Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ludwigsfelde: Einmaliges Kunstwerk scheint gerettet

8d132812-2970-11e9-b7da-469be2f43cec_05195746132
01 / 15

Jetzt wird Baurecht geschaffen für einen Wohnpark mit 50 bis 60 Eigenheimen auf dem 10,6 Hektar großen ehemaligen Armeegelände an der Ludwigsfelder Neckarstraße. Bis zum Mauerfall war dort das modernste Richtfunkbataillon der DDR stationiert, es hieß "Markus Wolf". Etliche der alten Platten und Gebäude werden abgerissen. Dieses Relief bleibt auf jeden Fall erhalten, so Firmenchef Jozsef Jagoschitz. Es stellt die Entwicklung der Nachrichtentechnik von der Antike bis zur Gegenwart dar. Foto: Abromeit

a16a74b4-2970-11e9-b7da-469be2f43cec_05195746997
02 / 15

Was passiert mit dem Relief "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an der Mauer des ehemaligen NVA-Objekts an der Ludwigsfelder Neckarstraße? Geschaffen hatte es 1981 der im Ort lebende Grafiker Volkhard Böhme, es zierte die Außenmauer eines Richtfunk-Bataillons. Jetzt entsteht auf dem Gelände ein Wohnpark.

c6e3a864-2970-11e9-b7da-469be2f43cec_05195747465
03 / 15

Was passiert mit dem Relief "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an der Mauer des ehemaligen NVA-Objekts an der Ludwigsfelder Neckarstraße? Geschaffen hatte es 1981 der im Ort lebende Grafiker Volkhard Böhme, es zierte die Außenmauer eines Richtfunk-Bataillons. Jetzt entsteht auf dem Gelände ein Wohnpark.

abc67412-2970-11e9-b7da-469be2f43cec_05195748105
04 / 15

Vier Meter lang ist der Entwurf des Reliefs "Geschichte der Nachrichtenübermittlung", das der Ludwigsfelder Volkhard Böhme 1981 für die Außenmauer des NVA-Richtfunk-Bataillons an der Neckarstraße schuf. Die Ludwigsfelder Museumschefin Ines Krause rollte ihn für die MAZ auf dem Fußboden aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
eb30749a-2970-11e9-b7da-469be2f43cec_05195748362
05 / 15

Einzelszene 1 des Reliefs "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an einer Mauer in der Ludwigsfelde Neckarstraße. Das Werk steht jetzt unter Denkmalschutz; geschaffen hatte es 1981 der Ludwigsfelder Grafiker Volkhard Böhme für die Außenwand des damals modernsten Richtfunkbataillons der DDR, das dort bis kurz nach dem Mauerfall stationiert war.

f9db7940-2970-11e9-b7da-469be2f43cec_05195748789
06 / 15

Einzelszene 2 des Reliefs "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an einer Mauer in der Ludwigsfelde Neckarstraße. Das Werk steht jetzt unter Denkmalschutz; geschaffen hatte es 1981 der Ludwigsfelder Grafiker Volkhard Böhme für die Außenwand des damals modernsten Richtfunkbataillons der DDR, das dort bis kurz nach dem Mauerfall stationiert war.

02899dd8-2971-11e9-b7da-469be2f43cec_05195749206
07 / 15

Einzelszene 3 des Reliefs "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an einer Mauer in der Ludwigsfelde Neckarstraße. Das Werk steht jetzt unter Denkmalschutz; geschaffen hatte es 1981 der Ludwigsfelder Grafiker Volkhard Böhme für die Außenwand des damals modernsten Richtfunkbataillons der DDR, das dort bis kurz nach dem Mauerfall stationiert war.

0dadfd26-2971-11e9-b7da-469be2f43cec_05195749626
08 / 15

Einzelszene 4 des Reliefs "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an einer Mauer in der Ludwigsfelde Neckarstraße. Das Werk steht jetzt unter Denkmalschutz; geschaffen hatte es 1981 der Ludwigsfelder Grafiker Volkhard Böhme für die Außenwand des damals modernsten Richtfunkbataillons der DDR, das dort bis kurz nach dem Mauerfall stationiert war.

Weiterlesen nach der Anzeige
188d8f2c-2971-11e9-b7da-469be2f43cec_0519575028
09 / 15

Einzelszene 5 des Reliefs "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an einer Mauer in der Ludwigsfelde Neckarstraße. Das Werk steht jetzt unter Denkmalschutz; geschaffen hatte es 1981 der Ludwigsfelder Grafiker Volkhard Böhme für die Außenwand des damals modernsten Richtfunkbataillons der DDR, das dort bis kurz nach dem Mauerfall stationiert war.

2586426e-2971-11e9-b7da-469be2f43cec_05195750465
10 / 15

Einzelszene 6 des Reliefs "Geschichte der Nachrichtenübermittlung" an einer Mauer in der Ludwigsfelde Neckarstraße. Das Werk steht jetzt unter Denkmalschutz; geschaffen hatte es 1981 der Ludwigsfelder Grafiker Volkhard Böhme für die Außenwand des damals modernsten Richtfunkbataillons der DDR, das dort bis kurz nach dem Mauerfall stationiert war.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken