Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Potsdam

Greenpeace-Fotograf mit Multivisionsshow im Waschhaus

Markus Mauthe vor einigen seiner Fotos.

Markus Mauthe vor einigen seiner Fotos.

Potsdam.Zum 50-jährigen Jubiläum von Greenpeace International präsentiert der langjährige Greenpeace-Fotograf Markus Mauthe seine neue Live-Multivisionsshow „Die Welt im Wandel“ am 29. Oktober, 19.30 Uhr, im Potsdamer Waschhaus. Aus seiner Perspektive beschreibt der Umweltaktivist die immer rasanter fortschreitenden Veränderungen auf unserer Erde, die er mit seiner Kamera 30 Jahre lang beobachten konnte. Seine Erlebnisse und Erfahrungen vereinigt er zu einer multimedialen Live-Show, die einen spannenden Ausschnitt aus der vielfältigen Natur unseres Planeten zeigt und die globalen Zusammenhänge der Ökosysteme verdeutlicht. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet eine Reportage voller atemberaubender Fotos, faszinierender Filmsequenzen, erzählten Erlebnissen und einfühlender Musik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Europas letzte Urwälder

Markus Mauthe lädt ein zu einer Reise im Kopf. Mit ihm erkunden die Zuschauer die tropischen Regenwälder und die letzten Urwälder Europas. Auch der Artenreichtum unserer Ozeane wird mit Bildern über und unter Wasser eindrucksvoll vorgestellt. Der Fotograf lässt die Zuschauer an faszinierenden Begegnungen teilhaben, die er mit Menschen und Tieren abseits der bekannten Reiserouten erlebt durfte.

Gleichzeitig benennt der Fotograf die globalen ökologischen und gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit. Seine Bilder, sein fundiertes Wissen und seine Kenntnisse über ökologische Zusammenhänge teilt er mit den Zuschauer:innen. Für Mauthe als ein Zeuge des weltweiten Wandels ist die neue Show ein Appell an uns Menschen im Globalen Norden, ein „Weiter so“ nicht zuzulassen. Daher gibt der Umweltaktivist auch Anregungen für Handlungsoptionen und Lösungsvorschläge. Er ermutigt dazu, dass wir uns unserer Verantwortung zu stellen und unser Verhalten zu ändern und uns mit voller Kraft für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen einzusetzen. Untermalt ist die Reportage mit Musik seines langjährigen Komponisten Kai Arend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vom Fotokünstler zum Umweltaktivisten

Als reisender Fotograf rund um den Globus wurde der Naturfotograf vom neugierigen, jungen Fotokünstler zum engagierten Umweltaktivisten. Seit seinem ersten Einsatz auf dem Greenpeace-Schiff „Arctic Sunrise“ ist Markus Mauthe ein Weggefährte der Umweltschutzorganisation Greenpeace. In dieser Show erfahren die Zuschauer auch von den Erfolgen, die Greenpeace seit ihrer Gründung in verschiedenen Regionen der Welt gelungen sind.

Denn vor fünfzig Jahren sticht eine Gruppe von Aktivisten in See um sich einer Atombombenexplosion in den Weg zu stellen und gründete Greenpeace. In diesem Jahr, am 15. September, feiert Greenpeace 50 Jahre seit dieser ersten Reise und erinnert sich an die Kampagnen, die Siege, die gelernten Lektionen und die unglaublichen Menschen, die das Herz von Greenpeace sind.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Von MAZonline

Mehr aus Potsdam

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.