Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Das Wochenende 5. bis 7. August

Das Wochenende im Potsdamer Umland: Fährfest, Taschenlampenkonzert und mehr

Durch ihre Jugend in der DDR geformt: Das Duo Brueder Selke tritt diesen Sonntag in Werder auf.

Durch ihre Jugend in der DDR geformt: Das Duo Brueder Selke tritt diesen Sonntag in Werder auf.

Potsdam-Mittelmark. Fährfest, Taschenlampenkonzert, Honigbienen und ein Hauch Ostalgie – das Potsdamer Umland bietet dieses Wochenende viele unterschiedliche Sachen zu tun und zu erleben. Sowohl für Groß als auch für Klein ist was dabei – die MAZ hat hier die Highlights des kommenden Wochenendes für Sie zusammengetragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kleine Taschenlampe, brenn

Das Wochenende beginnt in Beelitz mit viel Schwung und viel Licht: mit einem Taschenlampenkonzert der Band Rumpelstil. Musik für die ganze Familie, rockig und swingig, aber eben auch kindgerecht. Für viele im Publikum wird es wahrscheinlich das erste richtige Konzert, das abends beginnt, bis in die Nacht hinein andauert und noch dazu unter freiem Himmel gespielt wird – wobei die echten Stars der Aufführung nach dem Sonnenuntergang die hunderten Taschenlampen der Zuschauer sein werden. Bekannt ist die Band Rumpelstil unter anderem von ihren großen Auftritten auf der Berliner Waldbühne, die mitunter mehrere zehntausende Zuhörer und Mitfunzler angezogen haben.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wann, wo, wie viel: Los geht es am Freitagabend um 20 Uhr auf der Hauptbühne der Landesgartenschau in Beelitz. Der Haupteingang zum Gelände der LAGA findet man in der Trebbiner Straße 20, dort befindet sich auch ein großer Parkplatz. Für das Konzert sind keine separaten Tickets nötig, sondern nur die Eintrittskarten für die LAGA – damit bietet sich die Gelegenheit auch, vor dem Konzert den Rest des Areals zu erkunden. Eine Tageskarte kostet für Erwachsene 17 Euro, Ermäßigt 14 Euro; Schüler bis zu einem Alter von 16 Jahren haben gratis eintritt, Schüler ab 16 zahlen 8 Euro. Details zu den Events der LAGA finden Sie hier.

Fährfest in Schwielowsee

Ein wichtiges Jubiläum gibt es diesen Samstag in Schwielowsee: Zum 20. Mal wird das dortige Fährfest ausgetragen. Ein abwechslungsreiches Programm bringt Ihnen Musiker, Wasserski-Legenden und kulinarische Köstlichkeiten. Das unangefochtene Highlight, wie schon in den letzten Jahren, wird sicherlich auch diesmal die Wasserski-Show sein. Mit bunten Verkleidungen, Fahnen, und nachts zusätzlich mit einem Lichtspektakel ist diese Vorführung auf jeden Fall sehenswert. Auch Musiker wie der britische Singer-Songwriter Nick Howe, Karina Klüber, bekannt aus „The Voice of Germany“ 2018, und Robbie Williams-Double Mario Nowack werden auf zwei Bühnen für gute Unterhaltung sorgen.

Wann, wo, wie viel: Das 20. Fährfest findet am Samstag, dem 6. August am Caputher Gemünde statt. Ab 10.30 Uhr gibt es mit zwei Männerchören musikalische Einstimmung, die Eröffnung auf der Fähre findet um 14 Uhr statt. Die erste Wasserski-Show geht um 14.50 Uhr los. Das Fährfest endet um 22.30 Uhr mit einem Feuerwerk. Der Eintritt kostet für alle ab 16 Jahren fünf Euro. Ein detailliertes Programm gibt es hier.

Fleißige Bienen finden sich auf den Teltower Buschwiesen viele – und können dieses Wochenende im Rahmen einer Führung genauer unter die Lupe genommen werden.

Fleißige Bienen finden sich auf den Teltower Buschwiesen viele – und können dieses Wochenende im Rahmen einer Führung genauer unter die Lupe genommen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Teltow Honigbienen erleben

Imker Matthias Hahn hat ein herz für Bienen – und will sein Wissen und Handwerk diesen Sonntag dazu anwenden, auch anderen ein besseres Verständnis von den wichtigen und oft fehlverstandenen Tieren anzueignen. Wo leben Bienen? Wovon ernähren Sie sich? Wie schaut eine Bienenfamilie eigentlich aus? Dabei dürfen Teilnehmer sogar einem echten Bienenvolk begegnen sowie die Königin und die Brut beobachten – natürlich mit zur Verfügung gestellten Schutzausrüstung.

Wann, wo, wie viel: Die Bienen werde auf Teltows Buschwiesen erforscht – der Treffpunkt ist in der Ruhlsdorfer Straße/Ecke Kanada-Allee. Es finden zwei Führungen, um 13 und um 15 Uhr, statt und eine Anmeldung ist unbedingt notwendig, denn die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt. Am besten wenden Sie sie an die 03328/4891-293 oder touritst-info@teltow.de. Weitere Details gibt es auf der Homepage der Stadt Teltow.

An Klavier und Cello – die Brueder Selke in Werder

Geprägt durch ihre Wurzeln in der DDR spielen die Brüder Sebastian and Daniel Selke melancholische, moderne und minimalistische Stücke, die dem Publikum einen einzigartigen Einblick in ihre Gefühlswelten erlauben. Sie selbst beschreiben ihr Werken als ein Ausdruck eines Drängens, ihre Jugend im kommunistischen Ostdeutschland musikalisch zu verarbeiten. Erhalten haben sie für ihre Musik mittlerweile zahlreiche Auszeichnungen. Das Duo Brueder Selke bringt ihre Musik diesen Sonntag nach Werder an der Havel.

Die Brueder Selke spielen in Werder.

Die Brueder Selke spielen in Werder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wann, wo, wie viel: Gespielt wird in der Kulturkirche Petzow, zu finden in der Fercher Straße 52. Das Konzert beginnt am Sonntag um 15 Uhr und die Karten kosten 10 Euro. Weitere Details gibt es unter 033841/91442 und online.

Und dann war da noch:

► Der Stahnsdorfer Südwestkirchhof bietet diesen Samstag um 11 und 14 Uhr jeweils eine Führung über das Gelände. Der Südwestkirchhof wird als einer der bedeutendsten Friedhöfe Europas gesehen. Die Teilnahme an der Führung kostet 5 Euro, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Informationen finden Sie hier.

► In Teltow eröffnet am Sonntag eine neue Ausstellung der 1944 geborenen Künstlerin Astrid Naujokat unter dem Namen "Tiere und Landschaften." In Öl- und Akryllfarben, aber auch teils kleinere Formate in Pastellkreide sind im Teltower Bürgerhaus zu sehen. Die Vernissage findet am Sonntag um 14 Uhr statt. Weitere Details hier.

► Die Waldgalerie in Ferch im Mühlengrund 1a hat diesen Samstag und Sonntag ihre Türen geöffnet. Die Galerie ist eine Gemeinschaft von Künstlern mit dem Ziel, Kunst und Natur unter Einbezug der Region miteinander zu verbinden. Infos hier.

Von Linus Höller

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken