Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Überblick: 17. Januar 2022

Darüber spricht Potsdam am heutigen Montag

Corona-Demos, die Zukunft des Rechenzentrum und Randale im Alten Landtag auf dem Brauhausberg – Potsdam am Montag.

Corona-Demos, die Zukunft des Rechenzentrum und Randale im Alten Landtag auf dem Brauhausberg – Potsdam am Montag.

Potsdam. Guten Morgen! Die Woche beginnt mit Regen, doch lassen Sie sich nicht entmutigen, schon heute Nachmittag soll die Sonne rauskommen. Was los war am Wochenende – und was Sie heute in Potsdam erwartet, lesen Sie im Überblick.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die aktuelle Corona-Lage in Potsdam

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Potsdam ist am Wochenende weiter steil angestiegen und nähert sich der 900er-Marke. 595 Neuinfektionen meldet das Robert-Koch-Institut am Wochenende (242 am Sonntag und 353 am Sonnabend), die Inzidenz erreicht am Sonntag einen Wert von 874,7. Damit bleibt Potsdam Hotspot im Land Brandenburg, in keiner anderen Region ist die Inzidenz aktuell höher. Die gute Nachricht: Es wurden aus Potsdam keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Ab heute besteht in Potsdam die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Fahrgäste werden gebeten, soweit es möglich ist, genügend Abstand von anderen Fahrgästen zu halten. Zudem hat der Verkehrsbetrieb Potsdam (Vip) sich dazu entschlossen, dass bei Bussen (weiterhin) kein Vordereinstieg bei den Bussen möglich ist. Diese Maßnahme dient dazu, dass Personal zu schützen, teilte der Vip mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

News und Termine

2,5 Jahre Exil für Kreative im Potsdamer Rechenzentrum: Auch wenn das Kreativhaus erhalten bleibt, müssten Mieterinnen und Mieter Ende 2023 für längere Zeit ausziehen. Das hat die Stadtverwaltung nun unmissverständlich klargestellt. In der Stadtpolitik gibt es indes unterschiedliche Positionen von Fraktionen zu Erhalt des DDR-Baus.

Auch an diesem Montag demonstrieren wieder Impfgegner und Impfbefürworter in der Potsdamer Innenstadt. Die Gruppe "Potsdam für eine freie Impfentscheidung" trifft sich um 18 Uhr am Bassinplatz, das Bündnis "Solidarisches Potsdam" kündigt ebenfalls ab 18 Uhr Aktionen an der Ecke Brandenburger Straße/Dortustraße und am Nauener Tor an. Eine Kundgebung des Bündnisses "Potsdam bekennt Farbe" gibt es ab 18 Uhr am Landtag (Steubenplatz).

Corona-Demos: In Potsdam wird heute wieder demonstriert. Das Bündnis "Freie Impfentscheidung Potsdam" ruft zur fünften (angemeldeten) "Demonstration gegen eine allgemeine oder berufsspezifische Impfpflicht" auf. Die Veranstalter erwarten bis zu 500 Teilnehmer. Man werde darauf achten, "die gesetzlichen Vorgaben bezüglich des Mindestabstands und der Maskenpflicht" einzuhalten, heißt es in der Ankündigung. An den vergangenen Montagen wurde zudem immer wieder zu so genannten "Lichterspaziergängen" aufgerufen. Diese Veranstaltungen waren nicht angemeldet, etwaige Versuche in Kleingruppen durch die Potsdamer Innenstadt zu "spazieren" wurden von der Polizei unterbunden.

Viele der Menschen die diesen Aufrufen folgten waren Impfgegner, Corona-Leugner oder hingen einer Verschwörungstheorie an. Um diesen kruden Protest etwas entgegen zu stellen, ruft das Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe" zu einer Demonstration von 18 bis 20 Uhr am Steubenplatz auf. Das Motto: "Wir sind mehr: FÜR Solidarität und Demokratie, gegen Schwurbelei und rechte Hetze!".

LESETIPP: Die Polizei weist darauf hin, dass es konkrete Regeln für das Anmelden, die Durchführung und die Teilnahme an Versammlungen gibt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was kann man heute in Potsdam unternehmen?

Made in Potsdam: Wenn Sie ihn noch nicht gesehen haben, ist dieser Film eine brandheiße Empfehlung. Denn der Lady-Diana-Film "Spencer" mit Kristen Stewart hat nicht nur hervorragende Kritiken bekommen, er ist auch zu großen Teilen in Potsdam und Werder gedreht worden. Alle Hintergründe zu den Film-Arbeiten in Potsdam lesen Sie hier. Zu sehen ist "Spencer" heute Abend um 20.30 Uhr im Thalia-Kino in Babelsberg.

Verlegt: Der Klavierabend mit Nikolai Tokarev im Nikolaisaal wurde auf den 24. Januar 2023 verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten Gültigkeit oder können dort umgetauscht werden, wo diese gekauft wurden. Weitere Informationen unter www.nikolaisaal.de.

Meist gelesen: Das Beste aus der MAZ

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Potsdams Oberbürgermeister: Ende März 2021 hatte die Potsdamer Stadtverwaltung eine Allgemeinverfügung erlassen, die weitreichende Folgen für den Einzelhandel hatte. Die Reaktionen waren heftig – und es gab eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Mike Schubert.

Quarantäne-Frust an der Potsdamer Goetheschule: Nach Corona-Infektionen an der Babelsberger Goethe-Grundschule schickt Potsdams Gesundheitsamt ganze Klassen in Quarantäne. Nach den neuen Regeln wäre das unnötig. Doch eine rückwirkende Aufhebung lehnt die Stadt ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Randale im verlassenen Landtag in Potsdam: Im früheren Landtag auf dem Potsdamer Brauhausberg haben Jugendliche randaliert. Als die Polizei kam, waren die beiden Täter allerdings verschwunden.

Die Auflösung des Bilderrätsels

Haben Sie das neue Potsdam-Bilderrätsel vom Sonntagmorgen gesehen? Jetzt kommt Ihre letzte Chance, es selbst zu enträtseln, denn unter dem Foto folgt die Auflösung:

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 41

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 41

Die Einquartierung der Soldaten in den privaten Häusern der Potsdamer – diese Mischung von Zivilisten und Militär unter einem Dach hat im 19. Jahrhundert ausgedient. Der Bau der Garde-Husaren-Kaserne in der Berliner Straße von 1839 bis 1842 markiert einen Wendepunkt in der Garnisonstadt Potsdam. Es ist die erste richtige Kaserne. Im 136 Meter langen Gebäude soll die gesamte 600 Mann starke Kompanie unter einem Dach unterkommen. Nur die Offiziere und verheirateten Soldaten beziehen hier keine Stube.

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 41

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 41

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Laufe der nächsten hundert Jahre entstehen in der Nauener, Berliner und Jägervorstadt weitere solcher Kasernen, die heute fast alle anderen Zwecken dienen. Als Wohnungen, Schulen, Büros. Das „Original“ in der Schiffbauergasse wird dagegen noch immer von bewaffneten Einheiten benutzt – nur nicht mehr bewohnt. Vorrangiger Mieter ist die Bundespolizei, doch auch ein Truppendienstgericht der Bundeswehr hat dort seine Adresse.

In seiner langen Geschichte diente der Bau nach den Reitertruppen der preußischen Garde-Husaren auch Panzersoldaten der Wehrmacht und ab 1945 sowjetischen Truppen. Bis 1994 waren hier militärische Einheiten des sowjetischen Geheimdienstes KGB untergebracht, die einen Großteil des heutigen Kulturstandortes Schiffbauergasse für ihr Funk- und Logistikbataillons mit Tankstelle, Garagen und Reparaturwerkstätten nutzten. (Rätsel: Peter Degener)

Verkehr in Potsdam

Die Woche fängt direkt mit zwei Vollsperrungen an: Wegen Reparaturarbeiten an einem Regenwasserschacht wird der Laplacering vor der Stirnseite Newtonstraße 19 ab heute für einen Monat voll gesperrt. Ähnlich lang ist die Vollsperrung im Tschaikowskiweg geplant. Für die Legung von Hausanschlüssen wird die Straße vor der Nr. 3b voll gesperrt.

Die Radfahrer werden sich freuen über den lang ersehnten Radweg an der Ketziner Straße, doch dafür wird die Hauptstraße von Fahrland halbseitig gesperrt und ein Engpass. Wo es sich sonst noch in dieser Woche stauen könnte, lesen Sie in der Übersicht.

Wie wird das Wetter heute in Potsdam?

Die Woche startet mit Sonne und Regen. Bis zum Mittag sagen die Meteorologen Niederschlag voraus, am Nachmittag könnte nach aktuellen Vorhersagen die Sonne rauskommen. Also: Nutzen Sie wenn möglich die zweite Hälfte des Tages für einen Spaziergang.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.