Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Immobilien

Wohnungskauf in Potsdam: Selbst mit hohem Einkommen wird es schwer

60-Quadratmeter-Wohnungen im(1. Stock mit 3 Zimmern sind in Potsdam für Singles nahezu unerschwinglich.

60-Quadratmeter-Wohnungen im(1. Stock mit 3 Zimmern sind in Potsdam für Singles nahezu unerschwinglich.

Potsdam. Das Immobilienportal Immowelt.de hat die Wohnkostenbelastung von Singles in 80 deutschen Großstädten analysiert. Demnach ist es nicht nur in Potsdam, sondern bundesweit selbst für Besserverdiener mit einem Bruttoeinkommen von 5000 Euro schwierig, sich eine eigene Wohnung nur aufgrund des monatlichen Einkommens zu leisten – für Geringverdiener ist es ausgeschlossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Der Wohnungskauf will wohlüberlegt sein

Basis für die Analyse waren im August 2022 auf immowelt.de inserierte Angebote in den 80 deutschen Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Als Grundlage für die Berechnung wurde eine Bestandswohnung mit 60 Quadratmetern (1. Stock, 3 Zimmer, Baujahr: 90er Jahre) genommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Zugrunde gelegt wurde eine monatliche Rate für einen Kredit mit Zinsfestschreibung über zehn Jahre. Die Zahlung bestehend aus einem Zinsanteil (3,5 Prozent) und einer jährlichen Zwei-Prozent-Tilgung. Zudem geht die Kalkulation von einer 90-Prozent-Finanzierung aus, also nur einem Zehntel Eigenanteil an den Finanzierungskosten – was relativ niedrig ist.

Wer kann sich in Potsdam den Kauf einer Wohnung leisten?

Für Potsdam mussten im August 2022 laut der auf Immowelt inserierten Angeboten durchschnittlich 320.820 Euro für eine 60m² große Wohnung bezahlt werden. Die Kreditrate mit den oben genannten Bezugsgrößen beläuft sich demnach auf 1323 Euro pro Monat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Für Geringverdiener mit einem Einkommen von 1000 Euro bis 1500 Euro ist die Finanzierung durch das laufende Einkommen also ausgeschlossen; Bezieher des Mindestlohns müssten rund 88 Prozent ihres Einkommens für die Annuitätenrate einsetzen.

Singles mit einem mittleren Einkommen von 3500 Euro müssten in Potsdam 59 Prozent davon in die Tilgung ihres Kredits stecken. Damit sind sie bei weitem kein Einzelfall: In 20 der von Immowelt analysierten Großstädte liegt der Prozentsatz des Einkommens, der für die Abzahlung des Kredits fällig wird, bei 50 oder mehr Prozent – die brandenburgische Landeshauptstadt liegt in dieser Einkommensgruppe bundesweit auf Platz 8.

Selbst bei einem monatlichen Verdienst von 5000 Euro brutto – also schon einem gehobenen Einkommen – wäre fast die Hälfte des Verdienstes nur für die Annuitätenrate reserviert. Auch da ist es fraglich, ob eine Bank überhaupt eine Finanzierung anbieten würde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Deutschlandweiter Spitzenreiter ist übrigens die bayrische Landeshauptstadt München – in allen Kategorien der Immowelt-Analyse

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen