Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Brand

Feuerwehreinsatz in Gottow: Mähdrescher komplett abgebrannt

Die Rauchwolke war bis Baruth zu sehen.

Die Rauchwolke war bis Baruth zu sehen.

Gottow. Am Samstagnachmittag rückten Einsatzkräfte mehrerer Ortsfeuerwehren zu einem Einsatz zwischen Gottow und Luckenwalde aus. Nahe der Kreisstraße 7222 zwischen in der Nähe des Schwarzen Weges war ein Mähdrescher während der Erntearbeiten in Brand geraten. Laut Polizeibericht wird ein technischer Defekt vermutet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Brand bei Luckenwalde: Feuerwehr verhindert Ausbreitung der Flammen

Den Feuerwehrleuten gelang es die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Durch den Einsatz von drei C-Rohren konnte verhindert werden, dass das Feuer auf das Getreidefeld und den in der Nähe befindlichen Wald übergriff.

Lesen Sie auch:

Die landwirtschaftliche Maschine hingegen war nicht mehr zu retten, der Mähdrescher wurde bei dem Vollbrand komplett zerstört. Die Polizei teilte am Sonntag mit, dass der Sachschaden auf etwa 450.000 Euro beziffert wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rauchwolke bis Luckenwalde und Baruth sichtbar

Durch den Brand hatte sich eine beachtliche Rauchsäule gebildet, die nach Aussage der Forst Brandenburg bis Baruth sichtbar war. Auch auf Social Media erhielt die große Rauchwolke reichlich Aufmerksamkeit – Menschen aus Luckenwalde und den Ortsteilen von Nuthe-Urstromtal hatten bei Facebook auf das Feuer aufmerksam gemacht.

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.