Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Modellprojekt

Leihfahrräder in der Prignitz: 1800 Leute nutzten Angebot

Über einen QR-Code kann man sich über die Perleberg-Radtour und auch über die angebotenen Führungen in der Rolandstadt informieren.

Über einen QR-Code kann man sich über die Perleberg-Radtour und auch über die angebotenen Führungen in der Rolandstadt informieren.

Perleberg. Irgendwann in der Zukunft will die Firma „Donkey Republic“ deutschlandweit mit ihren orangefarbenen Leihfahrrädern vertreten sein. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg: Momentan sind es immerhin acht deutsche Städte – darunter auch Perleberg, Wittenberge und Bad Wilsnack als Vertreter des ländlichen Raumes. Kann das funktionieren?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Offenbar schon, wie eine kürzlich veröffentliche Bilanz zeigt. Demnach wurden in der Prignitz allein im Juni 664 Fahrten auf den auffälligen Rädern unternommen. Im Mai waren es genauso viele. Seit Juli 2021 läuft das Projekt bereits und über 1 800 Leute haben die Donkeys seitdem genutzt. Vor einem Jahr holte das Technologie- und Gewerbezentrum (TGZ) Prignitz erst jeweils 15 Fahrräder nach Perleberg und Wittenberge, dieses Jahr weitere zehn nach Bad Wilsnack, um das Mobilitätsangebot in der Region zu erweitern.

Wie das Modell-Projekt entstanden ist

Ein Modell-Projekt ist entstanden, um zu untersuchen, ob ein solches System auch im ländlichen Raum wirtschaftlich betrieben werden kann. Bisher ist das Ausleihen von Rädern hauptsächlich aus Großstädten bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor einem Monat hat die Stadt Wittenberge eine Patenschaft für eines der Fahrräder übernommen, nun gibt es auch in der Rolandstadt ein passendes Angebot für alle Radelfreunde. Um das Projekt zu unterstützen, hat die Stadt mit dem TGZ eine Marketing-Vereinbarung geschlossen und übernimmt ein Jahr lang die Kosten für ein Fahrrad.

Besonderes Angebot in den Ferien

Für viele Nutzer ist das erste Ausprobieren die größte Hürde. Um einen Anreiz zu schaffen, sich die DonkeyApp herunterzuladen und die Fahrräder selber einmal zu testen, gibt es die gesamten Sommerferien über bis zum 22. August die Möglichkeit, das Ganze für zwei Stunden kostenlos mit dem Code „Perleberg“ zu nutzen.

Wie genau es funktioniert? Kostenlose App herunterladen, anmelden, nächsten Standort suchen, Code eingeben, Fahrrad öffnen und losfahren. Abgestellt werden kann es an einem der festen Standorte. In Perleberg gibt es etwa Standorte am Bahnhof, am Großen Markt, am Kreiskrankenhaus und an der Kreisverwaltung. Ziel ist es, die Leihräder auch nach Ablauf des Modell-Projekts in der Region zu halten, das Konzept zu verstetigen und weitere Räder pro Stadt dazu zu holen.

Von MAZonline

Mehr aus Prignitz

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen