Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Besondere Gebäude

Was lohnt beim „Tag der Architektur“ in Potsdam und Umgebung?

Die „Villa Lustig“ in Kleinmachnow – dieser Schulhort besteht aus einem alten Wohnhaus, dass um einen bunten Holzriegel ergänzt wurde.

Die „Villa Lustig“ in Kleinmachnow – dieser Schulhort besteht aus einem alten Wohnhaus, dass um einen bunten Holzriegel ergänzt wurde.

Potsdam/Potsdam-Mittelmark. Es sind seltene Gelegenheiten. Beim „Tag der Architektur“ am Sonntag kommt man nicht nur in viele sonst verschlossene Gebäude hinein, man kann auch mit den Architekten oder sogar Bauherren ins Gespräch kommen. „Sie erläutern wie sie zum Konzept der Gestaltung gelangt sind. Man sieht Gebäude dann mit anderen Augen“, sagt Peter Neideck, der in der Brandenburgischen Architektenkammer für den „Tag der Architektur“ verantwortlich ist. Das Thema der meisten geöffneten Häuser in der Region Potsdam in diesem Jahr ist nachhaltiges Bauen. „Das Weltgeschehen erfordert ein Umdenken hinsichtlich Nutzung von Ressourcen und Einsparung von Energie“, sagt er.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

CIRCLE in Bornim

Dieses Haus ist zwar äußerst eckig, doch es ist von der Natur inspiriert. Das Konzept orientiert sich an einer aufgebrochenen Schale oder Hülse. Aus einer simplen Würfelform wurden Teile herausgeschnitten, die Schnittflächen wurden mit besonderen Materialien wie goldglänzendem Metall verkleidet. Das Bild der angebrochenen Frucht passt perfekt, denn hier hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) gebaut. Im CIRCLE wird nach modernen Landwirtschaftsmethoden geforscht. „Das ist ein ganz moderner Bau, der von allen Seiten ein anderes Gesicht zeigt, was im übertragenen Sinne den Inhalt spiegelt, nämlich neue Methoden der Forschung“, sagt Neideck.

Von 13 bis 18 Uhr finden Führungen statt. Adresse: Max-Eyth-Allee 100, 14469 Potsdam.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Der „Circle“ ist der Neubau des Instituts für Agrartechnik Bornim – die herausgeschnittene Ecke ist von einem Biss in eine Frucht inspiriert.

Der „Circle“ ist der Neubau des Instituts für Agrartechnik Bornim – die herausgeschnittene Ecke ist von einem Biss in eine Frucht inspiriert.

Neue Potsdamer Plantage

Nicht ein Gebäude, sondern ein ganzer Platz wird hier betrachtet – die neue Plantage an der Dortustraße. „Das war ein Exerzierplatz, der von Lenné zu einem Schmuckplatz mit Linden und Wegekreuz umgestaltet worden ist“, erklärt Neideck. Die Landschaftsarchitekten hatten die Aufgabe, bei der Neugestaltung auch einen Sportplatz für die Dortuschule unterzubringen. Neideck findet: „Das ist gelungen! Das Oval aus Lindenbäumen rund um die Plantage wird nun vom Oval der Laufbahn ergänzt. Es ist eine Symbiose, in der die Spuren der Geschichte ablesbar bleiben.“

Um 16 und 17 Uhr finden Führungen statt, für die man sich unter hutterreimann@hr-c.net anmelden kann.

Die neue Potsdamer Plantage.

Die neue Potsdamer Plantage.

Pension Zeitlos in Babelsberg

Auch besondere Innenarchitektur ist zu erleben. Die Babelsberger Pension „Zeitlos“ wurde in der Corona-Pandemie erweitert, um mehr Platz zu bieten. Das Studio „Raum Form Licht Farbe“ hat sich bei der Gestaltung an Potsdamer Motiven orientiert, um dem ort Rechnung zu tragen – vom preußisch blauen Anstrich bis hin zur leuchtenden hölzernen Skyline an der Rezeption.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Führungen von 13 bis 18 Uhr zur vollen Stunde. Adresse: Rudolf-Breitscheid-Straße 64, 14482 Potsdam.

Krass Optik im Sterncenter

Diesen Ort muss man schon am Samstag besichtigen – denn es handelt sich um einen Laden im Sterncenter, das sonntags geschlossen ist. Krass Optik hat in Potsdam einen Prototypen für alle seine Filialen in Deutschland ausprobiert. „Die Architekten haben auf das Thema Brillenetui Bezug genommen – in Form und auch beim Material“, erklärt Peter Neideck. Der Samt, mit dem Etuis ausgeschlagen sind, findet Verwendung, die Sitzgelegenheiten haben eine ovale Form“. Ein besonderes Merkmal sind farbige Gläser, mit denen Werkstatt und Verkaufsraum getrennt sind. Das Glas in Spektralfarben greift ein optisches Phänomen auf und erzeugt interessante Lichteffekte.

Der Laden ist am Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Für die Führung um 12 Uhr wird bis Freitag um Anmeldung unter krass@r-tur.de gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Krass Optik im Sterncenter Potsdam.

Krass Optik im Sterncenter Potsdam.

Logierhaus Caputh

Am nachhaltigsten ist Architektur dann, wenn sie die Zeiten überdauert und an veränderte Bedürfnisse angepasst werden kann. Das beweist das barocke Logierhaus neben dem Schloss Caputh aus der ersten Hälfte des 18.Jahrhunderts. „Das Haus ist schlicht und einfach und ließ sich daher gut zum Kassen- und Empfangsgebäude für das Schloss umnutzen“, sagt Peter Neideck. Dennoch: Es war in schlechtem Zustand und musste mit hohem Aufwand für 1,9 Millionen Euro saniert werden. Wichtig war auch die barrierefreie Erschließung. Das gelang trotz Denkmalschutz mit dezenten Mitteln. „Es gibt nun eine Rampe am Eingang, aber zugleich wurde ein kleines Mäuerchen vor die Fassade gelegt, hinter der sich die Rampe verbirgt“, lobt Neideck.

Führungen von 13 bis 18 Uhr. Adresse: Straße der Einheit 2, 14585 Caputh.

Das Logierhaus neben dem Schloss Caputh ist fast 300 Jahre alt. Das Denkmal wurde mit subtilen Mitteln barrierefrei gestaltet.

Das Logierhaus neben dem Schloss Caputh ist fast 300 Jahre alt. Das Denkmal wurde mit subtilen Mitteln barrierefrei gestaltet.

Villa Lustig in Kleinmachnow

Das frühere Doppelhaus in der Kleinmachnower Sommerfeldsiedlung ist schon lange ein Hort. Jetzt wurde der U-förmige Bau aus den 30er Jahren saniert und der offene Hof mit einem neuen Gebäudeteil aus Holz zum Garten hin geschlossen. Die Architekten der Werkgruppe Kleinmachnow wollen damit „sinnbildlich die Transformation vom Wohn- zum Kinderhaus erzählen“, sagt Peter Neideck. Die bunt gestrichenen Hölzer der Fassade spiegeln die Farben des Altbaus wieder – und passen bestens zum Namen des Horts: „Villa Lustig“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Führungen um 13, 15 und 17 Uhr. Adresse: Steinweg 2+4, 14532 Kleinmachnow.

Die „Villa Lustig“ in Kleinmachnow – dieser Schulhort besteht aus einem alten Wohnhaus, dass um einen bunten Holzriegel ergänzt wurde.

Die „Villa Lustig“ in Kleinmachnow – dieser Schulhort besteht aus einem alten Wohnhaus, dass um einen bunten Holzriegel ergänzt wurde.

Minimalplushaus Töplitz

Dieses Doppelhaus hat eine fossilfreie Energieversorgung – dank Photovoltaik und Batteriespeicher. Innen und außen spielt Holz eine große Rolle, die Konstruktion besteht aus weiteren nachhaltigen und ökologischen Baustoffen.

Führungen um 14 und 15 Uhr. Adresse: Zur alten Fähre 2a, 14542 Werder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Das Minimalplushaus in Töplitz.

Das Minimalplushaus in Töplitz.

Holzhaus in Schwielowsee

Das Mehrgenerationenhaus am Schwielowsee bietet Platz für neun Menschen, die nicht nur für sich leben, sondern in einem großen Gemeinschaftsbereich mit Seeblick zusammenkommen können. „Bemerkenswert ist, dass für die Fassade kein Anstrich genutzt wurde. Das Lärchenholz wurde geflämmt, also abgebrannt. Das macht die Oberfläche witterungsbeständig und man konnte auf chemischen Holzschutz verzichten“, erklärt Peter Neideck. Dabei entstand eine samt-schwarze Oberfläche, die die Holzstruktur betont. Das dunkle Äußere sorgt dafür, dass sich der Bau in den Baumbestand des Grundstücks einfügt.

Führungen um 13 und 14.30 Uhr nur nach Anmeldung (info@m2sb.de). Adresse: Schwielowseestraße 70/72, 14548 Schwielowsee.

Holzhaus in Schwielowsee.

Holzhaus in Schwielowsee.

.

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.