Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Amt Wusterwitz

Niederlage für Amtsdirektorin vor Gericht

Amtsdirektorin Ramona Mayer muss ihre Bauamtsleiterin mit voller Stundenzahl weiterbeschäftigen

Amtsdirektorin Ramona Mayer muss ihre Bauamtsleiterin mit voller Stundenzahl weiterbeschäftigen

Amt Wusterwitz. Die Änderungskündigung mit der Absenkung von 40 auf 20 Wochenstunden gegen Bauamtsleiterin Monika Bothe ist unwirksam. Das verkündete am Donnerstag die 10. Kammer des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg in einem Berufungsverfahren. Danach ist Bothe von der Verwaltung mit voller Stundenzahl weiterzubeschäftigen. Eine Revision wird nicht zugelassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dieser Entscheidung hat das Landesarbeitsgericht ein Urteil des Arbeitsgerichts Brandenburg vom Februar 2018 aufgehoben. Dieses hatte Bothes Klage gegen die Änderungskündigung abgewiesen. „Die aktuelle Rechtssprechung ist eine klare Niederlage für Amtsdirektorin Ramona Mayer. Bei der Änderungskündigung wurde alles falsch gemacht“, sagte Bothes Anwalt Simon Daniel Schmedes der MAZ. Das Amt muss die Kosten des Rechtsstreits tragen. Außerdem muss der Bauamtsleiterin der seit April entgangene Lohn nachgezahlt werden.

Von Frank Bürstenbinder

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.