Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Luckenwalde

DRK feiert Richtfest für neue Tagespflege

Den letzen Nagel schlägt Robby Walz vom DRK-Kreisvorstand ins Gebälk. Dachdeckermeister Mario Bayer schaut zu.

Den letzen Nagel schlägt Robby Walz vom DRK-Kreisvorstand ins Gebälk. Dachdeckermeister Mario Bayer schaut zu.

Luckenwalde.Sechs Monate nach dem ersten Spatenstich und nach dem Abschluss der Rohbauarbeiten wurde am Donnerstagvormittag Richtfest an der Beelitzer Straße direkt neben dem Gewerbehof mitten in Luckenwalde gefeiert. In weiteren sechs Monaten soll der Neubau bezugsfertig sein. Dort errichtet der Kreisverband Fläming-Spreewald des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eine neue Senioren-Tagespflege mit angeschlossener Hauskrankenpflege.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Krankenhaus braucht den Platz selber

Robby Walz vom DRK-Kreisvorstand und Referatsleiter für Finanzen überwand seine Höhenangst und begrüßte vom fast fertigen Flachdach aus die erschienenen Handwerker und DRK-Mitarbeiter. Er vertrat an diesem Tag den DRK-Präsidenten Dietmar Bacher und den DRK-Vorsitzenden Harald-Albert Swik. Beide sind derzeit im Urlaub, weshalb aber der Baufortschritt beid er Tagespflege nicht gehemmt werden sollte. Walz verriet auch den Grund für den Bau dieses Hauses: Zurzeit ist die ambulante Pflege des DRK für den Bereich Luckenwalde noch im örtlichen Krankenhaus untergebracht. Da muss sie in absehbarer Zeit raus, weil das Krankenhaus die Räume selbst benötigt.

Gelegenheit bot sich an

So bot sich ein Neubau an, um Platz für die Büro- und Sozialräume für die Pflegerinnen und Pfleger zu schaffen. Diese werden sich im Obergeschoss befinden. Bei dieser Gelegenheit kann das DRK die neue Einrichtung einer Senioren-Tagespflege im Erdgeschoss des Gebäudes eröffnen. Dort entstehen 14 Tagespflegeplätze, wo hilfebedürftige Menschen tagsüber betreut und versorgt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Richtfest trotz Flachdach

Beide Etagen haben jeweils eine Grundfläche von rund 300 Quadratmeter. Auch wenn darüber ein Flachdach thront, so ist die Dachkonstruktion trotzdem aus Holz und ein Richtfest unumgänglich. Den Richtspruch hielt Dachdeckermeister Mario Bayer vom Unternehmen Schaldach und Schröter aus Trebbin. Er wünschte dem Haus eine gute Zukunft.

Regen kam zur falschen Zeit

Anschließend versammelten sich die Handwerker, DRK-Mitarbeiter und die eingeladenen Gäste im Erdgeschoss des Rohbaus und ließen sich belegte Brote und eine heiße Suppe schmecken. Denn ausgerechnet beim Richtfestzeremoniell regnete es, zwar nicht besonders stark, dafür aber so wie schon lange nicht mehr.

Der DRK-Kreisverband rechnet als Bauherr mit weiteren sechs Monaten für den Innenausbaus des neuen Senioren- und Pflegezentrums.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Hartmut F. Reck

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.