Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ludwigsfelde

Bücher-Rückgabestation am Rathaus

Jetzt hat auch die Stadtbibliothek Ludwigsfelde eine Bücher-Rückgabestation

Jetzt hat auch die Stadtbibliothek Ludwigsfelde eine Bücher-Rückgabestation

Ludwigsfelde. Ein Edelstahlbehälter am Rathaus-Eingang Tanneur-Straße in Ludwigsfelde „schluckt“ seit Freitag-Vormittag außerhalb der Bibliothek-Öffnungszeiten ganz vorsichtig Bücher und CDs: Dort steht nun die seit drei Jahren erwartete Bücher-Rückgabestation, überdacht und barrierefrei erreichbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bibliotheksleiterin Gundula Dikow sagt: „In den zurückliegenden Jahren hatte jeder zweite neue Leser nach solch einer Möglichkeit gefragt.“ Und sie lacht, „säumige Leser haben nun wirklich keine Ausreden mehr.“ Zwei verschieden große Klappen lassen sich wie Briefschlitze öffnen. Dort hinein legen Leseratten und Bücherwürmer pünktlich vor dem Abgabetermin ihre ausgeliehen Bücher und CDs.

Station vandalismussicher und wetterfest

Bibliothekarin Kerstin Semerad habe sich bei verschiedenen Firmen und anderen Kommunen bundesweit zu diversen Rückgabe-Systemen schlau gemacht, erzählt Anja Ervens-Werner vom Gebäudemanagement der Stadt Ludwigsfelde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie bestellte schließlich diese Station, deren Kauf und Installation rund 10.000 Euro kosteten, und sagt: „Das Ding sieht zwar aus wie eine simple Metallkiste, ist aber vandalismussicher, mit einem Dach auch wirklich wetterfest und es hat ein interessantes Innenleben.“

Von der Terrasse der Stadtbibliothek Ludwigsfelde auf dem Rathausdach hat man einen guten Rundum-Blick

Von der Terrasse der Stadtbibliothek Ludwigsfelde auf dem Rathausdach hat man einen guten Rundum-Blick. Foto: MAZ/JA

Sie öffnet die Vorderfront und präsentiert zwei Rollcontainer, darin auf Federn montierte Ablagen, die sich mit immer mehr Gewicht immer weiter senken.

Und sie erklärt noch etwas: „In wirklich kritischen Momenten, wie Silvester oder bei Festen rund ums Rathaus, können wir die Container auch mal rausnehmen, dann sind die Klappen nicht zu öffnen.“ Das passiere jedoch nur stundenweise und würde dann auch deutlich sichtbar vermerkt, so die Frau vom Gebäudemanagement außerdem.

Von Jutta Abromeit

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken