Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizeibericht

Prignitz: Illegale Abbuchungen, ein Bus-Unfall und ein Betrugsversuch

Ein 29-Jähriger aus Perleberg erwarb online einen Elektro-Scooter, der allerdings nie ankam. Die Bankverbindung und der vermeintliche Verkäufer stammen aus Litauen.

Ein 29-Jähriger aus Perleberg erwarb online einen Elektro-Scooter, der allerdings nie ankam. Die Bankverbindung und der vermeintliche Verkäufer stammen aus Litauen.

Perleberg. Ein 29-jähriger Perleberger hat am Mittwoch Strafanzeige wegen Betruges erstattet. Der Mann hatte über ein soziales Netzwerk einen Elektro-Scooter erworben und den Kaufpreis in Höhe von 150 Euro an eine litauische Bankverbindung überwiesen. Nach Überweisung wurde allerdings keine Ware geliefert und der Verkäufer war nicht mehr erreichbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pritzwalk: Illegal Geld vom Konto abgehoben

Ein 80-jähriger Pritzwalker hat am Dienstag eine Abbuchung in Höhe von 2000 Euro von seinem Konto festgestellt. Der Betrag wurde durch einen bislang unbekanntem Täter an einem Geldautomaten in Pritzwalk abgehoben. Den Verlust der EC-Karte, seines Personalausweises sowie von Bargeld hatte der Mann bereits beim Bezahlen seiner Einkäufe in einem Discounter in der Rostocker Straße festgestellt. Die EC-Karte wurde sofort gesperrt und die Kriminalpolizei ermittelt.

Perleberg: Bus fährt gegen Laterne

Der Fahrer eines Linienbusses ist am Mittwoch gegen 17.45 Uhr an der Einmündung Marienstraße/Wittenberger Straße in Perleberg mit einer Straßenlaterne kollidiert, als er einem anderen Verkehrsteilnehmer Platz machten wollte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Bus war nicht mit Fahrgästen besetzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.Gefälschten Überweisungsträger erkannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Karstädt: Bankmitarbeiter entdeckt gefälschten Überweisungsträger

Dem Mitarbeiter einer Bankfiliale sind in den vergangen Tagen Unregelmäßigkeiten an einem Überweisungsträger aufgefallen. Er informierte daraufhin das Unternehmen, das die Transaktion veranlasst hatte. Es stellte sich heraus, dass der dreistellige Spendenbetrag nicht durch die Firma angewiesen und der Überweisungsträger demnach offenbar gefälscht worden war. Wegen versuchten Betruges erstatte ein Mitarbeiter der Firma am Mittwoch Anzeige in der Inspektion in Perleberg.

Putlitz-Berge: 67-Jährige durchschaut Betrugsversuch

Eine 67-Jährige aus einem Ortsteil Putlitz-Berges hat am Dienstag gegen 11 Uhr eine Nachricht von einer bislang unbekannten Telefonnummer erhalten, in der sich der Absender als Angehöriger ausgab. Mit den Worten: „Mama/Papa, das ist meine neue Nummer. Mein Handy ist kaputtgegangen. Schreib mir eine Nachricht ...“ versuchte der Absender, eine persönliche Bindung zur 67-Jährigen aufzubauen. Die Frau durchschaute die Masche und kontaktierte ihre Kinder unter den bekannten Telefonnummern. Die wiederum versicherten ihr, die Nachricht nicht verfasst zu haben. Daraufhin zeigte die Prignitzerin den Betrugsversuch in Perleberg an.

Von MAZonline

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken