Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zeugen schalten Polizei ein

Polizeieinsatz in Groß Glienicke: Mann brüllt volksverhetzende Parolen

Die Polizei musste am Mittwochabend nach Groß Glienicke ausrücken, nachdem ein Mann volksverhetzende Aussagen gerufen hatte.

Die Polizei musste am Mittwochabend nach Groß Glienicke ausrücken, nachdem ein Mann volksverhetzende Aussagen gerufen hatte.

Potsdam. Die Potsdamer Polizei ist am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr nach Groß Glienicke in die Seeburger Chaussee gerufen worden. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie aus einer Gruppe von vier Männern heraus volksverhetzende Parolen geäußert worden waren, und hatte die Polizei gerufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Die Beamten trafen die vier Männer vor Ort an, es fielen in Anwesenheit der Beamten erneut volksverhetzende Aussagen. Was der Mann genau gerufen hat, teilt die Polizei nicht mit. Nach bisherigen Erkenntnissen, so schildert es die Polizei, tätigte diese Aussagen offenbar nur einer der vier Männer (zwischen 55 und 65 Jahre alt). Die Polizei nahm eine entsprechende Strafanzeige auf und erteilte den vier Männern einen Platzverweis. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt führt nun die Kriminalpolizei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZonline

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken