Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fest im Lustgarten

Stadtwerkefest Potsdam 2022: Tim Bendzko und Sidney Busby treten auf

Tim Bendzko ist der Hauptact beim Stadtwerkefest im Lustgarten.

Tim Bendzko ist der Hauptact beim Stadtwerkefest im Lustgarten.

Potsdam. Tim Bendzko ist der Hauptact beim Potsdamer Stadtwerkefest 2022. Wie die Stadtwerke als Ausrichter des Festes am Montag informierten, tritt der seit 2018 in Potsdam lebende Bendzko am Samstag, dem 9. Juli auf. Bendzko freue sich riesig auf das Konzert, sagte Stadtwerkechefin Sophia Eltrop. Er war schon für 2020 eingeplant, doch wurde das Fest damals wegen Corona abgesagt. Seinen Durchbruch erlebte er im Sommer 2011 mit seinem Debütalbum "Wenn Worte meine Sprache wären". Mit seiner Single "Nur noch kurz die Welt retten" hielt er sich 47 Wochen in den Charts und wurde später mit Platin ausgezeichnet, genauso wie sein Album. Sein zweites Album "Am seidenen Faden – Unter die Haut Version" erschien im Mai 2013. Es enthält neben der daraus ausgekoppelten Single "Unter die Haut" mit Cassandra Steen ein Duett mit Rea Garvey ("Give A Little).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor Bendzko spielen am Samstag ab 18.30 Uhr die Potsdamer Nachwuchskünstler Sidney Busby und Laurin Wagner. Mit dem Klavierspiel startete Busby bereits im Alter von vier Jahren. Mit neun war sie zum ersten Mal bei einem Musikcamp dabei und hat dort den Spaß am Singen und an eigenen Songs entdeckt. Als "Potsdam on Stage"-Act wird Sidney in den kommenden Monaten mit professionellen Coaches an ihrer Musik arbeiten.

Lesen Sie auch

Im Laufe des Familiensamstags sind von 14 bis 18 Uhr auch der Potsdamer Sänger und Entertainer Bürger Lars Dietrich und der Zauberer Felix Wohlfahrt zu erleben. Bürger Lars Dietrich ist bekannt für Hits wie "Sexy Eis" oder "Ein Bett im Kornfeld", beliebter Kika-Moderator durch die letzten zwölf Staffeln von "Dein Song", frischgebackener Grimme Preisträger in der Kategorie "Kinder & Jugend" und ein waschechter B-Boy, der seit seinem elften Lebensjahr Reime schreibt und Breakdance übt. Jetzt war es wieder an der Zeit für ein neues Album. Seine Heimatstadt freut sich auf "Menschenskind"!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben von Eltrop liegt der Etat des Festes dieses Jahr bei knapp über 300.000 Euro, das ist nur ein Drittel der Kosten der früheren Veranstaltungen, deren letzte 2019 stattgefunden hat. Eltrop versicherte, die Ausgaben für das Fest hätten keinerlei Auswirkungen auf die Energiepreise in Potsdam. Sie bezeichnete das inzwischen 20. Stadtwerkefest als Dank an die Kunden für ihre Treue zum Unternehmen. Deshalb bekommen auch nur nachweisliche Kunden der Energie und Wasser Potsdam (EWP) und der Verkehrsbetriebe in Potsdam die Tickets. Aber sie können trotzdem Nicht-Kunden mitnehmen.

Klassikauftakt am Freitag

Wie sonst auch, beginnt das Programm am Freitagabend um 20 Uhr mit klassischer Musik der Jungen Philharmonie Brandenburg, deren Mitglieder aus verschiedenen Musikschulen im Land stammen. Sie haben in den letzten Wochen bereits eifrig geprobt. Für dieses Konzert werden 3500 Stühle in den Neuen Lustgarten gestellt. Dirigiert werden die jungen Musiker vom Österreicher Peter Sommerer. Zu hören sind Komponisten der Klassischen Musik von Mozart und Haydn über Grieg und Brahms bis Piazzolla und Márquez. Und es wird richtig schwungvoll: die schönsten Tänze der klassischen Musik ziehen sich als roter Faden durch das Programm.

Die Junge Philharmonie Brandenburg

Die Junge Philharmonie Brandenburg

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kostenlose Tickets, bis zu vier pro Kunde, kann man ab 26. Mai im Kundenzentrum in der Wilhelmgalerie am Platz der Einheit und in der Mobi-Agentur im Hauptbahnhof bekommen.

Das Klassik-Event wird zweigeteilt; es gibt nach der ersten Stunde eine halbe Stunde Pause und geht danach bis voraussichtlich 22.30 Uhr weiter. Für die gastronomische Versorgung der Gäste ist gesorgt.

Laurin Wagner und Sidney Busby aus Potsdam spielen am Samstag ab 18 Uhr.

Laurin Wagner und Sidney Busby aus Potsdam spielen am Samstag ab 18 Uhr.

Stadtwerkesprecher Göran Böhm erwartet keine besonderen Corona-Anforderungen. Das Gelände werde eingezäunt, sagte er; betreten kann man es durch drei Eingänge: vom Alten Markt aus, von der Spielbank in der Schlossstraße aus und und vom Neptunbrunnen aus. Am Filmmuseum werden zwei Fahrradgaragen aufgestellt.

Sicherheitskonzept ist streng

Zum Sicherheitskonzept gehört, dass man keine großen Taschen und Rucksäcke mit auf das Festgelände bringen darf, keine Glasflaschen und keine Pyrotechnik; es wird entsprechende Kontrollen geben. In einer Aufbewahrungsstelle kann man aber große Dinge und zum Beispiel auch Motorradhelme abgeben. Zum Veranstaltungsende wird der Straßenbahnbetrieb verdichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Samstag bauen die Stadtwerke wieder ihre Erlebniswelt auf mit der Energiewelt und einer Badelandschaft. Einen Sandstrand soll es geben, Strandkörbe, Liegestühle, diverse Pools und Hüpfburgen. Bewegen kann man sich auf dem Gelände mit den zweirädrigen Segways, E-Fahrrädern und Kettcars für die kleinsten Besucher. Potsdamer Sportvereine stellen sich vor. Kinder können Armbänder bekommen, auf die ihre Eltern ihre Handynummer schreiben für den Fall, dass mal ein Kind aus den Augen gerät.

Die Stadtwerke informieren auch zum Planungsstand der Verlängerung der Tram-Linie 96 über den Campus Jungfernsee hinaus nach Krampnitz.

Von Rainer Schüler

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken