Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei

Aus dem TF-Polizeibericht: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

In Zossen brannte eine Gartenlaube ab, vermutlich war es Brandstiftung.

In Zossen brannte eine Gartenlaube ab, vermutlich war es Brandstiftung.

Zossen. Die Polizei ist in der Nacht zu Freitag zu einem Brand hinzugerufen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verdacht auf Brandstiftung: Gartenlaube komplett zerstört

Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet aus bislang ungeklärter Ursache eine Gartenlaube in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Personen kamen nicht zu Schaden, die Gartenlaube wurde jedoch vollständig zerstört. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Polizei hat eine Anzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt führt nun die Kriminalpolizei.

Unfallflucht in Rangsdorf: Auto beschädigt und abgehauen

Ein Pkw Volkswagen wurde zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen auf einem Parkplatz in der Straße Am Strand in Rangsdorf beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige wegen einer Unfallflucht auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trebbin: Werkzeug von Firmengelände gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag begaben sich unbekannte Täter in Trebbin in der Zossener Straße auf ein umfriedetes Firmengrundstück und entwendeten von der Ladefläche eines abgestellten Lkw diverse Werkzeuge. Der Diebstahlsschaden beträgt etwa 500 Euro. Polizisten sicherten Spuren und nahmen eine Strafanzeige auf.

Niederer Fläming: Wildunfall mit einem Reh

Am Donnerstagabend befuhr der Fahrer eines Pkw Opel die Ortsverbindungsstraße zwischen Herbersdorf und Hohenseefeld, als ein Reh über die Fahrbahn lief. Es kam zu einem Zusammenstoß, das Tier starb am Unfallort. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt und der Opel fahrbereit. Der Sachschaden: etwa 3.000 Euro. Die Polizei nahm den Unfall auf und verständigte den zuständigen Jagdpächter.

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.