Potsdam

Haus brannte in Potsdam – Rettung über Treppen nicht möglich

Die Rettung stellte die Feuerwehr vor Probleme, weil das Treppenhaus zu verraucht war, um Bewohner hindurchzuleiten. (Symbolfoto)

Die Rettung stellte die Feuerwehr vor Probleme, weil das Treppenhaus zu verraucht war, um Bewohner hindurchzuleiten. (Symbolfoto)

Am Stern. Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Gaußstraße am Stern wurden am Freitag unschön geweckt: Sie bemerkten um 7 Uhr Rauch im Treppenhaus und alarmierten die Feuerwehr. Offenbar wurden durch bislang unbekannte Täter im Hausflur abgestellte Gegenstände in Brand gesetzt. Durch die Rauchentwicklung war es der Feuerwehr nicht möglich, die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses durch das Treppenhaus zu evakuieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rettung musste über die Balkone geschehen

Sie wurden durch die Feuerwehr teilweise über die Balkone gerettet. Nach Abschluss der Löscharbeiten und Lüftung des verrauchten Treppenhauses konnten Sie in ihre Wohnungen zurück. Es gab zum Glück keine Verletzten. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen, entsandte Brandursachenermittler zum Tatort und sicherte Spuren. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch keine Angabe gemacht werden.

Von MAZonline

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen