Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Potsdamer St. Josefs-Krankenhaus

Führungswechsel bei den Alexianern in Potsdam

Alexander Mommert ist neuer Regionalgeschäftsführer der Alexianer Potsdam.

Alexander Mommert ist neuer Regionalgeschäftsführer der Alexianer Potsdam.

Brandenburger Vorstadt. Führungswechsel bei den Alexianern: Alexander Mommert, Geschäftsführer der Immanuel Klinik Rüdersdorf – Universitätsklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg, wechselt zur Alexianer Gruppe. Dort leitet er ab dem 1. November die Alexianer Region Potsdam unter anderem mit dem St. Josefs-Krankenhaus. Der 52-Jährige ist gelernter Bankkaufmann und Betriebswirt und seit vielen Jahren im Management von Gesundheitseinrichtungen aktiv.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachfolger von Gerald Oestreich

„Wir freuen uns, einen so erfahrenen Krankenhausmanager für uns gewinnen zu können, und sind überzeugt, dass Alexander Mommert mit seiner Expertise in der für uns strategisch wichtigen Region Potsdam der richtige Mann ist“, sagt Hauptgeschäftsführer Karsten Honsel, der innerhalb der Konzernleitung zuständig für die Region Potsdam ist. Mommert wird Nachfolger von Gerald Oestreich, der als ehemaliger Hauptgeschäftsführer der Alexianer Gruppe die Geschäfte in Potsdam derzeit interimsmäßig führt.

Alexander Mommert ist seit seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitssektor aktiv. Er begann seine Karriere 1997 als Kaufmännischer Direktor der Rehabilitationsklinik Märkische Schweiz, die inzwischen zur Immanuel Albertinen Diakonie gehört und deren Geschäftsführer er seit 2017 ist. Dazwischen war Mommert zehn Jahre beim Verein zur Errichtung evangelischer Krankenhäuser (heutige Johannisstift Diakonie), zuletzt als Geschäftsführer der Ev. Elisabeth Klinik und des Elisabeth Seniorenstift.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit 2011 ist er Geschäftsführer der Immanuel Klinik Rüdersdorf, die Ende 2019 den Status eines Universitätsklinikums im Verbund erhielt, sowie der Poliklinik Rüdersdorf. Mommert ist den Angaben nach in der Region politisch ausgezeichnet vernetzt und in verschiedenen Fachverbänden engagiert. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Eines der größten katholischen Gesundheitsunternehmen

Die Alexianer GmbH ist eins der größten katholischen Gesundheits- und Sozialwirtschafts-Unternehmen und als Verbund bundesweit in elf Regionen, acht Bistümern und sechs Bundesländern tätig. Die Alexianer beschäftigen derzeit 27.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betreiben somatische und psychiatrische Krankenhäuser, medizinische Versorgungszentren sowie Einrichtungen der Senioren-, Eingliederungs- und Jugendhilfe.

Als gemeinsames Dach der Unternehmensgruppe arbeitet die Alexianer GmbH im Auftrag der Stiftung der Alexianerbrüder, die als Träger und Gesellschafter das Erbe des 800 Jahre alten Alexianerordens bewahrt. Die Alexianer GmbH arbeitet zum Wohle der Menschen. 2020 erwirtschaftete die Gruppe nach eigenen Angaben einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch:Mehr Betten am St. Josefs-Krankenhaus

Das katholische Akutkrankenhaus St. Josefs mit seinen rund 550 Mitarbeitern und 248 Betten ist die bekannteste Einrichtung der Alexianer in Potsdam. Mit den vier bettenführenden Fachabteilungen der Fachrichtungen Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Innere Medizin und Neurologie ist die Klinik im Krankenhausplan des Landes Brandenburg fest verankert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zum Verbund der Alexianer zählen in der Region Potsdam auch das geriatrische Fachkrankenhaus mit Tagesklinik am Potsdamer Weinberg, weitere Seniorenzentren und -pflegeheime sowie ambulante Beratungs-, Versorgungs- und Pflegeangebote.

Von LR Potsdam

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.