Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Welcher Ort ist gesucht?

Die Auflösung des Potsdam-Bilderrätsels – Folge 58

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 58

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 58

Potsdam. Haben Sie das neue Potsdam-Bilderrätsel vom Sonntagmorgen gesehen? Jetzt kommt Ihre letzte Chance, es selbst zu enträtseln. Gleich unter dem Foto folgt die Auflösung:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 58

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 58

Welcher Potsdamer Ort ist gesucht?

Drei Namen sind mit diesen Gebäuden verbunden. Hans Friedrichs, Friedrich Schiller und Adolf Hitler. Friedrichs war Potsdamer Oberbürgermeister in der Zeit des Nationalsozialismus. Der Militär im Ruhestand ist williger Gefolgsmann des Führers, hat aber ein großes Interesse an der preußischen Tradition und vor allem am Potsdamer Stadtbild. Anders als in Berlin, wo die Nazis mit den Plänen für die “Welthauptstadt Germania” keine Rücksicht auf die bisherige Gestaltung der preußischen Hauptstadt legen, will Friedrichs die einstige Residenzstadt Potsdam nicht überformen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Der Schillerplatz hinter dem Bahnhof Charlottenhof.

Der Schillerplatz hinter dem Bahnhof Charlottenhof.

Hinter dem Bahnhof Charlottenhof entsteht in seiner Amtszeit zwischen 1935 und 1938 die “Friedrichsstadt”, die aus kleinen, günstigen Wohnungen besteht und architektonisch auf das Holländische Viertel Bezug nimmt. Der Eingang in das Viertel wird von einem hohen, gemauerten Arkadengang bestimmt, die den sonst eher einfachen Häusern etwas sehr Repräsentatives verleiht.

Den Platz benennt Friedrichs nach dem Reichskanzler und Führer Adolf Hitler, die umliegenden Straßen nach anderen Nazi-Größen wie Göring, Frick und Wessel. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs werden sie alle umbenannt und erhalten unverfängliche Namen deutscher Dichter wie Grillparzer, Wieland und Schiller. Der Hitler-Platz wird zum Goetheplatz. Doch mit dem Babelsberger Goetheplatz gibt es bereits einen Platz dieses Namens in Potsdam. So wird 1950 noch einmal umbenannt: Seitdem grenzt direkt an die Schillerstraße auch noch ein Schillerplatz.

Gewinnen Sie etwas mit der richtigen Lösung!

Machen Sie beim nächsten Mal mit und gewinnen Sie etwas. Das nächste Rätsel finden Sie ab nächsten Sonntag um 8 Uhr an dieser Stelle.

Wenn Sie die Antwort kennen, schicken Sie bis zum gleichen Sonntagabend eine E-Mail mit dem Betreff "Bilderrätsel" an potsdam-newsletter@maz-online.de. Vergessen Sie Ihre Postadresse nicht, denn Sie können ein kleines Paket gewinnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch nicht genug? Das hier ist das Rätsel der letzten Woche gewesen.

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.