Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Veranstaltungstipps

TF und LDS: Das ist los am Wochenende rund um Luckenwalde, Wildau und Klausdorf

Der Kleinbeerener Musiksommer geht am 31. Juli in die nächste Runde. Das Trio Vita Sonante präsentiert um 17 Uhr in der Kirche Kleinbeeren Instrumentalstücke aus der Renaissance-Zeit, der Romantik bis zum Folk. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Der Kleinbeerener Musiksommer geht am 31. Juli in die nächste Runde. Das Trio Vita Sonante präsentiert um 17 Uhr in der Kirche Kleinbeeren Instrumentalstücke aus der Renaissance-Zeit, der Romantik bis zum Folk. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Teltow-Fläming/Dahme-Spreewald. Am Freitag, Samstag und Sonntag locken Veranstaltungen nach Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming. Die MAZ bietet einen Überblick:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Performance und Swing im E-Werk Luckenwalde

Das Bosem Trio und Linda K. sorgen für Swingklänge beim Sommerfest im E-Werk Luckenwalde

Das Bosem Trio und Linda K. sorgen für Swingklänge beim Sommerfest im E-Werk Luckenwalde

Luckenwalde. Zum Abschluss der "Power Nights"-Ausstellung im Luckenwalde E-Werk gibt es eine Sinnesreise sowie ein Sommerfest mit Livemusik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Künstler Isabel Lewis und Sissel Tolaas verbünden sich mit dem Solistenensemble Kaleidoskop und dem Komponisten Ethan Braun und erschaffen eine wandernde und wachsende Performance, die die Besucherinnen und Besucher am Sonnabend, dem 30. Juli, auf eine Reise mitnimmt und mehrere Sinne anspricht. In H_SPACE_H bewegt sich das Publikum wie durch eine Partitur, in der Gerüche, Bewegungen und Klänge zu Elementen werden, die die Erfahrung des Übergangs durch Raum und Zeit zwischen Berlin und Luckenwalde verstärken, heißt es vom Veranstalter. Die Performances sind in den Zügen, die am 30. Juli am Bahnhof Berlin Südkreuz starten (um 14.41 Uhr und 15.47 Uhr) zu erleben. Abschließend geht es mit der Performance in die Mendelsohnhalle. H_SPACE_H wird gezeigt im Rahmen der Finissage der Ausstellung „Power Nights: Being Mothers“ vom E-Werk Luckenwalde.

Neben der Finissage feiert das E-Werk in Zusammenarbeit mit dem benachbarten Stadtbad aus der Bauhaus-Ära ab 15 Uhr ein Sommerfest. Zu dem Angebot des Sommerfestes zählen zwei Führungen durch das E-Werk und das Stadtbad, bei denen die Geschichte und die aktuelle Nutzung der Gebäude erkundet und ein Blick hinter die Kulissen der Kunststromproduktion geworfen werden kann.

Ein Zauberer-Workshop für Kinder sowie Musik der Live-Swing-Band Borem Trio & Linda K. runden den Nachmittag ab.

Fußballfest mit Livemusik in Luckenwalde

Toni Gutewort and his Dance Orchestra spielen beim FSV-Sommerfest am 30. Juli in Luckenwalde auf.

Toni Gutewort and his Dance Orchestra spielen beim FSV-Sommerfest am 30. Juli in Luckenwalde auf.

Luckenwalde. Das letzte Juliwochenende – 30. und 31. Juli – hat es in diesem Jahr wieder in sich. Zum einen veranstaltet der FSV 63 Luckenwalde gemeinsam mit Die Luckenwalder auf dem Gelände des Werner-Seelenbinder-Stadions das FSV-Sommerfest für alle Bürger der Stadt Luckenwalde. Zum anderen findet in diesem Jahr zeitgleich die zweite Auflage des Internationalen U 17-GG8-Youngster-Cup statt, den der FSV 63 gemeinsam mit dem 1.FC Union Berlin ausrichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits im vergangenen Jahr war der FSV 63 Luckenwalde gemeinsam mit dem 1. FC Union Berlin Ausrichter für ein internationales U 17-Turnier, an dem neben dem 1. FC Union Berlin auch Teams europäischer Top-Klubs wie Paris Saint-Germain oder dem FC Valencia sowie dem FC Bayern München teilgenommen haben. In diesem Jahr konnte ein noch hochkarätigeres Feld zusammengestellt werden. Am 30. und 31. Juli erwartet die Besucher ab 10 Uhr toller Fußball, der in Luckenwalde von Talenten des FC Bayern München, Borussia Dortmund, Hertha BSC Berlin, 1. FC Union Berlin, FC Porto, Olympique Marseille, Tottenham Hotspurs, Benfica Lissabon, FC Basel und des FSV 63 Luckenwalde U 17 geboten wird. Die Besucher des Sommerfestes können sich auf ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Attraktionen freuen.

Eintrittskarten für den Youngstercup gibt es unter https://youngstercup.com/tickets/

Das Sommerfest startet am Sonnabend, dem 30. Juli, ab 15 Uhr. Neben dem mobilen Fanshop des Zeughauses des 1. FC Union Berlin und sportlichen Aktivitäten auf dem Kunstrasenplatz des Werner-Seelenbinder-Stadions (Fußball im Soccercourt, Torwandschießen, Schussgeschwindigkeitsmessanlage und so weiter) sorgt ab 18 Uhr DJ Gentle J für gute Laune und musikalische Umrahmung. Ab 20 Uhr gibt es zudem Livemusik. Toni Gutewort and his Dance Orchestra wird Tanzfans bis 0 Uhr auf ihre Kosten kommen lassen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt. Darum kümmern sich die Mitglieder des FSV 63 Luckenwalde. Karten für die Abendveranstaltung wird es an der Tageskasse ab 19.30 Uhr geben.

Rummblubbern am A10-Center Wildau

Das „Rummblubbern“ findet diesmal im A10-Center statt. Organisator Dirk Marx in seinem Cadillac vor dem Haupteingang. 

Das „Rummblubbern“ findet diesmal im A10-Center statt. Organisator Dirk Marx in seinem Cadillac vor dem Haupteingang.

Wildau. Vom 29. bis 31. Juli werden drei Tage lang alle möglichen US-Cars, teilweise auch Oldtimer, am A  10-Center Wildau zu sehen sein. Die Autos kommen aus ganz Deutschland, sie werden auf einer eigens eingerichteten Parkfläche in der Nähe des Haupteingangs geparkt. Besucher können sie aus der Nähe betrachten, sich mit den Besitzern unterhalten, es werden Händler vor Ort sein, es gibt Essen und Musik und in schöner Regelmäßigkeit fahren besondere Wagen auf die Bühne und die stolzen Eigentümer erzählen ihre Geschichte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonntag gegen 14 Uhr endet das Ganze dann mit einer gemeinsamen Ausfahrt, die über Waltersdorf, Schulzendorf und Wildau nach Königs Wusterhausen führt. Die Veranstaltung initiiert Dirk Marx, der seit 2016 das „Rummblubbern in Königs Wusterhausen veranstaltet.

Geld gesammelt werden soll auch: Vor allem über Sponsoren soll Geld für das Kinderhospiz in Burg/Spreewald zusammenkommen. „Es geht dabei darum, den Bedarf von Angehörigen todkranker Kinder zu decken“, sagt Marx. Bei seiner jüngsten Aktion in Königs Wusterhausen, dem größten Peace-Zeichen aus Autos, sammelte er im Frühjahr 2.600 Euro für den Stadtjugendring, damit dieser Deutschkurse für ukrainische Jugendliche ausrichten kann.

Von Freitag bis Sonntag beginnt die Autoshow jeweils um 10 Uhr, Fahrzeuge und Besitzer sammeln sich bereits ab 9 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Orgelkonzert in Eichwalde

Christoph Bornheimer gibt am 30. Juli ein Orgelkonzert in der evangelischen Kirche Eichwalde.

Christoph Bornheimer gibt am 30. Juli ein Orgelkonzert in der evangelischen Kirche Eichwalde.

Eichwalde. Christoph Bornheimer gibt am Sonnabend, dem 30. Juli, ein Orgelkonzert in der evangelischen Kirche Eichwalde. Beginn ist um 18 Uhr. Auf dem Programm des in Strausberg bei Berlin und in Heidelberg lebenden und wirkenden Organisten stehen Werke von J. S. Bach, J. Haydn, C. Franck, S. Karg-Elert und Improvisationen. Im Rahmen des Brandenburger Orgelsommers hatte der Organist schon bereits vor zwei Jahren erste Tuchfühlung mit der Eichwalder Orgel genommen. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rangertouren zum World-Ranger-Day

Das Naturschutzgebiet Zarth bei Treuenbrietzen ist Ziel einer Ranger-Tour.    

Das Naturschutzgebiet Zarth bei Treuenbrietzen ist Ziel einer Ranger-Tour.

Treuenbrietzen. Wer mehr über die Arbeit der Rangerinnen und Ranger in Brandenburg und in der ganzen Welt erfahren will, kann die Naturwächterinnen und -wächter anlässlich des World Ranger Days am 31. Juli auf einer Tour begleiten. So geht es im Naturpark Nuthe-Nieplitz auf einer Rad- und Wandertour durch das märchenhafte Naturschutzgebiet Zarth, auch "Teufelswald" genannt. Gestartet wird mit einer Radtour zum Wendewasser. Anschließend folgt eine Wanderung durch den Zarth. Es handelt sich um eine familienfreundliche Tour. Die Tour startet am 31. Juli um 9.30 Uhr. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Die Führung ist kostenfrei, Spenden sind erbeten. Mitzubringen sind Verpflegung, Sitzunterlage, Fahrrad, eventuell eigenes Fernglas, Bestimmungsbuch und Insektenschutz. Anmeldungen unter Tel. 033748/1 65 73 oder an anna.futterer@naturwacht.de möglich.

Teupitz. Eine Tour mit den Rangerinnen und Rangern des Naturparks Dahme-Heideseen durch die abwechslungsreiche Landschaft südlich des Teupitzer Sees startet ebenfalls am 31. Juli. Treffpunkt ist um 10 Uhr nahe Teupitz. Die Tour ist rund sechs Kilometer lang und führt ins Naturschutzgebiet Mühlenfließ-Sägebach. Empfohlen werden festes Schuhwerk, Getränke und etwas Verpflegung, bei Bedarf Mückenschutz. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, was eine erforderlich macht: Tel. 033768/50118 oder per Mail an dahme-heideseen@naturwacht.de.

Neptun-Taufe und Line-Dance auf der Klausdorfer Festwiese

Klausdorf. Am 30. und 31. Juli findet nach zwei Jahren Corona-Pause wieder das Fischerfest am Mellensee statt. Auf der Festwiese neben dem Strandbad Klausdorf geht es zwei Tage rund. Der Samstagnachmittag beginnt um 14 Uhr mit Spiel, Spaß und viel Unterhaltung, Kaffee und Kuchen, bevor die kolumbianische Tanzgruppe Canoafolk die Fischerfestbesucher unterhält. Am Abend unterhält das Duo "Fairschärft" mit Country- und anderer Musik zum Line-Dancen. Traditionell folgt die Krönung der Fischerkönigin am Abend – in diesem Jahr aber mit einer Überraschung, die noch nicht verraten wird. Der Abend schließt mit musikalischer Unterhaltung von DJ Micha Fried.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weiter geht es schon am Sonntagmorgen ab 10 Uhr, wo bei Musik der Flämingthaler Musikanten eine Reihe von Ehrengästen erwartet werden. Zwischendurch gibt es den Wettbewerb im Fischerstechen, Seilziehen mit Hindernis, Neptuns Taufe und Line-Dance mit den Crazy Cowboy Dancers aus der Gemeinde am Mellensee. In der Pause zwischen Alleinunterhalter Manuel Meier aus dem Spreewald und der abschließenden Tanzshow der Gruppe Kerstin Kurrat aus Teltow werden Bürger der Gemeinde geehrt, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit auf sich aufmerksam gemacht haben. Wie vor Corona gibt es auch 2022 wieder eine Tombola mit attraktiven Preisen.

Noch mehr Fußball in Luckenwalde

Luckenwalde. Am 29. Juli gastiert die "Straßenfußball-Liga für Toleranz" auf dem Luckenwalder Boulevard. In zwei Altersklassen werden Kinder, Jugendliche und alle anderen, die sonst noch gerne mitkicken wollen, in verschiedenen Teams, die jeweils aus drei Feldspielerinnen und -spielern bestehen, auf einem Kleinspielfeld gegeneinander antreten. Die Anmeldung wäre ab 16 Uhr möglich, Start des Turniers ist dann um 17 Uhr. Alle Teilnehmenden erhalten Snacks und Give-aways.

Die Veranstaltung wird maßgeblich vom Jugendforum Teltow-Fläming, der Stadt Luckenwalde sowie der Brandenburgischen Sportjugend organisiert. Lokale Akteure wie zum Beispiel die Kreissportjugend oder hiesige Jugendclubs unterstützen ebenfalls bei der Umsetzung.

Wilder Wald in der Oberförsterei Hammer

Groß Köris. Im Waldkino Hammer ist am 29. Juli die Dokumentation "Der wilde Wald" zu sehen. Der Film beleuchtet den Nationalpark Bayerischer Wald. Die ehemaligen Wirtschaftswälder sind, seitdem der Mensch nicht mehr eingreift, mittlerweile ein richtiger Urwald mit einem einzigartigen Ökosystem geworden. Der Film zeigt, dass die Koexistenz von Mensch und unberührter Natur möglich ist. Beginn ist um 19 Uhr in der Landeswaldoberförsterei Hammer an der B 179.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fotografien im Kunstflügel Rangsdorf

Rangsdorf. Vom 30. Juli bis 21. August zeigt die Gedok Brandenburg in der Galerie Kunstflügel in Rangsdorf Fotografien, die in Workshops mit Frauen mit Sorgeverpflichtungen entstanden sind. Begleitet durch professionelle Fotografinnen und Künstlerinnen haben sich Brandenburgerinnen verschiedenen Alters in den letzten zwei Monaten intensiv mit Fotografie auseinandergesetzt und allein und in Gruppen zum Thema "Gehen oder Bleiben" gearbeitet.

„Gehen oder Bleiben“ ist das diesjährige Thema der Brandenburgischen Frauenwoche, das nach Perspektiven für Frauen in Brandenburg fragt. Entsprechend haben sich die Teilnehmerinnen in den Workshops mit ihren eigenen Lebensrealitäten auseinandergesetzt und nach Motiven gesucht, die das Jahresthema spiegeln. Es sind vielfältige Bilderzählungen entstanden, die das soziale Miteinander zeigen, die Mobilität und (lückenhafte) Infrastruktur in unserem Flächenland in den Blick nehmen und nicht zuletzt das Bleiben-Können auch auf diesem Planeten reflektieren.

Zur Ausstellung erscheint ein Kalender mit Motiven der Teilnehmerinnen. Die Gedok knüpft mit den Workshops an das Projekt „Halbe.Welt Halbes Leben“ der Vereine Halbe.Welt und Shia Landesverband Brandenburg aus dem letzten Jahr an. Ziel ist es, möglichst barrierearm kulturelle Teilhabe zu ermöglichen und die Begegnung zwischen Kunstinteressierten und Künstlerinnen auch in Praxisformaten zu fördern.

Feste, Messen und Märkte und Kinder

Großziethen. Die SG Großziethen feiert ihr Sommerfest am 31. Juli auf dem Sportplatz. Von 12 bis 18 Uhr findet das Fest unter dem Motto "Berlin und Brandenburg setzen ein Zeichen für den Kinderschutz" statt und sorgt für Spiel und Spaß für Kinder, Tombola und vielem mehr. Zu Gast sind das Bündnis Kinderschutz sowie dessen Botschafter, Stefan "Hunter" Lutter sowie der Gewaltpräventionsberater Carsten Stahl. Zudem gibt es Gastauftritte der Freiwilligen Feuerwehren Schönefeld und Großziethen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lübben. Auf der Schlossinsel Lübben gastiert vom 29. bis 31. Juli die Messe "Lebensart". Das Angebot der rund 100 Aussteller umfasst neues Mobiliar für Haus und Garten, Leckereien aus aller Welt, handgefertigte Mode und Schmuck, Wellness- und Kosmetikprodukte, Pflanzen, Dekoartikel und vieles mehr. Die Messe ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Pätz. In Pätz wird am 30. Juli ein Sommerfest gefeiert. Los geht es um 14 Uhr auf der Dorfaue.

Lübben. Der letzte Heimatmarkt in diesem Jahr findet am 30. Juli von 8 bis 13 Uhr in der Breiten Straße in Lübben statt. Zugleich kann auch ein Baby- und Kleinkind-Flohmarkt besucht werden.

Königs Wusterhausen. Unter dem Motto "Malen wie ein König" sind Ferienkinder ab fünf Jahren am 29. Juli ab 11 Uhr, im Schloss Königs Wusterhausen willkommen. Die Kinder erfahren in diesem Workshop, wie und warum König Friedrich Wilhelm I. zu Pinsel und Palette griff. Nach einer kurzen Bildbetrachtung malen sie ihr Lieblingsbild im Festsaal des Schlosses nach. Das Material dafür wird gestellt. Weitere Informationen: Tel. 03375/21 17 00.

Partys und Konzerte

Luckenwalde. Eine Singleparty steigt am 30. Juli im Waldidyll im Luckenwalder Elsthal. Los geht es um 20 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Thyrow. In der Kulturscheune Thyrow steigt am Freitag, dem 29. Juli, ein Kubanischer Abend mit Rody Reyes und Havanna con Klasse. Beginn ist um 20 Uhr. Karten und weitere Informationen unter Tel. 033731/84 20.

Genshagen. Auf dem Gutshof Genshagen gibt es am 30. Juli ab 20 Uhr Streetfood und die Silent Disco. Silent Disco bedeutet, man bekommt Kopfhörer und kann einen Musikkanal mit der passenden Musik der 3DJs wählen: Elektro, Indie Dance, Techno, Rock und Alternative sowie All-time Favourites.

Thyrow. Ein offener Workshop Historische Tänze der Zollwache Trebbin findet am 31. Juli um 18.30 Uhr im Gemeindezentrum Thyrow statt. Die Teilnehmer erlernen Tänze aus Mittelalter und der Renaissance unter professioneller Anleitung. Der Kurs ist auch für Anfänger geeignet. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 0172/4 11 26 11.

Sperenberg. Die Sperenberger Kirchengemeinde lädt am 31. Juli zu einer neuen Reise durch die Welt der Filmmusik ein. Matthias Wacker, Saxofon, Sylvia Tazberik, Gesang, Andreas Kaiser, Orgel, und Mirko Schurig, Schlagzeug, präsentieren Glanznummern aus Filmen mehrerer Jahrzehnte. Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Kirche Sperenberg.

Ausstellungen und Poesie

Siethen. "Landlust" in Bildern und Poesie gibt es am 31. Juli in der Dorfkirche Siethen. Die Ludwigsfelder Malerin Lina Yell präsentiert ihre großformatigen, farbenfrohen Bilder, dazu liest Maren Ruden Lyrik, Kurzprosa und spontane Gedanken zu der künstlerischen Arbeit der beiden. Beginn ist um 15 Uhr. Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen im Kirchgarten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gölsdorf. Eine Besichtigung der Bockwindmühle in Gölsdorf ist am Sonntag, 31. Juli, von 14 bis 17 Uhr möglich. Vor Ort erhalten die Besucher Erklärungen zur Mühle und können nebenbei historische Landmaschinen und Geräte besichtigen. Zudem gibt es Kaffee und Kuchen.

Rangsdorf. Eine Reihe von Novellen, Geschichten und Liedern ausgehend vom Decamerone des Giovanni Boccaccio sind beim Kapellenabend am 30. Juli auf dem Waldfriedhof Rangsdorf zu sehen. Beginn ist um 19 Uhr. Es liest Burkhart Demberg, musikalisch begleitet wird er von Anne C. Gloss an der Geige und Monika Kosmetschke an der Flöte.

Prieros. Die Fotos des letztjährigen Fotowettbewerbs zum Jahrebuch 2022 werden am 30. Juli in der Alten Schule Prieros präsentiert. Ab 15 Uhr können Interessierte die schönsten Fotos bewundern. Bei einer abschließenden Veranstaltung übergeben die Naturparkverwaltung und der NABU Dahmeland den Fotografinnen und Fotografen ihre Werke in Großformat und auf Leinwand gedruckt.

Sportlich per pedes, mit dem Rad oder schwimmend

Stücken. Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung lädt für Sonntag, 31. Juli, zu einer kostenfreien Wanderung auf dem Ortolan-Rundweg ein. Start ist 10 Uhr an der Bushaltestelle in Michendorf/Ortsteil Stücken. Natur- und Kulturführerin Brita Hannemann lotst die Gruppe gekonnt und mit unterhaltsamen Informationen über die etwa sechs Kilometer lange Strecke. Wanderschuhe werden empfohlen.

Anmeldungen unter mail@besucherzentrum-glau.de oder Telefon 033731/70 04 62.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Großbeeren. Eine Radtour "Zur Schleuse Klainmachnow" – mit Start und Ziel in Großbeeren – wird am Sonntag, dem 31. Juli, angeboten. Die Rundtour ist circa 34 Kilometer lang, der Start erfolgt um 10.30 Uhr am Gedenkturm. Unterwegs ist eine Einkehr in einem Biergarten geplant. Anmeldung erbeten unter Tel. 033708/44 50 40 oder info@radtouren-rangsdorf.de

Teupitz. Am 30. Juli findet wieder das beliebte Seeschwimmen in Teupitz am See statt. Geschwommen wird wie in den letzten Jahren vom Tuptzer Hafen in Richtung Egsdorfer Horst. Der erste Start wird gegen 11 Uhr für die 1300-Meter-Runde stattfinden. Der zweite Start für die 700-Meter- Runde ist gegen 13 Uhr geplant.

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen