Potsdamer Mitte

Bürger dürfen bei Bauplänen mitreden

Pläne für die Schwertfegerstraße – weder Straße noch Häuser stehen bereits. Die Pläne werden jetzt erst ausgelegt.

Pläne für die Schwertfegerstraße – weder Straße noch Häuser stehen bereits. Die Pläne werden jetzt erst ausgelegt.

Innenstadt. An der Gestaltung der Potsdamer Mitte können sich die Bürger jetzt noch einmal beteiligen. Die Stadt erarbeitet derzeit die Bebauungspläne „Friedrich Ebert Straße/Steubenplatz“ und „Friedrich-Ebert-Straße/Am Kanal“. Die Bebauungspläne sind Grundlage für die Gestaltung eines Teils des Areals der ehemaligen Fachhochschule am Alten Markt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Die Fachhochschule wird gerade abgerissen, um Platz für die Neubebauung zu schaffen

Die Fachhochschule wird gerade abgerissen, um Platz für die Neubebauung zu schaffen.

Nach dem vollständigen Rückbau des ehemaligen Fachhochschulgebäudes soll – ausgehend von der historischen Parzellenstruktur und den Gebäudekubaturen des Zustands vor der Zerstörung im Jahr 1945 – nach Vorstellungen der Stadt ein lebendiges Wohn- und Arbeitsquartier in der Potsdamer Mitte entstehen.

Ebenso soll der historische Straßenverlauf der Schwertfegerstraße, im Abschnitt zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Kaiserstraße, wieder als öffentliche Verkehrsflächen hergestellt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach zwei öffentlichen Auslegungen im Jahr 2017 werden die Bebauungspläne in der Zeit vom 29. Januar bis 2. März für eine erneute Beteiligung der Öffentlichkeit ausgelegt. Die Entwürfe der Bebauungspläne und deren Unterlagen können in diesem Zeitraum montags bis donnerstags 7 bis 18 Uhr sowie freitags 7 bis 14 Uhr im Bereich Stadterneuerung – Hegelallee 6-10, Haus 1, 2. Etage – und auch im Internet unter www.potsdam.de/beteiligung eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden.

Ziel ist es, für die Bebauungspläne bis Mai 2018 einen Bearbeitungsstand zu erreichen, der es den künftigen Eigentümern der Grundstücke ermöglicht, nach Abschluss des noch laufenden Vergabeverfahrens für das Gelände zeitnah mit der Umsetzung zu beginnen.

Von MAZ online

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen