Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Vollsperrung in Richtung Norden

Dauerbaustelle Behlertstraße: ein Viertel ist geschafft

265 Meter lang ist die neue Asphaltdecke im Süden der Behlertstraße. Bis April wird die Fahrbahn daneben erneuert, danach bis Januar 2023 der Nordteil der Straße.

265 Meter lang ist die neue Asphaltdecke im Süden der Behlertstraße. Bis April wird die Fahrbahn daneben erneuert, danach bis Januar 2023 der Nordteil der Straße.

Berliner Vorstadt. Bei der Erneuerung der Behlertstraße ist ein erster Meilenstein erreicht. Der erste von vier Bauabschnitten ist beendet. Seit Juni wurde ein rund 265 Meter langer Abschnitt der Straße, sowie die gesamten Leitungen auf Höhe der Behlertkarrees hinter der Humboldtbrücke erneuert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fräsmaschine wegen Hundebiss nicht im Einsatz

Am Mittwoch haben die Bauherren der Stadt und der Energie und Wasser Potsdam (EWP) vor Ort den Baufortschritt demonstriert. Doch das effektreiche Foto, das eigentlich geplant war, musste ausbleiben.

Die große Fräsmaschine sollte am Mittwoch eigentlich die alte Fahrbahn entfernen – doch der Fahrer wurde von einem Hund gebissen und fiel aus.

Die große Fräsmaschine sollte am Mittwoch eigentlich die alte Fahrbahn entfernen – doch der Fahrer wurde von einem Hund gebissen und fiel aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Heute sollte der alte Straßenbelag abgefräst werden, aber der Fahrer wurde leider von einem Hund gebissen und musste ins Krankenhaus“, erklärte Suzanne Kluge, die Bauleiterin der Stadt. Der war seit 7.30 Uhr mit der für diesen einen Tag angemieteten Fräsmaschine am Werk und hatte kurz nach 9 Uhr gerade die Fahrerkabine verlassen, als eine Anwohnerin mit ihrem Hund vorbeikam. „Der Hund war an zu langer Leine und hat den Mann ins Knie gebissen“, schildert sie.

Keine Havarien beim Bau, keine Munitionsfunde oder Schätze im Boden

Es ist die erste größere Komplikation auf der Baustelle. Böse Überraschungen gab es bislang nicht: Die Archäologen sind nicht auf Schätze unter dem Pflaster und zwischen den Leitungen gestoßen. Die Kampfmittelsucher, die den Bau begleiten, haben weder große noch kleine Munitionsfunde gemacht. Eine bruchgefährdete alte Gasleitung konnte ohne Havarie erneuert werden.

Links ist die neue Fahrbahn schon fertig. Die alte Fahrbahn rechts sollte eigentlich am Mittwoch abgefräst werden.

Links ist die neue Fahrbahn schon fertig. Die alte Fahrbahn rechts sollte eigentlich am Mittwoch abgefräst werden.

Auch die hydrogeologischen Verhältnisse spielten den Bauarbeitern in die Hände. „Wir haben mit viel mehr Grundwasser gerechnet“, sagt Patrick Gericke, der Projektleiter auf Seiten der EWP ist. Das sparte aufwendige Absenkungen und minimierte auch das Risiko von Schäden an den angrenzenden Gebäuden, die sich sonst durchaus setzen könnten.

Gerickes Fazit: „Es ist eine Baustelle, die gut läuft“. Doch Potsdams Straßenbauchef Thomas Schenke muss an dieser Stelle auf Holz klopfen: „Es gibt noch einigen Tiefbau, das ist immer spannend.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Suzanne Kluge und Patrick Gericke sind bei der Stadt und der EWP für die Baustelle Behlertstraße verantwortlich.

Suzanne Kluge und Patrick Gericke sind bei der Stadt und der EWP für die Baustelle Behlertstraße verantwortlich.

Weniger Stau auf Umleitungen durch Potsdam als erwartet

Auch das große Verkehrschaos durch die Vollsperrung der wichtigen Route in den Potsdamer Norden ist ausgeblieben. "Wir sind von erheblichen verkehrlichen Problemen ausgegangen und haben viel mehr Stau erwartet", sagt der städtische Verkehrsplaner Andreas Olm. Ein Grund: das weit verbreitete Home Office durch die Corona-Pandemie.

Selbst das LKW-Fahrverbot durch einige Umleitungsstrecken werde größtenteils akzeptiert, die Zahl der Anwohnerbeschwerden sei geringer als befürchtet. "Wir wollen keine weiteren Maßnahmen gegen den LKW-Verkehr einleiten, denn jede Einschränkung betrifft auch die Anlieger", sagt Olm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Bewohner der Behlertkarrees hätten sich mit der Baustelle anscheinend arrangiert – nach einem halben Jahr sind die Poliere bekannt und Absprachen bei größeren Lieferungen, etwa bei Möbelstücken, kein Problem mehr.

Lesen Sie auch

Die neuen Bordsteine und Abläufe werden gerade gesetzt.

Die neuen Bordsteine und Abläufe werden gerade gesetzt.

Zweiter Teilabschnitt soll rechtzeitig zum RBB-Lauf im April fertig werden

Der nächste Meilenstein wird bis zum 24. April angepeilt. Dann findet der RBB-Lauf statt, ein Drittelmarathon, der auch durch die Behlertstraße führen soll. Bis dahin muss der zweite Teilabschnitt fertiggestellt sein, sodass dann der südliche Teil der Straße vollständig fertig ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Ende April 2022 bis Januar 2023 wird dann der kürzere Abschnitt bis zur Gotischen Bibliothek an der Mangerstraße erneuert - ebenfalls erst eine Seite der Fahrbahn und dann die andere. 5,1 Million Euro werden von der Stadt und der EWP in anderthalb Jahren verbaut.

Bauzeit in der Behlertstraße verlängert sich um zwei Wochen bis Januar 2023

Die Bauzeit wird sich nach aktuellem Stand um zwei Wochen bis zum 13. Januar 2023 verlängern. Der Grund sind Verzögerungen durch alte Leitungen im Boden, deren Lage anders als angegeben war und die teils umverlegt werden mussten. Auch die Schaffung von Schotter- und Asphaltrampen an den Auffahrten in die Höfe der Behlertkarrees und zusätzliche Parkplätze haben laut Verwaltung mehr Zeit in Anspruch genommen.

Von der Humboldtbrücke aus geht es nicht mehr geradeaus weiter. Bs Januar 2023 ist die Behlertstraße voll gesperrt.

Von der Humboldtbrücke aus geht es nicht mehr geradeaus weiter. Bs Januar 2023 ist die Behlertstraße voll gesperrt.

Fahrradampel auf der Umleitung Hans-Thoma-Straße bleibt dauerhaft

Zwei fahrradfreundliche Details können auch vermeldet werden: Die Abläufe für Regenwasser am Fahrbahnrand werden als sogenannte Seitenabläufe gestaltet und sind in den Bordstein integriert – dadurch werden sie nicht zum Ärgernis für Radfahrer, wie die üblichen Abläufe, die nach vielen Jahren meist mehrere Zentimeter weit abgesunken sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das zweite Detail betrifft die Umleitung für Radfahrer: An der kleinen Kreuzung von Gutenbergstraße und Hans-Thoma-Straße wird die eigentlich provisorisch gedachte Fahrradampel dauerhaft erhalten bleiben. Der Detektor, der Fahrradfahrer erkennt und ihnen automatisch nach kurzer Zeit grünes Licht gibt, habe sich bewährt, sagt Verkehrsplaner Olm.

Wenn am Donnerstag ein Ersatzmann die Fräse bedient und die alte Fahrbahndecke Geschichte ist, geht es wieder in die Tiefe. Bis zu 3,20 Meter tief liegen die Wasser- und Gasleitungen, die im laufenden Betrieb Stück für Stück dringend erneuert werden müssen.

Von Peter Degener

Mehr aus Potsdam

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.