Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Luckenwalde

Laser-Operation wird gut angenommen

Oberarzt Jan Dornbusch mit der modernen Laser-Technik.

Oberarzt Jan Dornbusch mit der modernen Laser-Technik.

Luckenwalde. Die im Januar am Luckenwalder Krankenhaus eingeführte Lasertherapie zur schonenden Behandlung von Hämorrhoiden, Steißbein- und Analfisteln wird von den Patienten sehr gut angenommen, teilt die Klinik mit. Die moderne Technik wurde auf Anregung von Oberarzt Jan Dornbusch angeschafft und verspricht im Gegensatz zum herkömmlichen Eingriff kleinere Operationswunden und eine kürzere Verweildauer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vier bis sechs Eingriffe pro Woche

Die Resonanz der Patienten lässt sich an Zahlen ablesen, teilt der Leiter Unternehmenskommunikation, Franz Christian Meier, mit. „Bis Dezember wurde die proktologische Sprechstunde von durchschnittlich acht bis zehn Patienten besucht. Seit Januar sind es 13 bis 15 Patienten, wobei das Interesse an der Lasertherapie zunimmt“, erklärt Meier. Bis Dezember wurden pro Woche ein bis zwei Hämorrhoiden-Operationen vorgenommen, seit Januar verschieben sich die Eingriffe zunehmend auf die Lasertherapie. „Für den Bereich Fisteln und Hämorrhoiden sind es seither vier bis sechs Eingriffe pro Woche mit Lasertherapie“, so Meier. Die proktologische Sprechstunde findet donnerstags von 10 bis 12 Uhr statt. Patienten brauchen eine Überweisung vom Facharzt.

Von Elinor Wenke

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken