Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Veranstaltungen in Potsdam

Wissenschaft, offene Ateliers, Ostrock und vieles mehr: Das sind die Veranstaltungen am Wochenende in Potsdam

Flanieren geht immer, aber es gibt in Potsdam am Wochenende auch viel zu erleben.

Flanieren geht immer, aber es gibt in Potsdam am Wochenende auch viel zu erleben.

Potsdam. Ein Wochenende ganz im Zeichen der Vielfalt steht in Potsdam an – mit Konzerten, Mitmach-Events und auch wissenschaftlichen Veranstaltungen. Hier eine kleine Übersicht der Highlights, auf die sich Potsdam diesmal freuen darf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bis in den Abend hinein forschen

Zum 9. Mal findet am Samstag der Potsdamer Tag der Wissenschaften statt. Bei 160 Programmpunkten, vorbereitet von mehr als 35 Forschungsinstitutionen und Hochschulen aus dem gesamten Land Brandenburg, gibt es reichlich zu entdecken – Ausstellungen, Workshops und Vorträge, und natürlich auch reichlich zum selbst mitmachen. Vertreten sind unter anderem die Leibnitz- und Helmholtz-Gemeinschaft aber auch das Fraunhofer-Institut und die Max-Planck-Gesellschaft. Neu dabei sind auch das Hasso-Plattner Institut und das Helmholtz-Zentrum Hereon, welches auf die Erforschung von neuen Technologien für den Erhalt einer lebenswerten Welt setzt.

Beim Potsdamer Tag der Wissenschaften sind Besucher allen Alters willkommen und es findet sich sicher für jeden was: Roboter programmieren, Bakterien sichtbar machen oder Spuren im Internet nachgehen. Für ein abwechslungsreiches Programm ist auf jeden Fall gesorgt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wann, wo, wieviel: Der Potsdamer Tag der Wissenschaften findet am Gelände des Leibnitz Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie in der Max-Eyth-Allee 100 in Bornim statt und geht von 13 bis 20 Uhr am Samstag. Der Eintritt ist frei. Ein genaues Programm und weitere Informationen findet man unter www.ptdw.de.

130 Künstler an einem Tag besuchen

Eine der beliebtesten Kunsttraditionen der Landeshauptstadt ist zurück: Am Sonntag öffnen zahllose Kunstschaffende ihre Werkstätten und Ateliers im ganzen Land Brandenburg im Rahmen des Tages des offenen Ateliers für Besucher. Allein in Potsdam sind es mehr als 130 – und alle erdenklichen Kunstrichtungen und Stile. Ein genaues Programm findet man in dieser Broschüre online, aber zwei Highlights sollen hier schon einmal hervorgehoben werden.

Die Potsdamer Künstlerin Tina Flau bietet eine Fahrradtour zu unterschiedlichen Ateliers an, unter anderem Susanne Ramolla und die Künstler der Thiede Werkstätten. Der Treffpunkt ist um 12 Uhr am Atelier Peter Menne, Körnerweg 1B.

Wer lieber zu Fuß und mit den Öffis unterwegs ist, kann mit der Künstlerin Annette Paul durch Innenstadt und die nördliche Vorstadt streifen. Für diese Tour ist der Treffpunkt um 14 Uhr in der Alleestraße 10, wo sich das Atelier Anne-Katrin Fehrmann befindet.

Für beide Touren gibt es eine Teilnehmerbeschränkung, also wird um eine vorherige Anmeldung unter kultur@rathaus.potsdam.de gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Informationen zum Tag des offenen Ateliers in der Landeshauptstadt gibt es hier. Außerdem macht auch das Potsdamer Umland bei der Veranstaltung mit – wie schon in der Wochenend-Vorschau für die Region berichtet.

Doch lieber selbst Kunst schaffen?

Natürlich kann man sich auch außerhalb des Tages des offenen Ateliers künstlerisch betätigen, zum Beispiel schon am Samstag im Park Sanssouci! Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten veranstaltet ab 12 Uhr dort eine „Kunst-Wiese.“ Interessierte können einfach vorbeikommen und sich einen der (begrenzten) Plätze sichern – für Material, Decken und Sonnenschirme ist gesorgt, und sogar Künstler werden vor Ort sein, um den Teilnehmenden etwas Unterstützung zu leisten.

Wann, wo, wieviel: Die Kunst-Wiese findet am Samstag von 12 bis 16 Uhr auf der Wiese nördlich der Römischen Bäder im Park Sanssouci statt. Der Eintritt ist frei.

Echte Ärzte heilen die Welt

Die Ärzte-Band der Charité „Echte Ärzte“ verabreicht in ihrem diesjährigen Benefizkonzert am Freitagabend dem Publikum eine gehörige Dosis gute Laune. Eine bunte Mischung von Klassikern aus der Geschichte des Rocks, Pops und Souls, von Manfred Mann bis Bruno Mars, wird mit mehrstimmigem Gesang, kraftvollen Bläsern und guter Rhythmik zum besten gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit über 15 Jahren treten die Echten Ärzte schon auf – der Chefarzt am Saxophon, Internist am Keyboard und die Psychiaterin am Mikro. Über die Jahre haben sie so fast 70 000 Euro für gemeinnützige Organisationen gesammelt.

Wann, wo, wieviel: Das Konzert beginnt am Freitagabend um 20 Uhr und dauert zwei Stunden, Einlass ist eine Stunde vorher. Veranstaltungsort ist der Saal des Lindenparks in der Stahnsdorfer Straße 76-78. Tickets kosten 10 oder 20 Euro und können bei mehreren Kliniken im Vorverkauf, oder vor Ort an der Abendkasse erworben werden. Das Benefizkonzert kommt dieses Jahr der Flüchtlingshilfe Babelsberg zugute.

Was sonst noch los ist: eine Auswahl

► Freitagabend um 19.30 Uhr wird auf dem Theaterschiff in der Schiffbauergasse das Stück "Blitzschlag" aufgeführt. Es behandelt wichtige aber auch schwere Themen wie Krebs, das Leben und den Tod. Karten kosten im Vorverkauf 19, an der Abendkasse 21 Euro. Weitere Informationen gibt es hier.

► In der Pirschheide gibt es Freitagabend ein großes Ostrock-Festival. Vorgetragen an der Live Station Pirschheide (Zum Bahnhof Pirschheide 1) werden einige der besten Tribute-Künstler Deutschlands versammelt sein. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und das Basis-Ticket kostet 59 Euro. Weitere Informationen hier.

► Der Lottenhof in Potsdam West (Geschwister-Scholl-Straße 61) veranstaltet Samstag von 15 bis 22 Uhr ein Kiezkonzert. Mit vertreten werden unter anderen die Künstler Michael Ekow, Ja wat nu und Extatic love affair sein. Der Eintritt kostet zwischen 15 und 16 Uhr nur 5 Euro, sonst 8. Übrigens: Im Lottenhof gibt es auch leckeres Essen, schauen Sie doch mal hier!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

► Samstagabend ist auch die 16. Lange Nacht der Freien Theater, nach Corona-bedingter Pause jetzt wieder mit Livepublikum. Das Programm ist vielseitig und es wird sich sicher für jeden etwas finden. Tickets kosten 21 Euro, ermäßigt 14 Euro und können online gekauft werden.

► Dank der Musikerin Laura Rajanen gibt es Sonntagfrüh vom 10 bis 11.30 Uhr im Café Ricciotti im Nikolaisaal (Wilhelm-Staab-Straße 11) zum Frühstück eine Beilage Klassik. Tickets findet man hier.

► Von 10 bis 15 Uhr am Sonntag findet im Volkspark der Frauenlauf von ProPotsdam statt. Teilnehmer können sich aussuchen, ob sie fünf oder 10 Kilometer rennen wollen. Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Volksparks.

► Das Figurentheater Ute Kahmann lädt am Sonntag um 16 Uhr zu der Vorführung "Trollkinder können alles!" für alle ab 4 Jahren. Tickets kosten für Erwachsene 8 Euro, für Kinder 6 Euro und können online vorgebucht werden. Alle notwendigen Infos findet man hier.

... und dann noch: Weinmarkt auf dem Luisenplatz, Turbine Potsdam spielt am Samstag und der SV Babelsberg 03 am Sonntag im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg. Ebenfalls am Sonntag laden die Adler gegen TSV Altenholz zum Abschluss der Zwischenrunde, bevor es dann zu den entscheidenden Duellen um den Zweitliga-Aufstieg kommt. Keine Karten mehr gibt es übrigens für das Konzert von AnnenMayKantereit am Samstag im Waschhaus in der Schiffbauergasse in Potsdam.

Von Linus Höller

Mehr aus Potsdam

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken