Vortrag

Jüterbog: Kritscher Blick auf die Landwirtschaft

Die Historikerinnen Alena Wagnerová (re.) und Iris Berndt, hier vor der Biogas-Anlage in Nonnendorf, erkundeten im vergangenen Jahr gemeinsam die Landwirtschaft des Niederen Flämings.

Die Historikerinnen Alena Wagnerová (re.) und Iris Berndt, hier vor der Biogas-Anlage in Nonnendorf, erkundeten im vergangenen Jahr gemeinsam die Landwirtschaft des Niederen Flämings.

Jüterbog. "Es steht alles sehr zweifelhaft auf dem Lande", lautete der Titel einer Sonderausstellung, die vor wenigen Monaten im Jüterboger Kulturquartier zu sehen war. Die Potsdamer Historikerin Iris Berndt hat Gedanken des Dichters und Gutsherrn Achim von Arnim mit den Aussagen von heutigen Land- und Forstwirten verglichen und eine kritische Analyse der heutigen Situation gewagt. Zusammen mit ihrer Kollegin Alena Wagnerová, die zum selben Thema in Tschechien gearbeitet hat, lädt Berndt am Sonntag um 17 Uhr unter der Überschrift "Der Hahn kräht überall genauso" zu einem Vortrag, bei dem sie mit ihren Zuhörern die Ergebnisse ihres Vergleichs diskutieren wollen.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen