Newsletter „MAZ Update“

Bundesweite Razzia gegen Reichsbürger ++ Zwei Weltkriegsbomben in Oranienburg entschärft ++ Geduldsprobe für PCK Schwedt

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute ist einer von diesen Tagen, an denen man morgens das Radio anmacht, die Nachrichten wahrnimmt und denkt: Habe ich das jetzt wirklich gehört? Ein Adliger, eine Richterin mit AfD-Parteibuch, mehrere Ärzte, Lehrer und Unternehmer sowie aktive und ehemalige Bundeswehrsoldaten sollen, gestützt auf ein weit verzweigtes Netzwerk aus Reichsbürgern und Verschwörungsideologen, einen Staatsstreich in Deutschland geplant haben. Das Ganze war offenbar keine verrückte Kneipenidee gelangweilter Hobby-Schwurbler. Es gab, glaubt man den Ermittlern, bereits einen konkreten Plan für einen handfesten Putsch. Ein Kommando sollte das deutsche Parlament stürmen und Bundestagsabgeordnete in Handschellen abführen. Über das Radio sollte dann ein Codewort ausgegeben werden, woraufhin „Blackouts“ ausgelöst werden sollten. Am Ende sollte der Sturz der Regierung stehen. Unfassbar!

Heute morgen ließ die Bundesanwaltschaft 22 mutmaßliche Mitglieder der Gruppe sowie drei mutmaßliche Unterstützer festnehmen. In elf Bundesländern wurden rund 150 Häuser, Wohnungen und Büros durchsucht. Auch in Brandenburg gab es zwei Hausdurchsuchungen. Einer der Anführer der Truppe ist offenbar Heinrich XIII. Prinz von Reuß (71), Immobilienunternehmer aus Frankfurt/Main und Gutsherr eines Jagdschlosses in Thüringen. Die Ermittler glauben, dass er eine Art „Rat aus Gleichgesinnten“ um sich geschart hat. In der „Reichsbürger“-Szene soll der Adlige einen Kultstatus erreicht haben. Ebenfalls festgenommen wurde die Richterin Birgit Malsack-Winkemann. Sie saß von 2017 bis 2021 für die AfD im Bundestag und kehrte nach ihrem Ausscheiden aus dem Parlament als Zivilrichterin am Landgericht in den Berliner Justizdienst zurück – gegen den Willen des Senats. Wie das Landgericht Berlin mitteilte, wird Malsack-Winkemann zunächst nicht mehr an aktuellen Entscheidungen des Gerichts beteiligt.

Auch wenn die mutmaßlichen Verschwörer aus dem Verkehr gezogen wurden und noch nicht erwiesen ist, wie konkret die Gefahr tatsächlich war: Es gibt keinen Grund für eine Verharmlosung. Allein die Tatsache, dass Juristen, Bundeswehrangehörige und Menschen mit „bürgerlichen“ Berufen aus der vermeintlichen Mitte der Gesellschaft an solchen Verschwörungsplänen stricken, ist alarmierend. Da ist etwas verrutscht, und zwar heftig.

Angesichts dieser Dramatik ging fast unter, dass es heute noch ein wichtiges Treffen beim Deutschen Fußballbund gab. Nach dem schmählichen Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der WM in Katar sollte reiner Tisch gemacht werden. Es gab wilde Spekulationen über einen personellen Neuanfang, auch für den Posten des Bundestrainers wurden schon neue Namen gehandelt. Am Ende des Tages steht fest: Hansi Flick bleibt Coach der DFB-Elf. Für den zurückgetretenen Nationalmannschafts-Geschäftsführer Oliver Bierhoff wird es keine schnelle Nachfolge geben.

Mit dieser Information entlasse ich Sie in einen hoffentlich entspannten Feierabend.

Ihr

Henry Lohmar

MAZ-Chefredakteur

 

Der MAZ-Adventskalender

Im digitalen Adventskalender der MAZ sind viele tolle Gewinne versteckt. Den heutigen Preis sponsert unser Partner Stadler. Hier geht es zum heutigen Türchen!

 

Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

Schlag gegen „Reichsbürger“: Tausende Polizeibeamte wie hier in Frankfurt haben am Mittwoch Objekte unter anderem auch in Niedersachsen durchsucht.

Bundesweite Razzia gegen Reichsbürger: Auch Hausdurchsuchungen in Brandenburg

Die Reichsbürgerszene steht in Deutschland im Visier des Verfassungsschutzes. Nun sind Tausende Polizisten in fast allen Bundesländern ausgerückt, um Verdächtige festzunehmen. Laut Bundesanwaltschaft plante eine Gruppe den Staatsumsturz. Jetzt lesen

Geduldsprobe für PCK Schwedt: Bund sichert bisher nur die Hälfte der Auslastung zu – Task Force wird aufgelöst

Wie die Raffinerie zum neuen Jahr mit alternativem Öl versorgt wird, ist weiter offen. Staatssekretär Michael Kellner verwies für den Bund im Wirtschaftsausschuss des Landtags nur auf laufende Gespräche mit Polen und Kasachstan. Und erregte den Unmut von Abgeordneten. Jetzt lesen

„Kultur der Angst“: Zentralrat sieht Vorwürfe gegen Rabbiner Walter Homolka bestätigt

Es geht um Einschüchterung, sexuelle Belästigung und auch um Korruption: Der Zentralrat der Juden hat am Mittwoch ein Gutachten zu den Vorwürfen gegen Rabbiner Walter Homolka vorgelegt. Für Homolka fällt es vernichtend aus. Wissenschaftsministerin Manja Schüle geht auf Distanz. Jetzt lesen

 

Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Bundespolizist Frank Malack kontrolliert Fahrgäste eines Flix-Busses.

Streife am Ende der Balkanroute: So sucht die Bundespolizei nach Schleusern

Schlepper verdienen am Leid von Migranten. Die Bundespolizei versucht ihnen das Geschäft zu verderben – die MAZ hat eine Frühschicht an der deutsch-polnischen Grenze begleitet. Jetzt lesen

Zwei Weltkriegsbomben in Oranienburg entschärft

Zwei Weltkriegsbomben wurden am Mittwoch in Oranienburg entschärft. Dafür trat ab 8 Uhr ein Sperrkreis mit einem Radius von 1000 Metern in Kraft. Rund 2800 Menschen waren davon betroffen. Die MAZ war live dabei. Jetzt lesen

Abtreibung erklärt: Medizinstudierende üben Schwangerschaftsabbrüche an Papayas

Wer seine Po-Form googelt, muss mit fruchtigen Beschreibungen des eigenen Gesäßes leben. In der Medizin hingegen können solche Vergleiche ziemlich nützlich sein. So auch beim Papaya-Workshop der MHB. Jetzt lesen

Mitten in der Krankheitswelle: Lieferengpass bei Kinder-Fiebersaft in Potsdamer Apotheken

Grippe, RS-Viren, Corona: Hunderte Kinder in Potsdam sind aktuell krank. Doch ausgerechnet jetzt ist der Fiebersaft in vielen Apotheken knapp. Doch es gibt Alternativen. Jetzt lesen

 

Und was war sonst noch los?

Niederlage für Republikaner in Georgia: Trumps ultimative Demütigung

Reihenweise sind die Kandidaten des Ex-Präsidenten bei den Zwischenwahlen durchgefallen. Nun scheitert Trump ausgerechnet im Schicksalsstaat Georgia erneut und schenkt Joe Biden einen zusätzlichen Senatssitz. Für die Welt ist das eine richtig gute Nachricht, doch die US-Demokraten könnten ein Problem bekommen, kommentiert Karl Doemens. Jetzt lesen

Getötete 14-Jährige nach Angriff in Illerkirchberg beigesetzt

In Illerkirchberg ist die bei einem Angriff getötete 14-Jährige beigesetzt worden. Polizisten waren am Friedhof, damit die Trauerfeier geordnet ablaufen konnte. Jetzt lesen

Frühere AfD-Abgeordnete Malsack-Winkemann bei Razzia in Reichsbürgerszene festgenommen

Bei einer großangelegten Razzia gegen die Reichsbürgerszene wurden am Mittwoch 25 Menschen festgenommen. Darunter ist auch die frühere AfD-Bundestagsabgeordnete Birgit Malsack-Winkemann. Jetzt lesen

 

Tipp des Tages

Frank Schöbel auf einem undatierten Foto, der Mode nach handelt es sich um die 1970er Jahre.

Frank Schöbel wird am Sonntag 80 Jahre alt und gibt ein Konzert

An seinem Geburtstag tritt Frank Schöbel zur Jubiläums-Gala in Prenzlau auf – noch gibt es Karten. Im MAZ-Interview äußert er sich über die Schlagerwelt und macht seine Meinung zu Vergangenheit und Gegenwart deutlich. Jetzt lesen

 

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@maz-online.de

Schön, dass Sie uns lesen!

News direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Verwandte Themen

Letzte Meldungen