Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Newsletter „Potsdam ganz nah“

Justizskandal beim Waldstadt-Mord ++ Rekordbaby im EvB ++ Besuch im Café Hedwig

MAZ - Newsletter " Potsdam ganz nah " - Header

MAZ - Newsletter " Potsdam ganz nah " - Header

Liebe Leserinnen und Leser,

gehen Sie mit mir auf eine Reise! Erste Station: der Nordpol. Dort hat der Potsdamer Forscher Markus Rex ein ganzes Jahr im (nicht mehr so ewigen) Eis verbracht. Vermutlich wird er über diese Erfahrung auch in der Oberlinrede 2022 sprechen – am Donnerstag wurde bekannt, dass Rex nach Volker Schlöndorff und Wim Wenders in diesem Jahr diese Rede halten darf.

Zweite Station: Minsk. Und diesmal wirklich und nicht nur das Kunsthaus am Brauhausberg. Die belarussische Hauptstadt ist das Thema einer Ausstellung im Kreativhaus Rechenzentrum. Welche Verbindungen gibt es wirklich zwischen Potsdam und Minsk, die über die gegenseitigen gastronomischen Einrichtungen in der DDR-Zeit hinausreichen? „Gastmoderne“ ist noch bis 27. Oktober zu sehen und bietet tolle Einblicke und Originalobjekte aus beiden Städten und Lokalen.

Dritte Station: München und Dresden. Da herrscht eine Pracht! Eine Toilettenpracht, sage ich Ihnen! Alles feine Pinkel! Die bayerische und die sächsische Residenzstadt schnappen Potsdam im WC-Ranking deutscher Urlaubsstädte die Krone weg. Die Preußen landen im Mittelfeld. Woran das liegt, lesen Sie hier.

Vierte Station: Berlin. Haben die etwa auch schönere und sauberere Toiletten? Nein, aber die Busfahrer der Bundeshauptstadt verdienen einfach mehr als die Potsdamer Kollegen. Wie soll die „Fahrerflucht“ von Potsdam nach Berlin da eingedämmt werden?

Übrigens fand gerade auch wieder Stadtverordnetenversammlung statt – und falls Sie das nicht wussten: Die MAZ-Lokalredaktion macht sich die bis zu sieben Stunden langen Sitzungen nicht leicht, sondern berichtet jeden Monat live in einem Ticker aus dem Stadtparlament. Da geht es um die ganz banalen Dinge des Alltags, die zahlreiche Potsdamer betreffen (etwa die neuen Verträge der Stadt mit Kita-Trägern oder das Sozialbudget der Stadt, das trotz Haushalsloch nicht schrumpfen soll - und ein Miet- und Räumungsmoratorium der Pro Potsdam)– und um das Schauspiel der kommunalen Politik mit den Nettigkeiten der verschiedenen Fraktionen untereinander. Lesen Sie doch mal rein.

Herzlichst,

Ihr Peter Degener

Redakteur der MAZ-Lokalredaktion Potsdam

 

Stadtgespräch

Die Potsdamerin Josefine U. wurde in der Waldstadt von ihrem früheren Lebensgefährten Christian P. erstochen, der Mordprozess vor dem Landgericht Potsdam hat gerade begonnen. Hätte die Justiz diesen Tod verhindern können? Wie MAZ-Recherchen belegen, warnten Experten eindringlich vor dem psychisch labilen Mann, der sie am 1. März 2022 tötete – aber die Justizbehörden reagierten nicht. Dabei schätzte die Bewährungshelferin des Täters nur zwei Wochen vor der Tat die Gefahr, dass seine frühere Lebensgefährtin Josefine U. „das nächste Opfer“ sein könnte, als „groß“ ein. Sein Verteidiger Matthias Schöneburg sagt: „Er war eine tickende Zeitbombe.“ Lesen Sie hier die Vorgeschichte der Tat, die gerade dabei ist, zum Justizskandal zu werden.

 

-Anzeige-

Klassik am Sonntag Junior: Mitmachaktion und Konzert mit Mama, Papa, Oma, Opa

Mit Bodypercussion und Bewegungsspielen lernen Kinder von 8-12 Jahren ein Musikstück kennen, das sie nach der Pause gemeinsam mit ihren Eltern im Konzertsaal hören.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Besondere Geschichte

Familie Graedtke mit Bentley in Potsdam.

Familie Graedtke mit Bentley in Potsdam.

Es ist gegen 10 Uhr am Vormittag des 8. April, Freitag. Nicole Graedtke ist im fünften Monat schwanger, als sie sich plötzlich nicht gut fühlt. Sicherheitshalber macht sich die 39 Jahre alte Potsdamerin auf den Weg ins Klinikum „Ernst von Bergmann“ – eine Ahnung, die ein Leben retten wird. Noch nie ist im Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikum ein so junges Frühchen geboren worden. Der Oberarzt David Szekessy, Chef der Neonatologie, weiß um das äußerst große Risiko, dass das Baby bald sterben könnte. Und er weiß auch, dass viele der so früh Geborenen mit mittleren oder schweren Behinderungen leben müssen.

Erst fünf Monate nach seiner Geburt durften die Eltern ihren Sohn Bentley endlich nach Hause bringen - und luden die MAZ zu sich. Für das Gespräch haben die Eltern den Oberarzt von seiner Schweigepflicht entbunden. Die Graedtkes selbst schildern detailliert, was sie durchlitten haben: „Um anderen Mut zu machen, dass man auch so etwas durchstehen kann“. Und MAZ-Autor Carsten Holm hat daraus einen ganz besonderen Text gemacht. Jetzt lesen

 

Kulinarischer Tipp

Neues Café Hedwig im neuen Kunsthaus Minsk: Gastro-Team Lena und Sebastian Frenkel (Mitte) sowie Anja und Dennis Fischer.

Das Gastro-Team am ungewöhnlichen Tresen im Café Hedwig.

Mit dem Kunsthaus Das Minsk wurde auch eine neue (Museums-)Gastronomie eröffnet: das Café Hedwig. Ein Potsdamer Quartett betreibt es, setzt auf Regionalität, Nachhaltigkeit und die guten, alten Erinnerungen.

„Mit Streuselkuchen, Schneewittchenwelle und Kaltem Hund wie an Omas Kaffeetafel“, beschreibt Anja Fischer den gastronomischen Fokus. Das Obst, derzeit Pflaumen und Äpfel, sowie Gemüse kommen vom Florahof Potsdam, der Kaffee, der auf Wunsch auch mit einer Milchalternative aus Erbsenprotein serviert wird, von der Kaffeerösterei Herrmann aus Beelitz. MAZ-Genussexpertin Manuela Blisse hat für Sie herausgefunden, was das neue Café im Kunsthaus Minsk so potsdamerisch macht. Erste Erkenntnis: Man sagt jetzt „Gehen wir bei Hedwig“. Jetzt lesen

 

-Anzeige-

mazubi, unser digitaler Ausbildungsmarkt ist online!

In unserem E-Magazin finden Sie und angehende Berufseinsteiger nützliche Tipps rund um das Thema Ausbildung und Bewerbung, sowie zahlreiche Infos zu diversen Berufen und offenen Ausbildungsangeboten. Klicken Sie sich jetzt rein!

 

Bilderrätsel: Wo ist das?

Wo ist das in Potsdam?

Wo ist das in Potsdam?

Ein wehender weißer Vorhang vor dem geöffneten Fenster – ein friedliches Bild. Doch da stimmt doch was nicht. Vorhänge sollten doch drinnen wehen, während man sinnierend nach draußen blickt! Dazu kommt eine Reihe von Kübeln und Töpfen auf dem Fensterbrett sorgen für einen bunten und natürlichen Ausblick. Vermutlich gaukelt man sich innerhalb der Wohnung damit einen grünen Blick in die Ferne vor. Wo verwirrt ein Mieter mit seiner Outdoor-Gardinenstange die Passanten?

Wenn Sie die Antwort kennen, schicken Sie uns bis zum Sonntag, 9. Oktober, die Antwort über dieses Online-Formular.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir ein MAZ-Überraschungspaket.

Und hier finden Sie die Auflösung des Bilderrätsels der letzten Woche.

 

Das ist los im Umland

Gustav und Helene Quandt aus Michendorf feiern am 6. Oktober 2022 Kronjuwelenhochzeit.

Gustav und Helene Quandt aus Michendorf feierten am Donnerstag Kronjuwelenhochzeit.

Kronjuwelenhochzeit: Gustav und Helene Quandt sind 75 Jahre verheiratet: Ihre Liebe begann auf einer Parkbank

Er ist 98, sie 97 Jahre alt und beide sind sie seit 75 Jahren verheiratet. Am 6. Oktober feiern Gustav und Helene Quandt aus Michendorf dieses seltene Jubiläum – die Kronjuwelenhochzeit. Bevor sie sich einst allerdings trauen konnten, musste eine Bedingung erfüllt werden. Jetzt lesen

CDU-Kreischef Christian Große im Interview: „Der rot-grüne Zeitgeist ist vergänglich“

Christian Große aus Werder spricht als neu gewählter CDU-Kreischef in Potsdam-Mittelmark über Ziele, das Verhältnis zum Landrat und Kommunikation mit Ortsverbänden. Jetzt lesen

Regional miteinander verbunden: Richtfest des TKS-Bauhofes

In Stahnsdorf wurde das Richtfest des regionalen Zweckverbandes gefeiert – die Bürgermeister zeigten ungewohnte Einigkeit. Die Kosten des Bauhofes für Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf sind unterdessen um mehr als zwei Millionen Euro gestiegen und damit an der Grenze, so Geschäftsführer Uwe Brinkmann. Jetzt lesen

 

Wir nehmen‘s sportlich

2004 holte Yvonne Bönisch Judo-Olympiagold – als bislang einzige Deutsche.

2004 holte Yvonne Bönisch aus Potsdam Judo-Olympiagold – als bislang einzige Deutsche.

Potsdam, Israel, Österreich: Der Erfolgsweg von Olympiasiegerin Yvonne Bönisch

2017 verließ die Judo-Olympiasiegerin Yvonne Bönisch nicht nur Potsdam, sondern Deutschland, weil ihr hier die Perspektive als Trainerin fehlte. Nach Station in Israel genießt sie inzwischen als Chefcoach von Österreich weltweit ein Top-Ansehen. Jetzt lesen

Football-Experte Roman Motzkus: „Eine der Ligen wird implodieren“

Der „ran“-Kommentator spricht über die Entwicklung des Brandenburger Vereins, dessen Chancen im Finale gegen die Schwäbisch Hall Unicorns sowie Spannungen zwischen der GFL und ELF. Jetzt lesen

 

Tipps fürs Wochenende

In Potsdam können Sie dieses Wochenende auf Entdeckungsreise gehen – etwa zum Mond, um dort etwas Jazz zu erleben. Oder lernen Sie Neues über die Wende in Potsdam und wie sie auch von Frauen maßgeblich beeinflusst wurde. Auch für die Kleinen gibt es viel zu entdecken: Bei einer Familiennacht im Extavium Potsdam. Hier hat die MAZ für Sie einige Wochenend-Highlights gesammelt.

Und was bietet das Potsdamer Umland? In Werder können Sie Wasserbüffel-Spezialitäten kosten, in Kleinmachnow einer brandneuen Orgel mit mehr als 1700 Pfeifen lauschen, und in Teltow wird gebastelt. Das alles und noch mehr bietet die Region ihren Einwohnern und Besuchern dieses Wochenende. Die MAZ hat für Sie die interessantesten Veranstaltungen gesammelt.

 

Video: Marcus gibt seinen Senf dazu

Der Feinkosthändler Marcus Gude kommentiert für die MAZ jede Woche die aktuellen Potsdamer Ereignisse.

Der Feinkosthändler Marcus Gude kommentiert für die MAZ jede Woche die aktuellen Potsdamer Ereignisse.

Radfahrer leben gefährlich, das weiß unser Videokolumnist Marcus Gude nur zu gut. Besonders heikel ist das so genannte Dooring, dabei könnten Autofahrer das Problem ganz einfach abstellen. Das Video mit dem sichtlich genervten Kolumnisten gibt es hier.

Text und Video: Saskia Kirf

 

Hafemeister: Das Letzte kommt zum Schluss

Ganz, ganz früher war es ja mal die Einheitspartei....

Text und Karikatur: Jörg Hafemeister

 

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an potsdam-newsletter@maz-online.de

Schön, dass Sie uns lesen!

News direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken