Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Unwetter in Potsdam

Unwetter verschont Potsdam

In Potsdam drohte schwerer Hagelschlag. Das trat nicht ein.

In Potsdam drohte schwerer Hagelschlag. Das trat nicht ein.

Potsdam. Das derzeit über Deutschland hinwegziehende Unwetter hat die brandenburgische Landeshauptstadt gegen 20 Uhr erreicht und zu einzelnen Gewittern und anfangs intensivem Regen geführt. Die vom Deutschen Wetterdienstes (DWD) befürchteten Orkanböen und Tornados blieben aber ebenso aus wie der vorhergesagte Starkregen von 40 bis 60 Litern je Quadratmeter und Stunde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die MAZ testete den Niederschlag mit einem Eimer unter einem privaten Hausvordach: Auf rund 1,5 Quadratmetern Auffangfläche gingen keine zehn Liter Regen nieder. In der Nacht zum Samstag kommt es laut DWD zu einer Wetterberuhigung.

Von Rainer Schüler

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.