der Kantorei darin sieht, die Gottesdienste wieder intensiver musikalisch zu begleiten, sollen zusätzlich auch Höhepunkt gesetzt werden mit besonderen Konzerten zu Feiertagen wie Ostern oder in der Adventszeit.

Jetzt für Weihnachten geprobt

Für Weihnachten laufen jetzt schon die Vorbereitungen. Mit der Kantoreien aus Beelitz und Treuenbrietzen zusammen plant Andreas Behrendt am ersten sowie zweiten Advent in Beelitz wie in Treuenbrietzen jeweils die Aufführung der Messe in C-Dur von Anton Diabelli (1781 - 1858). Dann wird musikalisch groß aufgefahren: Einige Solisten, der Chor, viele Streicher und kräftige Pauken werden zu erleben sein.

Von Thomas Wachs

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken