Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bauen & Wohnen

Ludwigsfelde: Rousseau Park Süd fertig und eröffnet

Offizielle Fertigstellung/Eröffnung Rousseau-Park Süd

Offizielle Fertigstellung/Eröffnung Rousseau-Park Süd

Ludwigsfelde. Nach rund zwei Jahren Bauzeit und etwa 7000 Arbeitsstunden wurde am Dienstagnachmittag der Rousseau-Park Süd offiziell an die Stadt Ludwigsfelde übergeben. Obwohl es pünktlich zum Übergabetermin in der Französischen Allee wie aus Eimern goss, war die Stimmung bei allen Projektbeteiligten gut. Denn vom Regen profitieren nach den trockenen Sommertagen vor allem die jungen Pflanzen. Mit neu angelegten Wegen und Sitzmöglichkeiten kann der fertige Park nun von der Öffentlichkeit zum Spazierengehen und Verweilen genutzt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Insgesamt 200 Bäume und 1500 Sträucher wurden verpflanzt. Damit sei das eigentliche Soll noch übertroffen worden, erklärte Andreas Igel (SPD) am Dienstag. Der Bürgermeister durfte das grüne Band vor Ort symbolisch mit Callidus-Geschäftsführer Wolfgang Kleiner, Landschaftsarchitekt Luc Monsigny und Alpina-Niederlassungsleiter in Potsdam, André Landwehr, durchschneiden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Grünflächen machen rund 25 Prozent des Rousseau Parks aus

"Rund drei Fußballfelder groß ist der Südpark", sagt Wolfgang Kleiner zur Dimension. Etwa neun Fußballfelder öffentliche Grünfläche sind es im Nordteil des Rousseau-Parks. Macht in dem neuen Wohngebiet insgesamt eine etwa zwölf Fußballfelder große Parkanlage. Mit den Streuobstwiesen, die jedoch nicht für alle öffentlich zugänglich sind, stünden der Baufläche, die etwa 75 Prozent beträgt, etwa 25 Prozent Grünfläche gegenüber. Hinzu komme noch der angrenzende Wald, erklärt Projektmanager Tobias Loeffler. Auch dort sei die Eigentümer-Gesellschaft Callidus aktuell dabei, diesen "nutzbar zu machen, ohne Grünfläche zu zerstören", so Loeffler. Enge Abstimmungen gebe es dazu unter anderem mit der Stadt und dem Verein "Ludwigsfelder Kieze", der noch einen Trimm-Dich-Pfad auf der Wunschliste hat.

Der Rousseau Park Süd ist offiziell fertiggestellt. Das wurde am Diesntag mit den Projektbeteiligten gefeiert.

Der Rousseau Park Süd ist offiziell fertiggestellt. Das wurde am Diesntag mit den Projektbeteiligten gefeiert.

Das Stadtgrün ist in Ludwigsfelde immer wieder ein Thema. Wie Andreas Igel (SPD) berichtet, seien aber auch die Häuslebauer im Rousseau-Park dazu verpflichtet, ihren Teil zu mehr Grün und zu einem besseren Klima beizutragen. So müssten auf jedem Grundstück „großkronige Laubbäume“ gepflanzt werden. Nur Rasenfläche oder Steinwüsten sind also im Rousseau-Park keine Option.

Der Rousseau Park Süd wurde am Dienstag offiziell für die Öffentlichkeit zur Nutzung freigegeben.

Der Rousseau Park Süd wurde am Dienstag offiziell für die Öffentlichkeit zur Nutzung freigegeben.

Ob die Hauseigentümer diese Abmachung auch einhalten, werde von der Stadt kontrolliert, so Igel. Rund 5000 Menschen, so schätzt die Stadt, werden den jungen Stadtteil einmal bewohnen. Tobias Loeffler erklärt zum aktuellen Stand im gesamten Rousseau-Park: "Etwa 50 Prozent der Fläche ist schon bebaut und bewohnt." Bis Mitte 2024, schätzt er, werden die Bautätigkeiten abgeschlossen sein. Die Stadt geht in diesem Zuge davon aus, dass das rasante Wachstum in Ludwigsfelde einen Höhepunkt erreichen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Letzte Baugenehmigung ist da: Wohnungen und Einzelhandel rund um Rewe-Markt

Für Callidus steht als nächstes Bauprojekt die Fertigstellung des Quartierzentrums entlang der Rousseauallee an. Die ersten Mehrfamilienhäuser stehen bereits und die Nachfrage ist groß, berichtete Wolfgang Kleiner am Dienstag. Die ersten Mieter ziehen in den nächsten Wochen bereits ein. Darüber hinaus verkündete der Callidus-Geschäftsführer: "Es geht nahtlos weiter. Wir haben heute für den letzten Teil die Baugenehmigung bekommen." Damit könne nun final auch der Ausbau des Gebietes rund um den neuen Rewe-Supermarkt starten.

Lesen Sie auch

In der Summe sollen in dem neuen Quartier einmal 270 Wohnungen entstehen. Zum Zeitplan für die noch zu bauenden Mehrfamilienhäuser sagt Tobias Loeffler: „Ende 2023 sollen die Rohbauten stehen.“ Geplant seien für den Bereich rund um Rewe auch noch ergänzend Flächen für den Einzelhandel und „so eine Art Flaniermeile“, wo die Bewohner noch weitere Einkäufe tätigen können. Genaue Details dazu würden sich aber erst noch im Laufe der Zeit ergeben, so der Projektmanager.

Mehr aus Ludwigsfelde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken