Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sport im Norden

SC Potsdam signalisiert Interesse an umgebauter Tropenhalle im Volkspark

Die Biosphäre im Potsdamer Volkspark.

Die Biosphäre im Potsdamer Volkspark.

Potsdam. Die Zukunft der Biosphäre im Bornstedter Feld ist weiter offen. Wie berichtet werden aktuell mögliche Zukunftsszenarien für die Tropenhalle im Volkspark durchgespielt. Eine der bisher skizzierten Varianten ist die Umwandlung des Gebäudes in eine so genannte Kalthalle. Dabei blieben die Glasfassaden erhalten – es fielen jedoch die enormen Heizkosten weg. Möglich wäre dann die sportliche Nutzung der Halle. Eine Idee, der Peter Rieger, Vorstandschef des SC-Potsdam, durchaus viel abgewinnen kann, wie die Potsdamer Neuesten Nachrichten berichteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Gegenüber der MAZ sagte Rieger am Donnerstag, dass der Verein keinesfalls fordere, die Biosphäre umzubauen, doch im Hinblick auf das mangelhafte Sport-Angebot im Bornstedter Feld, durchaus Bedarf sehe. "Wenn die Biosphäre nicht erhalten werden kann, dann wäre das zunächst einmal schade. Wir fordern auf keinen Fall, dass sie umgebaut werden soll. Aber sollte sich die Stadt dazu entscheiden, sie in eine Kaltlufthalle umzubauen und alles geklärt sein, dann könnten wir uns gut vorstellen, sie zu betreiben."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Neben einem – ebenfalls angedachten – Bürgertreff wären in der umgebauten Halle „Sportangebote von Klettern über Beachvolleyball indoor, Rehasport und Seniorenangebote“ möglich. Konkreter wurde er noch nicht: “Man muss erst einmal schauen, was eigentlich möglich ist und wie die Finanzierung aussieht“, so Rieger.

Von MAZonline

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen