Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kultur

Potsdamer Localize-Festival zieht auf altes Postgelände

Die Festivalleitung des Localize 2022: Lisa Schmedkord und Simon Knop Jacobsen.

Die Festivalleitung des Localize 2022: Lisa Schmedkord und Simon Knop Jacobsen.

Potsdam. Das Localize Festival lässt die Innenstadt weiter hinter sich und öffnet in diesem Jahr vom 15. bis zum 17. Juli das brachliegende Gewerbegelände am Fuße des Telegrafenbergs Potsdam für die künstlerische Auseinandersetzung mit der Stadt. Nachdem das Festival für Stadt, Kultur und Kunst im letzten Jahr ins Grüne nach Babelsberg gezogen war, geht es dieses Jahr über den Berg: An der Michendorfer Chaussee 10, zwischen Einsteinturm im Wissenschaftspark und Bundesstraße, öffnet Localize für das diesjährige Festival die lange verschlossenen Tore des Geländes eines Telekommunikationsunternehmens und ehemaligen Post-Standorts. Das teilte der Verein Localize am Dienstag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neue Perspektiven auf der Postbrache

Der verwaiste Bürokomplex inmitten des Landschaftsschutzgebiets in Potsdams Süden mit 1,2 Hektar Größe werde zum „Möglichkeitsraum für künstlerische Positionen, die neue Perspektiven auf und abseits der Stadtentwicklung werfen“, so der Verein.

Während die Bebauungspläne für einen Innovations- und Technologiepark seit 2014 auf ihre Umsetzung warten, bietet Localize einen temporären Park für neue Formate und künstlerische Innovationen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der diesjährigen Festivalausgabe werden die schwierigen Bedingungen von Kultur in pandemischen Zeiten und die raren und umkämpften Flächen für Off-Kultur und kulturelle Zwischennutzung in Potsdam thematisiert. Unter dem Motto „Übern Berg“ solle nicht nur die geografische Lage des Areals am Telegrafenberg betont, sondern auch danach gefragt werden, welche Rolle der Kultur beim Überwinden gesellschaftlicher Herausforderungen zukommt. Und man wolle eine Bestandsaufnahme nach über zwei Jahren Pandemie wagen.

Grenzen ausloten

Während die große Hoffnung der Krisenbewältigung allgegenwärtig ist, fragt das Kunstfestival auch nach dem Ausloten eigener Grenzen und der Konfrontation mit gegebenen Einschränkungen. Territoriale Demarkationen, ökologische Hürden und soziale Schluchten führen zu gesamtgesellschaftlichen Bedrohungen, die nicht immer überwindbar sind und dringend Lösungsansätze fordern, erklären die Initiatoren des Festivals. Auch angesichts der gegenwärtigen politischen Ereignisse präsentiere man hochaktuelle Themen.

Localize will Plattform sein und Raum bieten für künstlerische Arbeiten, die Unwägbarkeiten befragen, Konflikte verhandeln und Utopien für ein Hinter-Sich-Lassen entwickeln, um gemeinsam zu fragen: Kommen wir übern Berg? Über einen Open Call werden Künstler und Künstlerinnen sowie Kulturschaffende bis zum 31. März aufgerufen, ortsspezifische Arbeiten zu entwickeln, die sich mit den Möglichkeiten und Praktiken des Überwindens auseinandersetzen und Fragen danach stellen, wie aktuellen Herausforderungen künstlerisch begegnet werden kann.

Seit 2008 öffnet Localize unter einem jährlich wechselnden thematischen Schwerpunkt urbane Orte für zeitgenössische Kunst in Potsdam. Das Festival verstehe sich als urbanes Labor, Plattform für kollaborative Experimente und städtischer Impulsgeber, so der Verein. Das Festival wird von einem Team aus Studierenden, Kulturschaffenden und Kreativen entwickelt und durchgeführt.

Das vollständige Konzept und das Bewerbungsformular findet man unter www.localize-potsdam.de

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZonline

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken