Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Feuerwehreinsatz

„Fenster haben gewackelt“: Brand mit Knall in Potsdam-Babelsberg

Feuerwehreinsatz in Potsdam.

Feuerwehreinsatz in Potsdam.

Potsdam-Babelsberg. „Die Fenster haben ordentlich gerumpelt.“ „Mein Zimmer hat gewackelt.“ „Ich hab eine Art Druckwelle gespürt.“ Das waren die ersten Reaktionen auf Twitter, als die Potsdamer Feuerwehr mitteilte, zu einem Brand nach Babelsberg auszurücken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Feuer war gegen 22.30 Uhr im Gewerbegebiet an der Gartenstraße ausgebrochen, wie die Feuerwehr am Montagmorgen sagte – nicht in der Fritz-Zubeil-Straße, wie es die Leitstelle Nordwest in der Potsdamer Hauptwache am Einsatzabend zunächst angegeben hatte. Die Berufsfeuerwehr und die Babelsberger Feuerwehr rückten aus. Sie wurden von den freiwilligen Feuerwehren aus Klein Glienicke und aus dem Zentrum unterstützt. Rund 20 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen, so die Leitstelle.

Reifenlager einer Autovermietung betroffen bei Brand in Potsdam

Nach ersten Erkenntnissen sollte ein Schuppen oder Lagerhaus brennen. Woher die mutmaßliche Explosion gekommen sein könnte, stand zunächst nicht genau fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wie die Feuerwehr später mitteilte, war das Feuer in einem Reifenlager ausgebrochen. Der Brand erstreckte sich auf eine Fläche von etwa sechs mal zehn Meter. Betroffen ist eine Autovermietung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Um kurz nach 23 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Um kurz nach 3 Uhr am Montagmorgen rückten aber noch einmal Einsatzkräfte für Nachlöscharbeiten aus.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Noch ist unklar, wie es zu dem Feuer kam; auch die Ursache der der Detonation ist noch nicht geklärt. Die Feuerwehr vermutet, dass eine Gasflasche der Grund gewesen sein könnte.

Von Alexander Engels

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken