Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verkehrsprognose vom 23. bis 29. Mai

Wo in Potsdam Stau und Engpässe drohen

Gesperrte Durchfahrt Paul-Neumann-Straße/Ecke Plantagenstraße.

Gesperrte Durchfahrt Paul-Neumann-Straße/Ecke Plantagenstraße.

Potsdam. Auch in der Woche ab 23. Mai müssen Auto-, Radfahrer und Fußgänger in Potsdam mit Verkehrseinschränkungen rechnen. Außer an den Dauerbaustellen rund um das Leipziger Dreieck, Behlertstraße und Hochstraßenbrücke sind an diesen Stellen Stau oder Engpässe zu erwarten:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeppelinstraße

Aufgrund von Leitungsarbeiten im Bereich Zeppelinstraße zwischen Schafgraben und Kastanienallee wird es dort eng und stadteinwärts stehen die Linksabbieger-Spuren nicht zur Verfügung.

Heinrich-Mann-Allee

Für die Geh- und Radwegsanierung wird die Heinrich-Mann-Allee zwischen der Drewitzer Straße und der Bahnquerung halbseitig gesperrt. Der Anliegerverkehr wird gewährleistet. Der ankommende Fuß- und Radverkehr wird über die Fahrradstraße der kleinen Heinrich-Mann-Allee umgeleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schafgraben

Der Schafgraben wird voll gesperrt, weil der Gehweg saniert werden muss. Der Zugang über den parallelen Weg zur Bahn zum Schafgraben ist nicht möglich.

Schopenhauer Straße

Für die Herstellung der Zufahrt am Eingang Park Sanssouci zwischen Weinbergstraße und Hegelallee muss die Fahrtrichtung Innenstadt tagsüber auf eine Fahrspur reduziert werden.

L20 – Groß Glienicke

Die L20 muss aufgrund von Reparaturarbeiten an einer Gasleitung zwischen Grüner Weg und Schwarzer Weg voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Buchhorst

Für den Bau einer Fernwärme- und Trinkwasserleitung wird die Straße Am Buchhorst zwischen Handelshof und Drewitzer Straße gesperrt, eine Umleitung wird ausgeschildert.

Paul-Neumann-Straße und Benzstraße

Das Regenwasser- und Schmutzwassersystem wird in der Rudolf-Breitscheid-Straße zwischen Paul-Neumann-Straße und Reuterstraße neu geordnet. Hierzu sind in mehreren Bauabschnitten Sperrungen in der Rudolf-Breitscheid-Straße und der Paul-Neumann-Straße notwendig. Der Kotenpunkt Plantagenstraße und Rudolf-Breitscheid-Straße wird hierfür voll gesperrt. Die Fahrtrichtung Plantagenstraße in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße bleibt bestehen. Der Verkehr wird umgeleitet. Die Bahnunterführung bleibt weiterhin für den Kfz-Verkehr und Radverkehr gesperrt.

Leipziger Dreieck und Brauhausberg

Am 24. Mai von 9 bis 15 Uhr muss die Lichtsignalanlage am Leipziger Dreieck abgeschaltet werden. In der Zeit wird die Verkehrsführung stadteinwärts in der Leipziger Straße geändert. Es steht weiterhin nur ein Linksabbieger für den Verkehr zur Verfügung. Die Fahrspur Richtung Lange Brücke wird verschwenkt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch:

Die Straße Brauhausberg muss für Leitungs- und Straßenbaumaßnahmen zwischen Heinrich-Mann-Allee und Finkenweg stadtauswärts als Einbahnstraße ausgewiesen werden. Der Kfz-Verkehr von der Albert-Einstein-Straße muss in Richtung Potsdam die Umleitung über die Straße Brauhausberg stadtauswärts und Leipziger Straße nutzen.

Die Fuß- und Radwegführung im Baubereich erfolgt über Provisorien. Der stadteinwärtige Radfahrer kann ab Finkenweg nicht mehr über die Straße Brauhausberg fahren und wird über die Leipziger Straße umgeleitet.

Für den stadtauswärtigen Verkehr in der Heinrich-Mann-Allee muss vor der Leipziger Straße die rechte Fahrspur gesperrt werden. Es steht jeweils nur eine Fahrspur in Richtung Rehbrücke und in Richtung Brauhausberg zur Verfügung. Staugefahr besteht in alle Richtungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Behlertstraße

Für Leitungs- und Straßenbau ist die Behlertstraße zwischen Berliner Straße und Kurfürstenstraße für den Kfz-Verkehr und Radfahrer gesperrt.

Der Kfz-Verkehr wird während der Sperrung der Behlertstraße je nach Ziel auf zwei Umleitungen geführt. Die Umleitung in Richtung Norden erfolgt über die Hans-Thoma-Straße im Gegenverkehr. Die Umleitung für PKW in Richtung Zentrum erfolgt über die Französische Straße und Hebbelstraße.

Die Kurfürstenstraße, Leiblstraße und Gutenbergstraße werden jeweils zwischen Hebbelstraße und Hans-Thoma-Straße für den Durchgangsverkehr in Richtung Nuthestraße gesperrt. Die Fahrzeuge in Richtung Nuthestraße müssen die Umleitung über Hebbelstraße und Französische Straße nutzen.

Lesen Sie auch:

Für Schwerverkehre von der Nuthestraße (über 7,5 Tonnen) muss die Gutenbergstraße und Hans-Thoma-Straße in Richtung Norden gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Berliner Straße, Am Kanal, Yorckstraße, Breite Straße und über die B2.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Radverkehr durch die Behlertstraße muss ebenfalls umgeleitet werden. Die Umleitung erfolgt über die Gutenbergstraße in Richtung Zentrum. In Richtung Norden erfolgt die Umleitung über Otto-Nagel-Straße und Mangerstraße.

Von der Glienicker Brücke kommend muss die rechte Fahrspur in der Berliner Straße in Höhe Behlertstraße für den Kfz-Verkehr gesperrt werden. Es steht nur noch eine Fahrspur in Richtung Gutenbergstraße und Am Kanal zur Verfügung. Staugefahr besteht auf der B1 stadteinwärts von der Glienicker Brücke kommend.

Aufgrund des Wechsels in die neue Bauphase ist eine Zufahrt in die Behlertstraße aus Richtung Kurfürsten- und Mangerstraße nicht mehr möglich. Die Zu- und Ausfahrt für Anlieger der Behlertstraße erfolgt über die Gutenbergstraße neben den Baustelleneinrichtungsflächen.

Ketziner Straße

Für den Bau eines Radweges und Straßenbauarbeiten ist eine halbseitige Sperrung der Ketziner Straße und Fahrländer Chaussee in Höhe Königsweg notwendig. Der Verkehr wird mit einer mobilen Lichtsignalanlage geregelt. Die Einmündung des Königswegs wird für die Zeit der Baumaßnahme für den Kfz-Verkehr gesperrt. Der Königsweg zwischen Satzkorn und Fahrländer Chaussee ist für den Kfz-Verkehr voll gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

L 40 / Nutheschnellstraße

Im Bereich der Baumaßnahme zum Neubau der Hochstraßenbrücken stehen zwei Fahrspuren stadteinwärts auf der L40 zur Verfügung. Die L40 stadtauswärts ist auf eine Fahrspur reduziert. Staugefahr besteht in stadtauswärtiger Richtung.

Von maz-online/jst

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.