Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Pritzwalk

Neuer Parkplatz in Pritzwalk

Bürgermeister Ronald Thiel (2.v.l.) gibt den Parkplatz vorläufig frei. Der Vorsitzende des Bildungsausschusses, Klaus-Peter Garlin (CDU, 3.v.l.) freut sich mit ihm, dass die Fläche schon genutzt werden kann.

Bürgermeister Ronald Thiel (2.v.l.) gibt den Parkplatz vorläufig frei. Der Vorsitzende des Bildungsausschusses, Klaus-Peter Garlin (CDU, 3.v.l.) freut sich mit ihm, dass die Fläche schon genutzt werden kann.

Pritzwalk. Über 40 neue Parkplätze im Pritzwalker Hainholzweg können sich Autofahrer freuen. Nach dem Baubeginn Anfang Juni wurde die 1500 Quadratmeter große, neu gestaltete Fläche jetzt freigegeben. So kann man auf dem Gelände nahe der Quandt-Turnhalle schon parken. Ganz fertig ist alles dann im November.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

290 000 Euro für Pritzwalks Autofahrer

Zu den 40 Stellplätzen gehört ein behindertengerechter Parkplatz. Außerdem hat die beauftragte Firma Straßen- und Tiefbau Baatz aus Kyritz zwei vorhandene Parkplätze am Giebel der Quandt-Sporthalle behindertengerecht umgestaltet. Die Kosten von 290 000 Euro werden mit 217 000 Euro Zuschuss über die Leader-Förderung unterfüttert. Die Fläche ist nun mit Betonsteinen gepflastert.

Die Stellplätze selbst haben eine Oberfläche aus Ökopflaster, das besonders wasserdurchlässig ist. Für den Platz wurde eine teils geschlossene Regenentwässerung angelegt, die an den vorhandenen Regenwasserkanal angeschlossen ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kleine Eiche im neuen Pritzwalker Parkplatz

Eine kleine Eiche in der Mitte des Platzes, die zu Baubeginn umgesetzt und über den trockenen Sommer gegossen wurde, ist sehr gut angewachsenen und treibt sattes Grün. Dazu werden drei weitere Bäume und eine Hecke gepflanzt. Auch ein Zaun wird noch gebaut.

Einiges, unter anderem Lampen, wird wegen der aktuellen Engpässe etwas später geliefert. Dennoch folgte nun eine Teilfreigabe für den Platz, damit die fertigen Stellflächen nicht ungenutzt bleiben.

Freuen werden sich darüber Besucher der Sporthalle, Lehrer und Eltern der Quandtschule und des Hortes Kunterbunt, des Awo-Kleinstwohnheims und an den Wochenenden vielleicht auch Spaziergänger, die die Pritzwalker Innenstadt erkunden möchten.

Von MAZ-online

Mehr aus Pritzwalk

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken