Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei

TF-Polizeibericht: Von Unfallflucht bis Randale im Strandbad

Nach einem nächtlichen Unfall in Großbeeren alarmierten Zeugen die Polizei. Der Verursacher war geflüchtet, konnte aber schnell dingfest gemacht werden.

Nach einem nächtlichen Unfall in Großbeeren alarmierten Zeugen die Polizei. Der Verursacher war geflüchtet, konnte aber schnell dingfest gemacht werden.

Großbeeren. Zeugen beobachteten, wie ein Pkw am Sonntag kurz nach Mitternacht auf der Dorfaue in Großbeeren gegen einen geparkten Pkw stieß und danach flüchtete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Großbeeren betrunken gegen stehenden Pkw gefahren und geflüchtet

Die Polizei konnte das flüchtige Fahrzeug in der Ortslage Großbeeren stoppen. Der Fahrer räumte seine Beteiligung ein und stimmte einer Atemalkoholmessung zu. Der dabei ermittelte Wert begründete den Verdacht einer Straftat. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an und stellte den Führerschein sicher. Der Sachschaden: 16.000 Euro.

Klausdorf: Von Baustelle Schiebegerüst und Klappleitern entwendet

Unbekannte Täter öffneten im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag und Samstagmittag auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in Klausdorf den mit einem Zahlenschloss gesicherten Bauzaun und entwendeten ein Schiebegerüst sowie zwei Klappleitern. Der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Freibad Dahme randaliert

Unbekannte Täter randalierten im Freibad Dahme während der Schließzeit zwischen Freitagnachmittag und Samstagfrüh. Sie warfen einen Sonnenschirm und eine Kiste ins Schwimmbecken, legten eine Leiter aufs Sprungbrett. Einen grün-grauen Sonnenschirm mit einem Durchmesser von 2,50 Metern ließen sie mitgehen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Ludwigsfelde: Betrunkener rammt Verkehrszeichen

In einem Kreisverkehr in Ludwigsfelde fuhr ein Golf-Fahrer gegen ein Verkehrszeichen und entfernte sich dann. Die durch Zeugen alarmierte Polizei erwischte den alkoholisierten Mann am Bahnhof Unfallschaden: 2.000 Euro.

Angetrunken in Jüterbog mit nicht versichertem E-Scooter unterwegs

Am Freitagabend erwischte eine Polizei-Streife in Jüterbog einen angetrunkenen E-Scooter-Fahrer. Er war ohne erforderlichen Versicherungsschutz unterwegs. Er muss mit einem Bußgeld und einer Anzeige rechnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.